Frühjahrscheck fürs Bike

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 10 Jahren

Raus aufs Rad! Wenn Sie Ihr Mountainbike aus dem Winterschlaf wecken, sollten Sie es genau checken. Wir zeigen, was Sie tun müssen, damit Sie auf der ersten Ausfahrt keine böse Überraschung erleben.

Der Schnee ist weg, die Bäume färben sich zartgrün – jetzt schnell das Bike aus dem Keller, Reifen aufpumpen und los geht’s. STOPP! Wie steht es eigentlich um Ihr Bike? Hat es unbeachtet im Keller überwintert? Dann erleben Sie vielleicht gleich bei der ersten Tour eine böse Überraschung. Die Kette knirscht, die Schaltung rattert, die Federgabel schlägt durch. Eventuell lässt sich sogar der Bremshebel bis zum Griff durchziehen – dann wird es gefährlich.

Nehmen Sie sich deshalb kurz die Zeit für eine Inspektion. Wenn Ihnen bei sicherheitsrelevanten Bauteilen wie Fahrwerk, Bremsen, Laufrädern oder Schaltung etwas seltsam vorkommt, lautet die einfachste Lösung: ab damit zum Fachhändler. Bremsen entlüften beispielsweise ist nicht jedermanns Sache und so sind Sie beim Zweirad-Mechaniker gut aufgehoben. Die meisten kleinen Arbeiten können Sie jedoch selbst verrichten, sofern Sie etwas handwerkliches Geschick besitzen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Bike in nur 30 Minuten fit für die neue Saison machen. Am Anfang steht eine gründliche Wäsche, dann ab damit in den Montage-Ständer und die folgenden Arbeitsschritte durchgehen. Dann endet die erste Tour im neuen Jahr garantiert nicht mit Frust.

Ein Mountainbike bietet viele Einstellmöglichkeiten, da kann man schon mal mehrere Stunden im Keller verbringen. Fünf Punkte sind das Minimum, um das Wichtigste zu justieren – das schaffen Sie in 30 Minuten: Umwerfer, Schaltwerk, Bremsen, Federgabel, Dämpfer, Reifen.


BREMSEN-CHECK 

Frühjahrscheck fürs Bike: BREMSEN-CHECK

2 Bilder


FEDERGABEL UND DÄMPFER PRÜFEN

Frühjahrscheck fürs Bike: FEDERGABEL UND DÄMPFER PRÜFEN

3 Bilder


UMWERFER JUSTIEREN

Frühjahrscheck fürs Bike

3 Bilder


SCHALTWERK EINSTELLEN

Frühjahrscheck fürs Bike: SCHALTWERK EINSTELLEN

4 Bilder


Fotos: Georg Grieshaber

Das ist alles, was Sie benötigen: Kreuzschlitzschraubendreher, Inbus-Schlüssel und Kettenöl gibt’s in jedem Baumarkt für kleines Geld. Eine Dämpferpumpe ist für etwa 20 Euro beim Fahrradhändler erhältlich. Auch Schmiermittel für die Federgabel und den Dämpfer (z. B. Brunox Gabeldeo, 125 ml, 7,20 Euro) dürfen nicht fehlen. Investitionen für die Zukunft, die in jeden Mountainbiker-Haushalt gehören.

PDF-Download

Für Abonnenten kostenfrei. BIKE-Abo gibt's hier


  • 0,00 €
    Frühjahrscheck fürs Bike

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag