BIKE Header Campaign
Pedal-Service Crank Brothers selbst machen Pedal-Service Crank Brothers selbst machen

Service: Crank Brothers-Pedale

Workshop: So pflegen Sie Crank Brothers-Pedale

Stefan Frey am 26.05.2014

Eggbeater, Mallet und Co. sind bekannt für ihre hervorragende Funktion, nicht aber für die Haltbarkeit der Lager. Mit dem Rebuild-Kit lassen sich die Crank Brothers-Pedale selbst warten.

Dank günstigem Rebuild-Kit lassen sich die Pedale von Crank Brothers in wenigen Schritten runderneuern. Wir zeigen, wie es geht.

Pedale Service Crank Brothers selbst

Dieses Werkzeug brauchen Sie: 1. Schlosserhammer; 2. kleine Ratsche mit 8er-Nuss; 3. großer Schraubendreher; 4. 8er-Inbus;   5. 25er-Torx,; 6. Crank Brothers Rebuild Kit. Eggbeater, acid, candy, mallet, quattro, 50/50 acid & mallet 1, 2 oder 3 verwenden alle dasselbe Set. Erhältlich in zwei Qualitäten ab 15,90 Euro.

Crank Brothers Pedale Mallet Wartung

Crank Brothers Mallet DH im Detail
Komplett zerlegt erkennt man gut die Einzelteile des Pedals und in welcher Reihenfolge sie auf die Achse und ins Gestell gehören. Nadellager (oder Gleitlager) liegen auf der Innenseite, die Kugellager sind an der Außenseite des Pedals angebracht.

Demontage und Ausbau der Lager

Fotostrecke: Crank Brothers-Pedale: Demontage und Ausbau

Pedal-Service Crank Brothers selbst machen

Workshop Pedal-Service: Hier wird gerade die Abdeckkappe vorsichtig abgenomen.

Pedalservice_Crankbros002

Mit einer kleinen Ratsche und einer Achter-Nuss können Sie nun die Kontermutter, die der Sicherung der Achse dient, aufschrauben. Halten Sie dazu den Pedalkörper und die Spindel mit Ihrer freien Hand fest.

Pedalservice_Crankbros003

Die Pedalachse lässt sich nun einfach nach unten herausziehen. Nehmen Sie den alten Dichtungsring ab, er wird durch eine neue Dichtung ersetzt. Säubern Sie die Pedalachse dann von altem Schmiermittel.

Pedalservice_Crankbros006

Bei Candy-, Mallet- und 50/50-Pedalen müssen Sie nun noch den Pedalkörper auseinanderschrauben. Spannen Sie hierfür den Pedalkörper in den Schraubstock ein und entfernen Sie mit einem 25er-Torx die Sicherungsschrauben.

Pedale Service_Crank Bros

Im Profil erkennt man deutlich die unterschiedlichen Lagerarten, die verwendet werden. Auf der Innenseite sitzt ein Nadellager, auf der Außenseite ein Kugellager. Beim günstigen Rebuild Kit wird statt des Nagellagers ein Gleitlager verwendet.

Pedalservice_Crankbros008

Die Führungsbuchsen auf der Innenseite der Pedalhälften müssen nun auch noch entfernt werden. Hierfür eignet sich am besten ein Cutter. Damit können die Kunststoffbuchsen vorsichtig aus der Fassung gelöst werden.

Pedalservice_Crankbros009

Lager ausklopfen Zum Ausklopfen der Lager setzen Sie am besten den Pedalkörper wieder auf den Schraubstock. Das Ausklopfwerkzeug liegt im Rebuild Kit bei. Schlagen Sie die beiden Lager vorsichtig mit dem Hammer nach unten raus.

Pedalservice_Crankbros013

Vor dem Zusammenbau sollten Sie auf jeden Fall die Achse an den Lagersitzen auf Rillen oder Vertiefungen überprüfen. Gegebenenfalls muss die Achse erneuert werden. Auch hierfür hält Crank Brothers Ersatzteile parat.

Pedalservice_Crankbros012

Drei Teile sollten Sie nun aus jeder Seite entfernt haben. Kugellager, O-Ring und kurze Führungsbuchse aus der Außenseite. Das Nadellager, einen O-Ring und eine breitere Führungsbuchse aus der Innenseite des Pedals.

Crank Brothers Pedale Service

Die Abdeckkappe mit einem großen Schraubendreher vorsichtig abnehmen. Dazu einen 8er-Inbus-Schlüssel mit dem kurzen Ende nach oben zeigend in den Schraubstock klemmen und das Pedal auf den Inbus-Schlüssel setzen.

Montage des Crank Brothers-Pedals

Fotostrecke: Crank Brothers-Pedal zusammenbauen

Pedalservice_Crankbros014

Die neue Dichtung schieben Sie als erstes auf die Pedal­achse. Die dünne Seite muss dabei vom Gewinde wegzeigen. Bringen Sie dann etwas frisches Schmiermittel auf die Achse auf.

Pedalservice_Crankbros015

Fetten Sie die Lagersitze und drücken Sie die neuen Lager in ihren Sitz. Kugellager außen, Nadellager innen. Achten Sie beim Einschlagen der Lager auf einen geraden Sitz und vermeiden Sie, dass die Lager dabei verkanten.

Pedalservice_Crankbros017

Die neuen O-Ringe werden von innen in den Pedalkäfig gelegt. Auch hier erhält jeweils die Innen- und Außenseite einen neuen O-Ring. Dieser rutscht in der Regel von selbst in die korrekte Position.

Pedalservice_Crankbros019

Führungsbuchsen einsetzen Über den O-Ring werden die neuen Führungsbuchsen eingesetzt. Drücken Sie die breitere Buchse auf der Innenseite ein. Die schmale Buchse gehört auf die Seite des Kugellagers, also nach außen.

Pedalservice_Crankbros020

Setzen Sie die Flügelspindel wieder an ihren Platz zwischen den beiden Gestellhälften. Auch hier gehört die Seite mit dem breiteren Zapfen an die Innenseite des Pedals, auf der auch das Nadellager sitzt.

Pedalservice_Crankbros022

Achse einsetzen Nun können Sie die Pedalachse wieder zurück in den Pedalkörper stecken. Die Achse wird dann mit einer neuen Mutter zuerst leicht fixiert. Verwenden Sie hierfür nicht die alte Mutter, auf der neuen ist Schraubenkleber angebracht.

Pedalservice_Crankbros023

Die Gestellschrauben werden nun mit dem 25er-Torx wieder in die ursprüngliche Position zurückgedreht. Das Drehmoment an den Gestellschrauben sollte etwa acht Newtonmeter betragen.

Pedalservice_Crankbros024

Abschließend setzen Sie das Pedal wieder auf den 8er-Inbus und ziehen die Mutter mit 3,5 bis 4 Newtonmeter fest. Schrauben Sie als letzten Schritt die neue Abdeckkappe auf die Außenseite der Pedalachse.

Stefan Frey am 26.05.2014

  • Das könnte Sie auch interessieren