BIKE Header Campaign
Kaufberatung für Mountainbike Einsteiger Kaufberatung für Mountainbike Einsteiger

Kaufberatung für Mountainbike-Einsteiger

Teil 6: Die richtige Ausrüstung für den Einstieg

Ludwig Döhl am 20.12.2016

MTB-Ausrüstung für Einsteiger: Das brauchen Sie!

Kaufberatung für Mountainbike Einsteiger

Die richtige Ausrüstung für den Anfang

1. Helm
Der Helm hat sich über Jahre von einer simplen Styropor-Halbschale zum stylischen und gut belüfteten "Must have" für jeden Biker entwickelt. Bei Enduro-Rennen oder Bikepark-Besuchen empfehlen wir einen Integral-Helm für mehr Schutz. Gute Helme gibt es ab 60 Euro.

2. Trikot
Biken ist schweißtreibend! Wer seinen Oberkörper in ein atmungsaktives Trikot packt, kühlt weniger aus. Gegen den Fahrtwind oder für kältere Tage helfen eine Windweste oder dünne Jacke. Vielleicht haben Sie ja bereits die richtige Kleidung von gelegentlichen Jogging-Einheiten im Schrank.

3. Hose
Lange Fahrten im Sattel können gerade für untrainierte Biker schmerzhaft ausfallen. Eine gute Radhose kann Abhilfe schaffen. Wichtig ist ein angenehmes Sitzpolster. Hochwertige Modelle verfügen über Träger für den besseren Sitz. Wem die enge Lycra-Optik nicht gefällt, der kann sich auch noch eine Baggy-­Shorts drüberziehen. Einen Radhosentest finden Sie auf unserer Webseite unter dem Webcode #29999

4. Schuhe
Enduro-Biker setzen teilweise auf Flatpedals, für den Touren-Einsatz stellen Klickpedale die bessere Wahl dar. Um solche Pedale zu nutzen, sind jedoch spezielle Fahrradschuhe nötig. Günstige Modelle mit Schnürung oder Klettverschluss gibt es ab 70 Euro. Einen ausführlichen Schuhtest finden Sie auf unserer Homepage unter dem Webcode: #18417

5. Protektoren
All-Mountain- und Enduro-Fahrer tragen oft leichte Knieschoner zum Schutz bei Stürzen. Handschuhe sollte aber jeder tragen, um die Handflächen vor Schürfwunden zu bewahren. Webcode: #15501

6. Rucksack
Wem die Trikottaschen zu wenig Stauraum für Luftpumpe, Handy oder Autoschlüssel bieten, der kommt um den Rucksack nicht herum. Zwar gibt es spezielle Bike-Rucksäcke mit durchdachten Trägersystemen. Wer aber schon einen guten Wanderrucksack zu Hause hat, muss sich nicht noch mal extra eindecken. Für Tages-Touren reichen ca. 10 l Packvolumen. Wichtig ist die Vorbereitung für eine Trinkblase. Webcode: #26399

Seite 6 / 6
Ludwig Döhl am 20.12.2016
    Anzeige
  • Branchen News

  • Das könnte Sie auch interessieren