BIKE Header Campaign
Kaufberatung für Mountainbike Einsteiger Kaufberatung für Mountainbike Einsteiger

Kaufberatung für Mountainbike-Einsteiger

Wo kaufe ich mein Mountainbike: Online, im Shop oder gebraucht?

Ludwig Döhl am 20.12.2016

MTB online kaufen oder im Bike-Shop?

Fahrradläden sind der Treffpunkt für die Bike-Szene. Aber das Internet macht den Einzelhändlern große Konkurrenz. Das Online-Angebot ist erdrückend, aber nicht jeder wird in der digitalen Welt glücklich.

MTB beim Versender online kaufen

Die deutschen Versender drücken dem Markt radikal den Preis/Leistungsstempel auf. Bei gleichem Preis statten Firmen wie Radon, Rose oder Canyon die Bikes deutlich besser aus als die Konkurrenz aus dem Fachhandel. Online-Händler bieten umfangreiche Hilfestellung bei der Modellauswahl auf ihrer Website oder per Telefon, montieren die Bikes perfekt vor und geben Abstimmungsvorschläge für das Fahrwerk. Doch den persönlichen Ansprechpartner vor Ort können sie nicht ersetzen. Wer Freunde hat, die beim Abstimmen, Sitzhöhe einstellen und kleinen Reparaturen helfen können, kann auch als Anfänger den Kauf beim Versandhandel wagen. Ansonsten raten wir nur erfahrenen Bikern dazu. 

Kaufberatung für Mountainbike Einsteiger

Kaufen beim Versender

MTB im Bike-Shop kaufen

Guter Rat ist teuer! Stimmt, vergleichbar ausgestattete Modelle kosten im Bikeshop meist etwas mehr als auf der Webseite von Online-Versendern. Fachhändler leisten dafür aber auch einiges mehr an Service: Neben einer kompetenten Beratung, können Sie hier einige Bikes direkt Probe fahren. Eine erste Einstellung der Sitzposition und des Fahrwerks findet ebenfalls statt, und kleinere Teile können auf Wunsch sofort geändert werden. Viele Händler geben den ersten Service als Zugabe obendrein, und auch beim Preis wird oft das ein oder andere Prozent nachgelassen. Reinen Anfängern raten wir zum Kauf beim Fachhändler. Faustregel: Wer noch nie ein Hinterrad ausgebaut hat, ist hier besser aufgehoben als beim Online-Versender. Der Mehrpreis lohnt sich.

Kaufberatung für Mountainbike Einsteiger

Kaufen beim Fachhändler

Gebrauchtes Mountainbike kaufen

Wer neu kauft, ist selbst schuld! Trifft der Spruch aus der Automobilbranche auch bei Fahrrädern zu? So etwas wie vom Händler geprüfte "Jahres-Bikes" gibt es jedenfalls nur selten. Wer sich vom günstigen Preis einstiger Top-Modelle zum Kauf hinreißen lässt, kann sich viel Geld sparen, aber auch jede Menge Ärger einhandeln. So vermeiden Sie, in die Kostenfalle zu tappen.

Kaufberatung für Mountainbike Einsteiger

Hierauf müssen Sie beim Kauf eines gebrauchten Bikes achten...


1. Reifen kontrollieren: Sie nicht nur das Profil, sondern suchen Sie auch nach Schnitten oder spröden Stellen in der Lauffläche.
2. Fahrwerk: Sprechen die Federelemente nur schlecht an, oder hat die Gabel erhöhtes Buchsenspiel, dann ist ein Service fällig.
3. Kugellager:  Laufen Steuer-, Tret- oder Hinterbaulager rau oder weisen viel Spiel auf, müssen sie ausgetauscht werden.
4. Antrieb: Auch wenn die Schaltung tadellos funktioniert, eine Kette muss ca. alle 2000 Kilometer erneuert werden. Wird das Intervall überzogen, verschleißen auch Ritzel und Kettenblätter.
5. Rahmen: Vor allem bei Carbon-Rahmen sieht man Risse im Material nicht immer. Größere Kratzer können hinweise auf schwere Stürze sein. Fragen Sie nach. 

Diese Kosten können Sie einplanen, um ein gebrauchtes Bike wieder aufzupeppen:

• Reifen: Stück 20 bis 50 Euro
• Lager: Steuersatz ca. 25 Euro, Tretlager ca. 25 Euro
• Fahrwerkservice: je Gabel/Dämpfer ca. 50 bis 150 Euro
• Antrieb: Kette ca. 20 Euro, Kassette 50 bis 100 Euro

Die Portale für gebrauchte Mountainbikes

Online-Portale
Auf Ebay & Co. findet man alles, was das Biker-Herz begehrt. Jedoch verstecken sich hinter der Anonymität oft zwielichtige Anbieter. Bei Versand muss das Bike wieder montiert und eingestellt werden.

Privatverkäufe
Egal, ob beim Flohmarkt oder beim Kumpel in der Garage, bei einem Privatkauf können Sie die Ware mit eigenen Augen begutachten und haben einen Ansprechpartner bei später auftauchenden Fragen.

Seite 4 / 6
Ludwig Döhl am 20.12.2016
    Anzeige
  • Branchen News

  • Das könnte Sie auch interessieren