Umbau am Bike Umbau am Bike Umbau am Bike

Umbau am Bike

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 12 Jahren

Wer sein Bike umrüsten will, muss genau schauen, was passt. Immer neue Standards für Bike-Teile machen den Markt unübersichtlich. Wir zeigen, welche Systeme es gibt und ob der Umbau Vorteile bringt.

Wer sein Bike umrüsten will, braucht harte Nerven. Einfach ein Teil kaufen, anschrauben und fertig – das ist sehr lange her. Heute muss man ganz genau das Kleingedruckte lesen. Wer etwa eine neue Gabel mit “QR-15”-Achse anschafft, braucht zusätzlich ein kompatibles Laufrad oder zumindest eine passende Nabe. Und dass die Bremse oder der Vorbau mit der neuen Forke harmoniert, ist längst nicht sicher. Manche Kombinationen sind von vorneherein unvereinbar und schränken die Auswahl stark ein – auch das muss man beachten. Viele Standards am Bike haben sich über die Jahre hinweg etabliert. Doch die Entwicklung wird immer schneller. Neue Techniken, neue Lösungswege und höhere Belastungen im Bike-Alltag erfordern ein Umdenken.


Im PDF-Download finden Sie Hilfe zu den Themen:

• Federgabel

• Hinterbau

• Lenker und Vorbau

• Laufrad

• Kurbel

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Umbau am Bike

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag