Wer seinen Antrieb regelmäßig pflegt, vermindert Verschleiß und fährt länger rasselfrei. Trotzdem kommt irgendwann die Zeit für einen Kettenwechsel. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in beiden Fällen vorgehen.

  • Diese Werkzeuge brauchen Sie: 1 Reifenheber*, 2 Ritzelbürste*, 3 zwei saubere, fusselfreie Lappen*, 4 kleine Bürste oder Zahnbürste*, 5 Eimer mit Spüli-Wasser*, 6 Schmiermittel*
  • 1 – Kette reinigen: Groben Verschmutzungen rücken Sie am besten mit einer kleinen Bürste und einer ordentlichen Ladung Spüli-Wasser zu Leibe. Eine alte Zahnbürste lässt sich hier gut zweitverwerten. 
  • 2 – Kette reinigen: Legen Sie dann einen feuchten Lappen um die Kette und entfernen Sie den restlichen Dreck, indem Sie die Kurbel rückwärts drehen. Lassen Sie die Kette anschließend trocknen.
  • 3 – Antrieb reinigen: Befreien Sie auch die Ritzel und Kettenblätter von groben Verschmutzungen. Mit einer speziellen Ritzelbürste kommen Sie gut in die engen Zwischenräume.
  • 4 – Antrieb reinigen: Wer es besonders sauber liebt, kann einen Lappen mit Spüli-Wasser befeuchten. Damit lassen sich auch noch die letzten Öl- und Schmutzspuren aus den Zwischenräumen entfernen.
  • 6 – Kette schmieren: Seien Sie sparsam beim Ketteschmieren und träufeln Sie etwas Schmierstoff auf jedes Gelenk. Am besten funktioniert das auf der Innenseite des Antriebsstrangs.
  • Diese Werkzeuge brauchen Sie: 1 Nietwerkzeug*, 2 Lappen*, 3 neue Kette*, 4 Rohloff-Caliber- oder Var-Verschleißlehre*, 5 Zange für Kettenschloss* oder Rohrzange*, 6 Kettenschloss und/oder Nietstift* (Pin unterschiedlich für 9/10fach!), Speiche als "dritte Hand"
  • 1 – Verschleiß messen: Geht am einfachsten mit einer Kettenverschleißlehre. Hier zeigen wir Ihnen, was Sie dabei beachten sollten (Klick).
  • 2 – Kette öffnen: Legen Sie die Kette in den Nietendrücker und drücken Sie den Niet vollständig aus der Lasche heraus. Danach können Sie die Kette aus dem Antrieb entnehmen.
  • 3 – Sram-Kettenschloss öffnen: 9fach-Schlösser lassen sich per Hand öffnen: Drücken Sie die Laschen mit zwei Fingern zusammen und schieben Sie die Laschen mit der anderen Hand gegeneinander. 
  • 4 – Sram-Kettenschloss öffnen:  Für 10fach-Schlösser benötigen Sie eine Rohrzange oder eine spezielle Zange (z. B. von BBB). Nach dem Öffnen lässt sich das Schloss nicht mehr verwenden.
  • 5 – Kettenlänge ermitteln: Fädeln Sie die Kette ein und legen Sie sie über großes Kettenblatt und kleines Ritzel. Längen Sie die Kette so ab, dass der Schaltkäfig bei geschlossener Kette senkrecht steht.
  • 6 – Kette entlasten: Zur Montage sollte die Kette spannungsfrei sein. Legen Sie sie daher auf die kleinsten Zahnkränze. Als dritte Hand dient ein Stück gebogene Speiche.
  • 7 – Kette verschließen: Drücken Sie den neuen Nietstift, bis Sie einen leichten Anschlag spüren, durch die Lasche. Den Überstand können Sie mit dem Nietendrücker abbrechen.
  • 8 – Kette gängig machen: Lässt sich das vernietete Kettenglied nur schwer bewegen, können Sie es vorsichtig zu allen Seiten biegen und es somit wieder gängig machen.
  • 9 – Kettenschloss schließen: 9fach-Schlösser schließt man einfach per Hand. 10fachSchlösser benötigen etwas Kettenzug. Ziehen Sie hierfür die Vorderradbremse und steigen Sie einmal kräftig aufs Pedal.