Carbon: Fetten oder nicht fetten? Carbon: Fetten oder nicht fetten? Carbon: Fetten oder nicht fetten?

Carbon-Teile fetten

Carbon: Fetten oder nicht fetten?

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 11 Jahren

Leser fragen, BIKE-Experten antworten: Diesmal geht es um das Fetten von Sattelstützen und Lenkern aus Carbon.


Leserfrage: Zum Fetten von Carbonsattelstütze und Carbonlenker verwende ich Dynamics-Fett. Es hat die Eigenschaft, relativ schnell auszuhärten, dadurch bleibt das hart gewordene Fett an den Carbonteilen haften. Außerdem stelle ich fest, dass die Carbonoberflächen matt werden. Wie kann ich das harte Fett von den Carbonteilen entfernen, ohne die Struktur anzugreifen? Wie ist das matte Aussehen zu interpretieren, greift das Fett die Oberfläche an? Muss bei Aushärtung des Fetts neu gefettet werden?


H. P. Ettenberger, BIKE-Testlabor: Wir empfehlen Montagepaste wie die von Dynamics nur an Bauteilen, die montiert und dann nicht mehr verstellt werden (Klemmung Lenker-Vorbau, einmalig auftragen). Bei der Sattelstütze, die häufig verstellt wird, können sich die Partikel in der Paste in die oberste Lackschicht einarbeiten, das sorgt für den matten Effekt oder sogar Kratzer. Bei der Sattelstütze ist daher Silikonspray die bessere Wahl, es wirkt als Trennmittel zwischen den Materialien, verhindert das Verbacken, die Klemmkraft reicht dennoch aus. Normales Fett kann hier verkleben.

Themen: CarbonFettSchmierstoffSchrauber-Tipp


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Carbon-Rahmen selbst abbeizen: Lasst die Finger davon!
    Carbon-Rahmen abbeizen: Geht das?

    12.05.2004BIKE-Leser M. Vetter fragte uns per E-Mail: „Ich möchte meinen Carbon-Rahmen abbeizen. Geht das?“ Wir haben

  • Bike-Pflege: Richtig fetten & schmieren
    So fetten Sie Ihr Mountainbike richtig

    10.01.2008„Wer gut schmiert, der gut fährt“, sagt ein altes Sprichwort. Doch ganz so einfach ist das nicht. Wir sagen Ihnen, mit welchem Pflegemittel Sie welche Stellen am Bike behandeln.

  • Test 2014: 29 Zoll-Hardtails um 1500 Euro
    Zwölf 29er-Hardtails um 1500 Euro im Test

    22.07.2014Mountainbikes um 1500 Euro haben die Wenigsten auf der Rechnung. Dabei bekommt man für sein Geld sehr viel – ob Mountainbikes in Alu oder Carbon. Zwölf Hardtails im Vergleichstest.

  • Test 2017: Ergon IP3 Solestar Sohle für Mountainbike-Schuhe
    Mehr Kraft aufs MTB-Pedal: Ergon IP3 Innensohle

    23.05.2017Ergon verwendet für seine IP3-Innensohlen ein Patent von Solestar, welches den Fuß im Gewölbebereich unterstützt und den Ballen leicht absinken lässt.

  • Test 2017 – Trailbike Klassiker: Specialized Cam. Comp Carb.
    Specialized Camber Comp Carbon im Test

    24.07.2017Das Camber von Specialized ist als sportliches Leichtgewicht bekannt. Umso mehr erstaunt die Sitzposition beim ersten Aufsteigen: Die hohe Front macht sie unerwartet aufrecht.

  • Dauertest 2015: Centurion Numinis Carbon Ultimate 3.29
    Schnelles Marathon-Fully: Centurion Numinis Carbon

    08.04.2015Das schnelle Numinis von Centurion lässt sich trotz Kohlefaser-Chassis nicht so leicht in ein Raster pressen. Ist es ein Racer oder ein All Mountain?

  • Mondraker Podium 2021
    Unter 800 Gramm

    19.08.2020Mit dem Podium stellt Mondraker den angeblich leichtesten Hardtail-Rahmen aus einer Serienproduktion weltweit vor. Die neue Rennfeile für 2021 soll aber auch mit Geometrie und ...

  • GT Zaskar Carbon Team

    11.12.2007Der Klassiker glänzt durch seinen Fahrkomfort und die einzigartige Optik. Mit etwas breiteren Reifen und weniger dünnen Schläuchen lässt sich der Pannenschutz deutlich steigern.

  • Verlosung: Natoil Biotech Chain Lube und Fork Lube

    01.05.2013Natoil Biotech Chain Lube ist der erste und einzige Fahrrad-Schmierstoff mit den international anerkannten Umweltzeichen „Blauer Umweltengel“ und „EU Umweltmargerite“. Wir ...

  • Trek Superfly Elite Carbon

    22.11.2010Renngerät mit kleinen Schwächen: Während das Superfly im Praxistest alle Fahrer überzeugte, hätte die Trek-Crew sich in Sachen Tuning mehr ins Zeug legen dürfen.

  • Cannondale Jekyll Carbon Ultimate

    02.11.2011Ein echter Alleskönner. Viel Federweg bergab und geringes Gewicht mit variablem Fahrwerk bergauf.