Weihnachten Geschenke Tipp Mountainbike Weihnachten Geschenke Tipp Mountainbike

Weihnachten: Geschenk-Ideen für Mountainbiker

Top 10: Weihnachtsgeschenke für Biker

BIKE Magazin am 01.12.2015

Was zu Weihnachten schenken? Damit nichts Falsches unterm Weihnachtsbaum landet, zeigen wir zehn Geschenk-Ideen für Mountainbiker und Trail-Fanaten.

Der erste Schnee ist gefallen und Weihnachten steht vor der Tür. Allerhöchste Zeit, Geschenke für die Liebsten zu besorgen. Das kann ganz schön nervenaufreibend werden. Denn eine Frage schwebt meist schon lange vor Weihnachten im Kopf herum: Wem schenke ich was? Ein Hobby hilft bei der Geschenkauswahl. Doch was schenkt man einem Mountainbiker, der eigentlich schon alles hat? Besonders Laien geraten dabei an ihre Grenzen. Wie viele andere Biker auch, wissen wir: Man hat nie alles. Beispielsweise bei Mountainbikes gilt die allgemeingültige „N+1“-Formel. Dabei steht das "N" für die Anzahl der Bikes, die gerade im eigenen Keller hängen. Diese Formel lässt sich selbstverständlich auch auf Zubehör, Klamotten und Teile übertragen. Damit nichts Falsches unterm Weihnachtsbaum liegt, hier zehn Geschenk-Ideen für Mountainbiker.

GoPro Hero4 Session

Was? Eine Mini-Actionkamera.

Warum? Damit man Freunden und Familie zeigen kann, was man am Wochenende Abgefahrenes gemacht hat.

Go Pro Hero 4 session

Video-Würfel für rasante Abfahrts-Aufnahmen: die GoPro Hero4 Session.

GoPro schrumpft seine Hero-Kamera zu einem Video-Würfel und spart dabei 40 Prozent des Gewichts ein. Zudem ist sie nur noch halb so groß wie die Hero4. Bei der Full-HD-Ausstattung (1440p mit 30 bzw. 1080p mit 60 Bildern pro Sekunde) dagegen wird wie gewohnt geklotzt, nicht gekleckert. Natürlich lässt sich die Session wie alle anderen Hero-Kameras über eine Fernbedienung oder die GoPro-App steuern. Außerdem ist sie ohne Gehäuse bis zehn Meter wasserdicht. Speziell zu Weihnachten hat GoPro den Preis gesenkt: Für 220 Euro wechselt der Video-Würfel den Besitzer.

Gravity-Card

Was? Eine Saisonkarte für Bikeparks.

Warum? Bergab ist das neue bergauf.

Gravitiy Card Logo

Eine Bikepark-Flatrate mit der Gravity Card.

Die Gravity-Card ist die Über-Saisonkarte: Mit ihr kann man 14 verschiedene Bikeparks in ganz Europa besuchen. Neben den üblichen Verdächtigen – Parks wie Leogang, Saalbach und Serfaus – darf 2016 auch der Bikepark Brandnertal in Vorarlberg und der Park in Kranjska Gora (Slowenien) mit der Gravity-Card geshreddet werden. Die Preise für die Saison 2016 stehen auch bereits fest. Für Erwachsene kostet die Gravity-Card 415 Euro, für Jugendliche 332 Euro und Kinder zahlen 208 Euro.

Prost Qualzeit

Was? Ein Buch über unseren Lieblingssport.

Warum? Bessere (Bike-)Literatur ist nur schwer zu finden.

Henri Lesewitz "Prost Qualzeit"

Lesestoff von Lesewitz: Das signierte Exemplar von „Prost Qualzeit“ gibt's nur bei Bikewelt.

BIKE-Redakteur Henri Lesewitz begleitet das Thema Mountainbike seit zwei Jahrzehnten. Der ehemalige Leistungs-Radsportler hat nach wie vor beste Kontakte in die Radsportszene, ist aber auch den kulturellen Aspekten des Mountainbikes auf der Spur geblieben. Recherchen und Reportagen führten ihn um die halbe Welt, eigene Rennteilnahmen an die exotischsten Startorte. „Prost Qualzeit“ versammelt die schönsten, interessantesten und spektakulärsten Reportagen von Henri Lesewitz in einem Buch. Gibt es eine bessere Art, Mountainbiken zu leben, als Lesewitz zu lesen? Höchstens selbst fahren. Das von Lesewitz signierte Buch ist für 20 Euro kann man unter www.bikewelt.de bestellen.

Niner Y.A.W.Y.D Ahead-Kappe

Was? Eine Ahead-Kappe mit Kronkorken-Halterung.

Warum? Damit jeder sieht, dass Bier für Sie ein Grundnahrungsmittel ist.

Niner YAWYD Ahead kappe

Die YAWYD-Kappe von Niner kann man an jedem Ahead-Steuersatz nachrüsten.

YAWYD – you are what you drink. Du bist, was du trinkst. Damit es zu keinen Missverständnissen beim Biergeschmack kommt, können Sie mit der Ahead-Kappe von Niner einen Kronkorken ihres Lieblings-Getränks auf dem Vorbau klemmen. Dieses coole Accessoire geht für 15 Euro über den Ladentisch.

Five Ten Freerider Contact Womens

Was? Ein Mountainbike-Schuh für Frauen.

