• Eisen auf Eisen Damit es nie so weit kommt, sollten Sie die Belagstärke regelmäßig checken. Material, Wetter und Bremsverhalten bestimmen über die Lebensdauer.
  • Beläge ausbauen Laufrad ausbauen, dann zuerst den Sicherungs-Splint entfernen, danach die Schraube lösen. Nun die Beläge samt Feder aus der Bremszange entnehmen.
  • Kolben zurückdrücken Bei schwergängigen oder verschmutzten Bremskolben sollten Sie zunächst die Kolben reinigen. Drücken Sie anschließend die Kolben mit dem Spreizblock zurück in die Zange. Schieben Sie zum Entlüften den Block komplett hinein und belassen ihn bis zum Ende dort.
  • Beläge montieren Ob alt oder neu: Die Bremsbeläge sollten Sie erst nach eventuellen anderen Arbeiten ganz am Ende in die Feder einsetzen und wieder in die Zange stecken.
  • Beläge sichern Vergessen Sie abschließend nicht, die Beläge mit der 2,5-mm-Inbus-Schraube (maximal mit 0,9 Nm ) und dem Sicherungs-Splint zu sichern.