• SCHALTUNG - DIE GRUNDSATZFRAGE die Frage nach der Schaltung ist eine grundsätzliche. Stückwerk oder Komponenten-Mix geht nicht. Jede Firma hat ihr eigenes System. Ein Tausch ist also meist nur komplett mit Hebeln, Umwerfer, Ritzeln möglich. Herzstück der Shimano-Schaltung ist die “Dual Control”-Steue rung. Schalt- und Bremshebel sind eins. Bei SRAM kann man zwischen Drehgriff und “Trigger”-Tippschalter wählen. Rohloff geht mit der gekapselten Getriebenabe “Speedhub” (Abb. in rot) einen völlig eigenen Weg – ein teures, aber problemloses Teil.
  • LANGER ODER KURZER KÄFIG? Shimano und SRAM bieten ihre Schaltwerke jeweils mit zwei verschiedenen Käfiglängen an. Shimano fügt dem Modell die Kürzel “GS” (kurz) und “SGS” (lang) an, SRAM nennt das “medium” und “long”. Die Kapazität, bei der Langvariante meist 45 Zähne, gibt nicht die mögliche hintere Ritzelgröße an, sondern die höchst mögliche Ritzelzahl – vorne und hinten zusammen. Für die meisten Fahrer reicht der kurze Standardkäfig aus, zumal die Schaltung damit leichter ist.
  • REKORDGEWICHT Carbon-Lage für Carbon-Lage von Hand laminiert: Das Custom-Schaltwerk von Lightweight wird nach Kundenwunsch einzeln angefertigt und sprengt mit knapp 120 Gramm alle Gewichtsrekorde. Allerdings ist es auch nur begrenzt geländetauglich. Preis: 600 Euro. www.carbonsports.com
  • SCHALTUNG MONTIEREN Etwas Fett auf die Bolzenhraube und vorsichtig eindrehen. Tipp: vorher überprüfen, ob das Schaltauge noch ganz gerade ist.
  • KABELVERLEGEN Das Verlegen der Bowdenzüge kostet Zeit. Doch die lohnt sich. Wer schlampt, ärgert sich bald über unpräzise Schaltvorgänge.
  • TUNING-RÖLLCHEN Schlamm, Dreck, Wasser: Schaltwerken macht auch jahrelanger Einsatz im Gelände oft nichts aus. Naja, bis auf die Röllchen. Die Kunststoffteile verschleißen relativ schnell, was sich an spitzer werdenden Zähnen bemerkbar macht. Früher gab es eine Flut an bunten Alu-Rädchen. Heute finden sich im Nachrüstangebot fast nur noch Kunststoffrollen. Industrielager rotieren am besten.
  • UMWERFER MONTIEREN Weil die neuen Umwerfer längere Leitbleche haben, mussten wir den alten wieder verwenden. Unbedingt checken!
  • SPEZIALFALL ROHLOFF Die schöne, aufgeräumte Rohloff-Optik hat einen kleinen Haken: Man bekommt sie nur in Kombination mit speziellen Rohloff-Ausfallenden . Die Nabe kann zwar an jedem anderen Rahmen montiert werden, dann allerdings nur zusammen mit Kettenspanner und Drehmomentstütze.
  • DIE RITZEL Neun Gänge haben alle Kassetten. Der Unterschied liegt in Gewicht und Abstufung. Tuning-Teile für das Getriebe gibt es nur wenige. Titan-Scheiben von Tune wiegen 150 Gramm, kosten 255 Euro und sollen fünfmal so lange halten wie “XTR” und Co. Exotische Alu-Kassetten mit 100 Gramm sind nichts fürs Gelände. Hände weg!
  • KETTENFRAGE Schaltgruppen harmonieren am besten mit den passenden Ketten. Tuning-Teile wie die"S-L-T" von Rohloff versprechen durch eine spezielle Oberflächenbeschichtung sanfte Gangwechsel und lange Lebensdauer. Unschlagbar leicht: die KMC "X9SL" mit 242Gramm (67 Euro) und die sündteure Connex "9TR" aus Titan mit 246 Gramm (298 Euro). Für Fetischisten: Die zehnfach-Version der KMC, die noch einmal 20 Gramm spart.
  • KETTE MONTIEREN Kettenschlösser sind praktisch zu verriegeln und halten bombenfest. Zum Kürzen braucht man allerdings einen Kettennieter.
  • DAMIT ES LÄUFT WIE GESCHMIERT: BOWDENZÜGE Reibungslos funktionierende Bowdenzüge sind für die Schaltpräzision fast wichtiger als die Wahl des Schaltwerks. Wer sich für einen neuen Wechsler entscheidet, kann getrost die mitgelieferten Züge verwenden. SRAM und Shimano bieten hohe Qualität. Wer nur die Züge auswechseln will, kann zwischen verschiedenen Systemen wählen. Beliebt: die aufwändig gefertigten Nokon-Züge, die es in vielen poppigen Farben gibt. Spartipp: wenn möglich, normale Hüllen durchgängig verlegen. So hat Schmutz keine Chance.
  • “AUF KEINEN FALL ENTFETTER NEHMEN.” Woran erkenne ich, dass ich Shifter/Ritzel/ Schaltwerk ersetzen muss? Ich würde diese Teile erst ersetzen, wenn die Schaltpräzision stark nachlässt, das gilt auch für Ritzel und Kette. Schalthebel und Schaltwerke funktionieren – gute Wartung vorausgesetzt – sehr lange. Bei den Schalthebeln reicht es, die Mechanik mit Universalöl zu schmieren. Ritzel und Kette sollte man ebenfalls mit Universalöl reinigen und dann gut abwischen. Die Demontage der Kette ist nicht erforderlich. Nie Entfetter oder Geräte verwenden, bei denen die Kette in einem Entfettungsbad läuft, da dadurch das gesamte Fett aus der Kette entfernt wird. Bei der Verwendung von Entfettern ist die Kette nach wenigen Kilometern verschlissen, da die Rollen der Kette trocken laufen. Muss ich gleich die ganze Schaltung austauschen oder kann ich einzelne Komponenten wechseln? Prinzipiell funktioniert der Austausch einzelner Komponenten. Allerdings kann es sein, dass man dann bei der Präzision Abstriche machen muss. Ich empfehle in solchen Fällen, den Fachhandel oder ein Shimano Service Center (SSC) zu besuchen. Vor Ort können Fachhändler Teile miteinander kompatibel machen. Sind inverse Schaltwerke mit normalen Schalthebeln verwendbar? Das inverse Schaltwerk ist voll kompatibel zu allen Shimano-Gangschaltungen. Nur die Ganganzeige zeigt den gewählten Gang falsch herum an. Der Vorteil: Das Runterschalten wird von der Federkraft unterstützt. Die Kette wandert schnell und geschmeidig auf das nächst größere Ritzel. Das schont Kette und Ritzel und verringert den Verschleiß. Lohnt sich die Investition in eine “XTR” oder komme ich auch mit einer “Deore” klar? Im neuen Zustand funktionieren alle unsere Schaltungen einwandfrei und präzise. Allerdings ist der Verschleiß bei der “XTR” geringer und die Präzision auf Dauer deutlich besser als die der günstigeren Shimano-Gruppen. Dein Top-Tipp? Auf der Homepage von Paul Lange gibt es viele Lösungen zu Schaltungsproblemen. INTERNET Schaltungen: Shimano: www.shimano.com SRAM: www.SRAM.com Rohloff: www.rohloff.de SR Suntour: www.srsuntour-cycling.com Paul Lange: www.paul-lange Ketten: Wippermann: www.connexchain.com KMC: www.messingschlager Kassetten: Steinbach: www.steinbach-bike.com Tune: www.tune.de Kocmo: www.kocmo.de Züge: Nokon: nokon.de Jackwire: www.jagwireusa.com