Test 2017: E-Bikes für Kinder Test 2017: E-Bikes für Kinder

Marktübersicht 2018: Mountainbikes für Kinder

Die besten Mountainbikes für den Nachwuchs

Stefan Frey am 23.07.2018

Bei den heutigen Nullzinsen,macht Sparen für die Kinder kaum noch Sinn. Investieren Sie lieber in ein ordentliches Rad – bestenfalls ein Mountainbike – für den Nachwuchs. Das zahlt sich sofort aus.

DER WEG ZUR RICHTIGEN GRÖSSE

In ein Bike wächst man nicht rein, wie in eine zu große Jeans. Kinder brauchen ein passendes Rad. Die entscheidenden Maße sind dabei die Schrittlänge oder die Körpergröße. An diesen Eckpunkten können sie sich orientieren.

Marktübersicht 2018: Mountainbikes für Kinder

14 Zoll: 3,5–5 Jahre | Innenbeinlänge: 38–46 Zentimeter | Körpergröße: 95–110 Zentimeter | Schon ab 14 Zoll finden sich die ersten Bikes zum Mittreten. Am besten gleich ohne Stützräder üben.

Marktübersicht 2018: Mountainbikes für Kinder

16 Zoll: 4–5 Jahre | Innenbeinlänge: 44–48 Zentimeter | Körpergröße: 105–120 Zentimeter | In 16 Zoll finden sich schon die ersten richtigen Geländeräder, eine Gangschaltung braucht es hier noch nicht.

Marktübersicht 2018: Mountainbikes für Kinder

20 Zoll: 5–8 Jahre | Innenbeinlänge: 48–56 Zentimeter | Körpergröße: 115–135 Zentimeter | Jetzt geht’s richtig los: Gangschaltung, Scheibenbremsen und vielleicht schon die erste Federgabel.

Marktübersicht 2018: Mountainbikes für Kinder

24 Zoll: 8–11 Jahre | Innenbeinlänge: 56–64 Zentimeter | Körpergröße: 128–150 Zentimeter | In diesem Alter geben Kinder schon richtig Vollgas und brauchen ein vollwertiges Mountainbike.

Marktübersicht 2018: Mountainbikes für Kinder

26 Zoll: 9–13+ Jahre | Innenbeinlänge: 61–71 Zentimeter | Körpergröße: 145–160 Zentimeter | Der wichtige Übergang zum Erwachsenen-Bike. Hier findet man häufig auch noch 26-Zoll-Laufräder.

Eine große Auswahl an Kinder-Mountainbikes von 12-20 Zoll gibt es bei diesen Online-Shops:


Seite 1 / 4
Stefan Frey am 23.07.2018