Warum? Auch Frauen brauchen Schuhe, bei denen die Pins der Pedale in der Sohle und nicht im Schienbein stecken.

Five Ten freerider contact womens

Mit dem Five Ten Freerider Contact kleben Frauen-Füße am Pedal.

Five Ten hat sich dank seiner ausgefeilten Plattformpedal-Schuhe einen Namen in der Bike-Szene gemacht. Der Five Ten Freerider Contact Womens ist die upgedatete Lady-Version des Freerider VXI. Die Rubber Stealth Mi6-Sohle bietet mit steiferer Zwischensohle und zusätzlichem Zehenschutz noch mehr Grip und Stoßdämpfung. Beim Außenmaterial kommt belastbares Synthetik-Material zum Einsatz. Insgesamt ist der Freerider Contact Womens schmaler geschnitten und sitzt dadurch noch besser am schmalen Frauenfuß. Das Männer-Modell erntete beim Test in BIKE 9/15 Bestnoten. Der Schuh kann beim Händler anprobiert werden, er kostet 140 Euro.

Anthill Films UnReal

Was? Ein Actionfilm für Biker.

Warum? Inspiration für die Wintermonate getreu dem Motto: „Was die können, kann ich schon lange!“ Nicht dass Langeweile auf den Hometrails aufkommt.

unreal MTB Film

UnReal ist der MTB-Streifen des Jahres.

Selten wurde ein MTB-Film aufwendiger inszeniert. UnReal ist ein Action-Streifen, wie es ihn noch nie gab. Die Action ist atemberaubend, die Sidestory witzig und die Filmaufnahmen spektakulär. Also genau das richtige für kalte Winterabende. Für zwölf Euro kann die HD-Version bei iTunes heruntergeladen werden, für fünf Euro kann man UnReal bei Amazon Prime in HD schauen.

Garmin Edge 25

Was? Ein Mini-Tacho mit GPS.

Warum? 1. Was nicht auf Stava ist, ist nicht passiert. 2. Ghetto-Racing 2.0: Die Zeiten werden via GPS-Tracking und nicht mit der Stoppuhr genommen.

Garmin Edge 25

Der Mini-Garmin bestimmt seine Position über das GPS- sowie das GLONASS-Satellitensystem.

Der Navigationszwerg von Garmin wiegt nur 25 Gramm, beherrscht aber neben Track-Navigation alle nur vorstellbaren Fahrrad-Funktionen. Neben ANT+, Bluetooth und GPS ist auch GLONASS (= ein Satelliten-Navigationssystem der Russen) an Bord. Aktivitäten lassen sich noch von unterwegs auf die hauseigene Trainingsplattform Garmin Connect hochladen. Dort kann man auch die Tour analysieren und gegen virtuelle Gegner um Bestzeiten in speziellen Segmenten kämpfen. Der Mini-Computer liegt für 170 Euro ohne und für 200 Euro mit Herzfrequenzsensor unter dem Christbaum.

Fahrtechnik-Training

Was? Ein Fahrtechnik-Training.

Warum? Weg vom Stempeln, hin zum Flow.

Wheelie Mountainbike lernen

Wheelie oder Hinterrad-Umsetzen lernen: Fahrtechnik-Manöver gibt es viele, die man auf dem MTB lernen kann.

Nach Weihnachten kommt direkt die Zeit der guten Vorsätze. Für viele steht ein Fahrtechnikt-Kurs auf der To-do-Liste. Doch meist schiebt man das so lange vor sich her, bis die Saison vorüber ist. Warum also kein Techniktraining mit Termin verschenken? Zum Beispiel ein Singletrail-Camp in Sölden von den Rasenmähern von Holger Meyer. Kostenpunkt: knapp 400 Euro für das Wochenende mit Übernachtung und Halbpension. Oder ein 50-Plus-Camp am Geisskopf mit Mister Fahrtechnik Stefan Herrmann und seiner MTB Academy. Eintages-Kurse bietet die Bikeacademy in Kirchberg/Tirol für drei Levels an, der Crash-Kurs kostet 60 Euro.

Sealskinz Thick Mid Length Socks

Was? Warme, wasserdichte Socken.

Warum? Kalte Füße sind fast so schlimm wie kalte …

sealskinz socken thick Mid Length

Für wohlig warme Füße: die Merinosocken von Sealskinz.

Gegen Wassereinbruch bei fiesen Bedingungen schützen nur wasserdichte Socken. Denn ist der Fuß erstmal nass, wird er auch schnell kalt. Die Thick Mid Length Socken sind etwas für die ganz kalten und feuchten Tage des Jahres: Mit einem Innenfutter aus Merinowolle sind sie die dicksten und wärmsten Socken von Sealskinz. Für 50 Euro gibt es den Satz heiße Füße.

Crank Brothers M19

Was? Ein Multitool.

Warum? Heimschieben nach einer Panne ist peinlich und unnötig.

Crank Brothers M19 tool

Werkstatt im Micro-Format: das M19-Tool von Crank Brothers.

Das M19 von Crank Brothers ist die Art von Helfer, die man sich in Not wünscht: 19 Helferlein sind an Bord des 175 Gramm schweren Multitools. Somit ist man für (fast) alle Situationen auf dem MTB-Trail gerüstet – und das auch noch farblich abgestimmt. Denn das M19 von Crank Brothers ist in sieben verschieden Farben erhältlich und schont mit 34 Euro den Geldbeutel.
 

BIKE Magazin am 01.12.2015
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren