Werkstatt-Zusatz: Sicher Schrauben

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 11 Jahren

Immer wieder passieren Unfälle, wenn Hobbyschrauber in der eigenen Werkstatt Hand ans Bike anlegen. Mit dem ein oder anderen Tipp vom Profi können Sie dies vermeiden. Unsere Werkstatt-Specials aus den vergangenen Heften helfen Ihnen beim Schrauben. Mit den Tipps und Tricks von BIKE-Werkstattchef Hans-Peter Ettenberger sind Sie auf der sicheren Seite.


Arbeiten mit DOT-Bremsflüssigkeit:

Wenn Sie beim Entlüften Ihrer Scheibenbremsen mit DOT oder anderen Bremsflüssigkeiten arbeiten, ziehen Sie Einweghandschuhe an. So kommt Ihre Haut nicht mit der giftigen DOT-Flüssigkeit in Berührung.


Entsorgen von Ölen und Flüssigkeiten:

Alte Bremsflüssigkeit gehört nicht in den Abfluss! Entsorgen Sie die Bremsflüssigkeit und alte Öle stets im Sondermüll. Städtische Bauhöfe sind eine gute Anlaufstelle für die Entsorgung.


Arbeiten an Dämpfer und Gabel:

Bevor Sie irgendeine Arbeit an Gabel oder Dämpfer durchführen, lassen Sie immer die komplette Luft ab. Überprüfen Sie das Ventil lieber zweimal, bevor Sie den Dämpfer zerlegen. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, dann schrauben Sie das Ventil ab.

Spannen Sie den Dämpfer einen Schraubstock ein,um ihn aufzudrehen.


Allgemeines:

Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Arbeitsbereich für sich alleine haben. So kommen Sie sich nicht in die Quere und haben genug Platz zum Arbeiten. Halten Sie Ihren Arbeitsplatz sauber und ordentlich. Chaos und Dreck haben in Ihrer Hobbywerkstatt nichts verloren.

Wenn Sie ein Bauteil in seine Einzelteile zerlegen, gehen Sie folgendermaßen vor: Breiten Sie auf der Werkbank saubere, saugfähige Tücher oder Lappen aus. Damit verhindern Sie, dass die Einzelteile verschmutzen. Legen Sie nun die zerlegten Teile in umgekehrter Reihenfolge in einer Reihe auf die Tücher. So wissen Sie nachher sofort wie die Nabe oder der Steuerkopf wieder richtig zusammengesetzt wird.

Die nächste Regel sollten Sie auf jeden Fall beherzigen. Dadurch hätte sich schon manch schwerer Unfall vermeiden lassen. Beenden Sie Ihre begonnenen Arbeiten immer komplett! Schließen Sie Ihre Arbeit erst ab bevor Sie mit etwas anderem beginnen.


Anziehen von Schrauben:

Wahrscheinlich haben Sie es bereits oft genug gehört. Aber man kann es nicht oft genug sagen: Benutzen Sie zum Festziehen von Schrauben einen Drehmomentschlüssel und beachten Sie die Anzugsmomente der einzelnen Schrauben. Falls auf einem Bauteil keine Anzugsmomente stehen, klicken Sie sich im Internet auf die Hersteller-Seite. Dort finden Sie in der Regel eine Angabe.


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag