Carbon: Fetten oder nicht fetten? Carbon: Fetten oder nicht fetten? Carbon: Fetten oder nicht fetten?

Carbon-Teile fetten

Carbon: Fetten oder nicht fetten?

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 10 Jahren

Leser fragen, BIKE-Experten antworten: Diesmal geht es um das Fetten von Sattelstützen und Lenkern aus Carbon.


Leserfrage: Zum Fetten von Carbonsattelstütze und Carbonlenker verwende ich Dynamics-Fett. Es hat die Eigenschaft, relativ schnell auszuhärten, dadurch bleibt das hart gewordene Fett an den Carbonteilen haften. Außerdem stelle ich fest, dass die Carbonoberflächen matt werden. Wie kann ich das harte Fett von den Carbonteilen entfernen, ohne die Struktur anzugreifen? Wie ist das matte Aussehen zu interpretieren, greift das Fett die Oberfläche an? Muss bei Aushärtung des Fetts neu gefettet werden?


H. P. Ettenberger, BIKE-Testlabor: Wir empfehlen Montagepaste wie die von Dynamics nur an Bauteilen, die montiert und dann nicht mehr verstellt werden (Klemmung Lenker-Vorbau, einmalig auftragen). Bei der Sattelstütze, die häufig verstellt wird, können sich die Partikel in der Paste in die oberste Lackschicht einarbeiten, das sorgt für den matten Effekt oder sogar Kratzer. Bei der Sattelstütze ist daher Silikonspray die bessere Wahl, es wirkt als Trennmittel zwischen den Materialien, verhindert das Verbacken, die Klemmkraft reicht dennoch aus. Normales Fett kann hier verkleben.

Themen: CarbonFettSchmierstoffSchrauber-Tipp


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Carbon-Rahmen selbst abbeizen: Lasst die Finger davon!
    Carbon-Rahmen abbeizen: Geht das?

    12.05.2004BIKE-Leser M. Vetter fragte uns per E-Mail: „Ich möchte meinen Carbon-Rahmen abbeizen. Geht das?“ Wir haben

  • Bike-Pflege: Richtig fetten & schmieren
    So fetten Sie Ihr Mountainbike richtig

    10.01.2008„Wer gut schmiert, der gut fährt“, sagt ein altes Sprichwort. Doch ganz so einfach ist das nicht. Wir sagen Ihnen, mit welchem Pflegemittel Sie welche Stellen am Bike behandeln.

  • Test 2020: Kona Hei Hei CR/DL
    Kona Hei Hei: vom Racefully zum Sport-Tourer

    28.06.2020Für mehr Reserven bergab wächst der Federweg am Hinterbau von 100 auf 124 mm. Damit positioniert Kona das brandneue Hei Hei Carbon-Bike einen Tick weiter in Richtung Trailbike. ...

  • Dauertest: Laufräder Ritchey Superlogic Carbon

    14.05.2012Carbon-Laufräder mit Tubular-Reifen sind extrem speziell und wenig alltagstauglich. Im Rennsport werden die Klebereifen mit Baumwoll-Karkasse jedoch hoch geschätzt.

  • Radon Skeen Trail CF 2020
    Radon Skeen Trail: neue Carbon-Version des Trailbikes

    14.11.2019Für unter 2500 Euro bietet Radon mit seinem Skeen Trail ein sehr gutes 29-Zoll-Trailbike. Für 2020 bringt der Bonner Direktversender das Fully mit 130/120 mm Federweg nun als ...

  • Superstrata 3D-gedrucktes Carbon-Bike
    Superstrata – alles nur ein Fake?

    07.09.2020Mit ihrem 3D-gedruckten Superstrata-Bike sammelt ein Start-Up auf Indiegogo gerade Millionen ein. Experten zweifeln, sagen „Achtung, Fake!“. Superstrata bestreitet die Vorwürfe ...

  • Test 2020: Hardtail-Vergleich Alu, Carbon, Titan, Stahl
    Alu, Carbon, Stahl, Titan - Welches Hardtail gewinnt?

    10.10.2020Vier Hardtails, vier verschiedene Materialien – eine Gemeinsamkeit. Alle vier Bikes fahren sich laut BIKE-Wertung „sehr gut“. Die Unterschiede bewegen sich eher auf ...

  • Test 2014: Cannondale Jekyll 27,5 Carbon Team
    Einzeltest: Cannondale Jekyll 27,5 Carbon Team

    16.07.2014Das Cannondale Jekyll ist mehr Enduro-Allrounder als ausgewiesener Abfahrtsspezialist, aber sportlich leicht und voll tourentauglich. Das Cannondale Jekyll 27,5 Carbon im Test.

  • Carbocage Kettenführung

    30.05.2010Die leichteste Kettenführung der Welt verrichtete am Liteville Dirtbike mit Shimano-XT-Kurbel und DMX-Kettenblatt ihren Dienst. Dabei ist die Kettenführung in Käfigbauweise extrem ...

  • Günstige MTBs mit Carbon-Rahmen und Fatbike aus Tschechien
    Superior 2015: Neues Fatbike und günstige Carbon-Racer

    03.07.2014Günstige Carbon-Bikes sind das Markenzeichen der Tschechen: Diese Philosophie führt Superior 2015 fort und bringt zudem ein neues Fatbike.

  • Orbea Neuheiten 2021: Alma OMX
    Orbea Alma 2021: OMX-Rahmen mit 820 Gramm

    23.07.2020Das Race-Bike Alma gehört zu den erfolgreichsten Bikes von Orbea. Für 2021 haben die Basken das Carbon-Hardtail abgespeckt und überarbeitet. Das Ergebnis: 820 Gramm Rahmengewicht!