Antrieb Antrieb Antrieb

Antrieb

  • Tomek
 • Publiziert vor 16 Jahren

ZAHNERSATZ IST TEUER Schräge Designs, kunterbunte Farben, abenteuerliche Konstruktionen: Als die Tuning-Welle Mitte der Neunziger hochschlug, war die Kurbel die Visitenkarte des Bikes – Design kam vor Funktion. Das hat sich geändert. Farbige Pleuelstangen gibt es heute kaum noch. Trotzdem hat sich gerade bei den Kurbeln eine Menge getan. Haltbarkeit, Schaltkomfort und perfekte Kraftübertragung sind die neuen Schlagworte.


ZAHNERSATZ IST TEUER
Schräge Designs, kunterbunte Farben, abenteuerliche Konstruktionen: Als die Tuning-Welle Mitte der Neunziger hochschlug, war die Kurbel die Visitenkarte des Bikes – Design kam vor Funktion. Das hat sich geändert. Farbige Pleuelstangen gibt es heute kaum noch. Trotzdem hat sich gerade bei den Kurbeln eine Menge getan. Haltbarkeit, Schaltkomfort und perfekte Kraftübertragung sind die neuen Schlagworte.

Schade, dass die Optik bei aller Ingenieurskunst etwas in den Hintergrund getreten ist. Mit Style haben die geschundenen „LX“-Teile unseres Scotts jedenfalls wenig zu tun, dafür ist die Funktion noch ganz ordentlich. Das Innenlager rotiert reibungslos. Die Kurbelarme sind ausreichend steif, die Pedalgewinde gut. Nur die Zähne der Kettenblätter leiden unter Karies. Man könnte sie einfach auswechseln. Doch Ersatz ist teuer. Außerdem geht es um Tuning, nicht um nüchterne Reparatur. Wer den Antrieb aufmotzen will, sollte das komplett tun. Fast alle Hersteller bieten ihre Kurbeln im Set mit dem passenden Innenlager an. Wer unbedingt mixen will, sollte sich mit der unübersichtlichen Vielfalt an Achslängen und Standards bestens auskennen. Problemlos, aber kostspielig, ist der Einbau einer Kurbelinnenlager-Einheit. Die Sets sind optimal aufeinander abgestimmt und bestechen durch ihre außen liegenden Lager mit beachtlicher Steifigkeit. Eine Visitenkarte muss eben nicht immer grellbunt sein.

POTENZIAL OPTIK ★★✩✩✩✩
POTENZIAL GEWICHT ★★★✩✩✩
POTENZIAL FUNKTION ★★★✩✩✩

Antrieb

12 Bilder
  • Tuning-Special

    03.05.2006Schöner, schneller, leichter – Die besten Tipps für Rahmen, Gabel, Schaltung, Bremsen, Antrieb, Laufräder und Parts gibt es in dieser Serie. Hier finden Sie den ...

  • Mountainbike Rahmen tunen
    Rahmen-Tuning

    04.04.2006Schönheit ist vergänglich – da machen Bikes keine Ausnahme. Jahre in Schlamm und Staub lassen die Aura irgendwann verblassen, da helfen die besten Polituren und Schmiermittel ...

  • Gabel/Cockpit

    03.05.2006SINNVOLLE GELDANLAGE Federn allein reicht schon längst nicht mehr. Moderne Gabeln sind kleine Technikwunder. Manche stellen sich automatisch auf die Strecke ein, manche werden ...

  • Antrieb

    12.04.2006ZAHNERSATZ IST TEUER Schräge Designs, kunterbunte Farben, abenteuerliche Konstruktionen: Als die Tuning-Welle Mitte der Neunziger hochschlug, war die Kurbel die Visitenkarte des ...

  • Schaltung

    12.04.2006GESCHMACK DARF MIT ENTSCHEIDEN Erstaunlich, was so ein Schaltwerk aushält. Selbst Zehntausende Kilometer scheinen den Gangwechslern nichts anzuhaben, von gequälten ...

  • Laufräder

    13.04.2006LEICHTE RÄDER – DER TURBOEFFEKT Man kann weniger essen, mehr auf der Rolle schwitzen – oder sich einfach neue Laufräder ans Bike schrauben. Kaum ein anderes Teil wirkt sich so ...

  • Bremsen

    19.04.2006REINGREIFEN UND SICH WOHLFÜHLEN Schmerzende Unterarme, kreischender Lärm bohrt sich in die Gehörgänge. Eindrücke, an die sich jeder Fahrer von Cantilever-Bremsen erinnern kann. ...

  • Anbauteile

    21.04.2006BUNT IST NICHT GLEICH GUT Wie man sitzt, so fährt man. Die Anbauteile sind weit mehr als nur schmückendes Beiwerk – sie entscheiden über Genuss oder Frust. Eine falsche ...

  • 0,00 €
    Herstellernachweis Tuning-Special

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige