Kinder-Bikes: Test, Marktübersicht, Kauftipps, Tuning Kinder-Bikes: Test, Marktübersicht, Kauftipps, Tuning Kinder-Bikes: Test, Marktübersicht, Kauftipps, Tuning
Seite 2: Test und Marktübersicht 2016: Mountainbikes für Kinder

Kinder-Bikes: Test, Marktübersicht, Kauftipps, Tuning - Teil 2: Marktübersicht Kinder-Bikes

  • Matthias Rotter
 • Publiziert vor 5 Jahren

Die Kinder für den eigenen Sport zu begeistern, davon träumen wohl alle bikenden Eltern. Unsere Nachwuchstestfahrer haben fünf hochwertige und außergewöhnliche Kinder-Bikes über Trails gejagt.

Von einem Gesamtgewicht von unter zehn Kilo, was für Kids ideal wäre, kann man bei einem 24-Zoll-Kinder-Fully daher nur träumen. Es sei denn, die Schrauber-Papas greifen tief in die Tuning-Kiste – und noch tiefer in den Geldbeutel.

Ein Argument für ein hochwertiges Rad ist aber auch sein hoher Wiederverkaufswert. Oder Geschwister können das Bike weitergeben, was die Nutzungsdauer erhöht. Das beste Argument sind jedoch sicher die leuchtenden Augen der kleinen Racer, wenn sie von einer weiteren Runde auf dem Trail kommen. "Was ist jetzt mit der Pro Line?", quengelt Gustaf immer noch. Okay, bin ja schon unterwegs. Hoffentlich gibt es genügend Chickenways für Angsthasen wie mich.Die Kinder für den eigenen Sport zu begeistern, davon träumen wohl alle bikenden Eltern. Ein leichtes und vor allem leichtgängiges Mountainbike hilft da zweifelsfrei bei der Motivation. Denn mal ehrlich, warum sollte man Kindern den Spaß vorenthalten, den wir Erwachsene haben? Und sie auf bleischweren, viel zu großen oder nicht funktionierenden Mühlen auf den Trail schicken?

Wir haben für Sie eine Übersicht hochwertiger Kinder-Mountainbikes (ohne Anspruch auf Vollständigkeit) zusammengestellt. Darunter sind speziell auf die Anatomie von Kindern abgestimmte Starrbikes ohne Federung, Hardtails mit Federgabel und vollgefederte Kinder-Fullys mit Laufradgrößen von 20 Zoll (Propain Frechdax ab 16 Zoll) bis 27,5 Zoll.


Die Marktübersicht für die Kinder-Bikes finden Sie unten als gratis PDF zum Download.

Hersteller Da freuen sich die jungen Shredder. Und Papa wundert sich, warum er überholt wird. Der 20-Zöller Norco Fluid 2.2 protzt mit 80 Millimeter Federweg am Hinterbau. Und die RST First Federgabel bügelt mit 60 Millimeter auch ordentlich was weg. Dazu 1 x 10 Antrieb mit Kettenführung, wie bei den Profis. Klar, dass an so einer Waffe Scheibenbremsen nicht fehlen dürfen. Kostenpunkt: 1599 Euro.

Das größte Plus der hochwertigen Kinder-Bikes sind ihre sensibel arbeitenden Federungen. Einige Hersteller entwickeln von Grund auf spezielle Federgabeln für kleine Räder und leichte Fahrer. Andere modifizieren Serienprodukte, zum Beispiel mit dünnflüssigem Öl für weniger Dämpfung. Der Komfortgewinn geht jedoch besonders bei Fullys auf Kosten des Gewichts.

Von einem Gesamtgewicht von unter zehn Kilo, was für Kids ideal wäre, kann man bei einem 24-Zoll-Kinder-Fully daher nur träumen. Es sei denn, die Schrauber-Papas greifen tief in die Tuning-Kiste – und noch tiefer in den Geldbeutel.

Ein Argument für ein hochwertiges Rad ist aber auch sein hoher Wiederverkaufswert. Oder Geschwister können das Bike weitergeben, was die Nutzungsdauer erhöht. Das beste Argument sind jedoch sicher die leuchtenden Augen der kleinen Racer, wenn sie von einer weiteren Runde auf dem Trail kommen.

Hersteller Mehr als 10 Kilo darf ein Kinderbike streng genommen nicht wiegen! Das Stevens Sport SL Disc 24 verfehlt die magische Grenze mit 10,4 Kilo aber nur knapp. Wer auf Scheibenbremsen verzichten kann wählt das Sport SL mit V-Brakes und rutscht mit 9,9 Kilo sogar darunter! Die Ausstattung ist solide, bietet aber noch Tuning-Potenzial. Das Preis-Leistungsverhältnis kann überzeugen: 529 Euro (Disc-Version), 429 Euro (V-Brakes).


...

  • 1
    Test und Marktübersicht 2016: Mountainbikes für Kinder
    Kinder-Bikes: Test, Marktübersicht, Kauftipps, Tuning
  • 2
    Test und Marktübersicht 2016: Mountainbikes für Kinder
    Kinder-Bikes: Test, Marktübersicht, Kauftipps, Tuning - Teil 2: Marktübersicht Kinder-Bikes
  • 3
    Test und Marktübersicht 2016: Mountainbikes für Kinder
    Kinder-Bikes: Test, Marktübersicht, Kauftipps, Tuning - Teil 3: Kauftipps und Tuning
  • 4
    Test und Marktübersicht 2016: Mountainbikes für Kinder
    Kinder-Bikes: Test, Marktübersicht, Kauftipps, Tuning - Teil 4: Federgabeln für Kinder-Bikes: Sinn oder Unsinn?
Gehört zur Artikelstrecke:

Kinder-Bikes: Test, Marktübersicht, Kauftipps, Tuning


  • Test und Marktübersicht 2016: Mountainbikes für Kinder
    Kinder-Bikes: Test, Marktübersicht, Kauftipps, Tuning

    08.09.2016Die Kinder für den eigenen Sport zu begeistern, davon träumen wohl alle bikenden Eltern. Unsere Nachwuchstestfahrer haben fünf hochwertige und außergewöhnliche Kinder-Bikes über ...

  • Test 2016 Kinder-Bikes: Trek Fuel Ex Jr
    Trek Fuel Ex Jr – Kidsbike im Test

    07.09.2016Mit dem Fuel EX Junior können Eltern zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Ein großes Bike für den Junior und den Komfort von 26-Zoll-Laufrädern.

  • Test 2016 Kinder-Bikes: Vpace Max24
    Vpace Max24 – Kidsbike im Test

    07.09.2016"Twentyniner-Effekt" zum Zweiten: Auch Sören Zieher, der Macher hinter der Marke VPace, setzt auf große Laufräder. Mit dem MAX24 gelingt der Sprung von 20 auf 24 Zoll spielend.

  • Test 2016 Kinder-Bikes: Bergamont Big Air Tyro
    Bergamont Big Air Tyro - Kidsbike im Test

    07.09.2016Eine reine Parkmaschine für Kids? Ganz schön extrem, was Bergamont mit dem Big Air Tyro entwickelt hat.

  • Test 2016 Kinder-Bikes: Propain Frechdax 3
    Propain Frechdax 3 – Kidsbike im Test

    07.09.2016Ist der süß! Der kleine Racker lässt sich wahlweise mit 16- oder 20-Zoll-Laufrädern bestücken und ist damit bereits für Kids ab etwa drei Jahren fahrbar.

  • Test 2016 Kinder-Bikes: Transition Ripcord
    Transition Ripcord – Kidsbike im Test

    07.09.2016Mit seiner hellblauen Optik ergatterte das Ripcord bei Testfahrerin Pauline sofort einen Stein im Brett. Was beweist, dass die Farbe bei Kids doch eine ziemlich große Rolle spielt.

Themen: BIKE 1/2016JugendradKinder-BikeMarktübersichtTest

  • 0,00 €
    Marktübersicht 2016: Kinder-Bikes

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2013: Kinder-Mountainbikes
    Die besten Kinderbikes: Leicht, ergonomisch, hochwertig

    22.04.2013Bis vor wenigen Jahren waren kindgerechte Räder absolute Mangelware. Ein paar Firmen haben das Problem erkannt und sich auf Kinderbikes spezialisiert. BIKE stellt die besten 20- ...

  • Kinderbike Falkenjagd Tachion24
    Titan-Racer für Kinder: Falkenjagd Tachion24

    12.03.2013Wer den Nachwuchs für die Eins in Mathe mit einem ganz besonderen Kinderbike belohnen möchte, findet bei der Edel-Schmiede Falkenjagd mit dem Tachion24 einen Titan-Renner in 24 ...

  • Test: Specialized Hotrock 16 Boys
    Kinder-Bike Specialized Hotrock 16 Boys im Test

    12.04.2013Oft vermiesen bleischwere Räder Kindern den Spaß am Biken. Nicht so bei unserem Junior-Tester Pepe: Der meisterte mit seinem Specialized Hotrock 16 so manchen Wurzelteppich.

  • Kinderanhänger am Mountainbike montieren
    Kinderanhänger: Belastung fürs Bike?

    16.10.2014Wie viel hält ein Lager am Mountainbike aus beim Ziehen eines Kinderanhängers? BIKE hat nachgefragt und antwortet.

  • Das Kinder-MTB leichter und besser machen
    Tuning-Tipps fürs Kinderfahrrad

    26.01.2015Ein Bike zu fahren, das die Hälfte des Körpergewichts wiegt, macht keinen Spaß. Kinder müssen sich aber oft genau das antun. Engagierte Eltern greifen also tief in die Bastelkiste ...

  • Mountainbike für Kinder: Supurb BO16 mit 16-Zoll-Laufrädern
    Rassiges MTB für die Kleinsten: Supurb BO16 im Test

    06.08.2015Die kleine Firma Supurb hat sich auf Kinder-Bikes in hoher Qualität spezialisiert. Lohnt sich der verhältnismäßig hohe Anschaffungspreis? Wir haben einen Minibiker mit dem neuen ...

  • Test 2019: Hardtails ab 1299 Euro
    10 Hardtails ab 1299 im Vergleich

    20.06.2019Noch immer finden Radsport-Rookies auf dem Hardtail Geschmack am Mountainbiken. Im besten Fall vereinen Hardtails geringes Gewicht, solide Ausstattung und einen vertretbaren Preis.

  • Canyon Lux CF 9.9 Team

    19.03.2014Als Werkzeug fürs Marathon-Renn-Team wurde das Lux CF entwickelt. Diese Mission war schon erfolgreich.

  • Einzeltest 2021: Thok TK01
    Rennsemmel: Thok TK01 im harten Praxistest

    13.01.2021Zwei Tage Renneinsatz mit dem THOK TK01. Besser als auf den extremen Strecken der EWS-E in Pietra Ligure kann man ein E-Enduro nicht testen.

  • Test 2015: Bliss ARG Vertical LD
    Test Protektoren Rucksack Bliss ARG Vertical LD

    06.07.2015Die Rückenplatte bedeckt nur wenig Körperfläche. Die Fächer lassen sich weit öffnen, das macht das Beladen leichter.

  • Test 2019: Mountainbike-Reifen - Kombis für vorne und hinten
    Paar-Beratung: 15 MTB-Reifen-Kombis im großen BIKE-Test

    13.12.2019Reifen sind wie die Partner einer eingespielten Beziehung. Sie ergänzen sich in ihren Eigenschaften. Wir haben 15 Kombinationen aus Vorder- und Hinterreifen für Marathon- und ...

  • Schloss-Test 2014: sechs Fahrradschlösser im Vergleich
    Diebstahlschutz: 6 Schlösser im Test + Sicherheitstipps

    24.10.2014Fahrraddiebstahl ist trauriger Alltag in Deutschland. Zu Hause lassen sich Mountainbikes gut sichern, doch unterwegs sind sie angreifbar. Fahrradschlösser im Test und Tipps, wie ...

  • Test MTB Hosen 2015: Vaude Me Active Bib Pants
    Radhosen Test: Vaude Me Active Bib Pants Herren

    13.01.2016Hier finden Sie die Testergebnisse und weitere Informationen zur Radhose Vaude Me Active Bib Pants für Herren.

  • Test 2015: Fatbikes im großen BIKE-Test
    Test Fatbikes: Neun schwere Jungs im Vergleich

    11.11.2014Reifen bis 4,8 Zoll Breite und Luftdrücke um 0,5 Bar sind die Zutaten der Fat-Tire-Bewegung. Sind die Fatbikes nur gut auf Schnee oder sind sie passable Allrounder? Wir haben neun ...

  • Test Adidas Evil Eye Evo Pro S
    Adidas Evil Eye Evo Pro S im Dauertest

    18.08.2016Das Wichtigste bei einer Mountainbike-Brille? Die Passform! Und die ist bei der Adidas Evil Eye perfekt. Und stylish ist sie auch noch!