40 Supertrails in den Alpen 40 Supertrails in den Alpen
Buch & Ratgeber

40 Supertrails in den Alpen

Delius Klasing Verlag am 30.01.2019

Epische Pfade für Mountainbiker. Kultstatus haben die im Buch vorgestellten Trails wegen ihrer Geschichte, ihrer Länge, ihrer Lage oder ihres herausragenden Geläufs erreicht.

Mountainbike-Touren mit Kultstatus

Felsen, Wälder, Bachläufe, enge Kehren und grandiose Landschaften – die Flow-Trails und Downhill-Strecken der Alpen machen glücklich. Doch welche der vielen Trails sollte man unbedingt gefahren haben? Die Journalistin Gitta Beimfohr und der Fotograf Markus Greber stellen Ihnen die 40 legendärsten Abfahrten in den Alpen vor:

  • Kulttrails für Mountainbiker in Österreich, Frankreich, Italien und der Schweiz
  • Mit einer Einstufung zu Kondition, Fahrtechnik, Landschaft und EMTB-Tauglichkeit
  • Höhenprofile, 3D-Karten und GPS-Daten erleichtern die Planung der MTB-Tour
  • Infos zur Anreise, Übernachtung und Tipps zum Einkehren

Alpentrails, die man gefahren haben muss!

Kennen Sie zum Beispiel den Trail mit dem schönen Namen »Der Brasilianer«, ein nicht enden wollendes Kurvenband umringt von den Viertausendern der Westalpen? Namensgeber für diese MTB-Strecke war die Freeride-Legende Wade Simmons. Die Kurvenradien dieses Supertrails im Schweizer Kanton Wallis erinnerten den Kanadier an den Rhythmus eines Salsa-Tanzes.

Manche der Trails aus dem Reiseführer können Sie zu Ihrer eigenen epischen Transalp oder einem spannenden Roadtrip-Wochenende verbinden. Darunter ist der 45 Kilometer lange Alps Epic Trail in Davos, der einen Naturrausch in großartiger Landschaft bietet und dafür bereits von der IMBA (International Mountain Bicycling Association) geadelt wurde. Das Sahnehäubchen ist der Einkehr-Tipp, der verrät, wo es den besten Blaubeerkuchen der Alpen gibt. Es gibt also viele gute Gründe, diese wirklich epischen Trails in Angriff zu nehmen!

GPS-Daten der Touren hier zum kostenfreien Download.

Delius Klasing Verlag am 30.01.2019