• Altes Felgenband entfernen, das neue straff aufziehen. Wichtig: alle Speichenöffnungen abdecken. Eclipse und DT Swiss liefern doppelseitiges Klebeband, auf dem das Gummiband (Schritt 2) festgeklebt wird. Danach Felgenband an der Ventilöffnung der Felge mit einem Schraubendreher durchbohren.
  • Zuerst das Ventil festschrauben, dann das Dichtgummiband auf das Felgenband aufziehen. Ein Schraubendreher hilft. Beim Plattenkiller das Gummiband vorher in Spüli-Lösung tauchen, dann passt sich das Band besser der Felge an. Vorsicht mit spitzen Gegenständen!
  • Reifen aufziehen und aufpumpen. Wenn sich der Reifen schwer aufziehen lässt, die Seiten mit Spüli-Lösung einreiben. Leichter geht das Aufpumpen mit Kompressor. Wo Luft entweicht, leicht drücken, dass sich die Form des Reifens anpasst. Pumpen, bis sich der Reifen mit einem Knall in die Felgenflanke setzt.
  • Ventil am besten mit speziellem Werkzeug entfernen, um dieses nicht zu beschädigen. Die Luft strömt aus dem Reifen, dieser bleibt jedoch passend auf der Felge. Den Mantel mit Spülmittellösung einreiben, um später undichte Stellen zu sehen – dort bilden sich Bläschen.
  • Milch einfüllen. Wichtig: Dichtmilch gut schütteln, dass sich die Mikropartikel verteilen. Auf die Mengenangaben der Hersteller achten. Bei Plattenkiller ca. zwei Messbecher, bei Eclipse und DT Swiss eine Flasche pro Reifen. Ventilkopf einschrauben, Reifen nach oben drehen und wieder aufpumpen.
  • Milch verteilen. Dadurch werden Löcher abgedichtet. Den Reifen langsam drehen und die Milch vorne und hinten an die Seitenwände schütteln. Wo Luft austritt, bilden sich Bläschen (Spülmittelschaum). Die Milch gezielt dorthin bringen. Danach den Reifen für 20 Minuten pro Seite waagerecht auf einen Eimer legen, damit die Seitenwände und die Kontaktstellen zur Felge abgedichtet werden.