Wie lange halten Fahrradhelme?

Haltbarkeit von Fahrradhelmen

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 6 Jahren

Kein Fall für lebenslänglich: Nicht nur Stürze machen einem Fahrradhelm zu schaffen. Das Material altert auch ohne äußere Beschädigung.

Nach einem Sturz mit sichtbaren Schäden muss man einen Helm austauschen, das ist klar. Allerdings unterliegen die Werkstoffe eines Helms – je nach Gebrauchsbedingungen – einer Alterung, auch wenn äußerlich keine Schäden feststellbar sind. Mit der Alterung des Materials nimmt die Schutzwirkung ab. Deshalb sollten Helme nach etwa drei bis fünf Jahren ausgetauscht werden.

Hat der Helm bei einem Sturz sein "Soll" erfüllt, sollte er ebenfalls entsorgt werden!

Zu viel UV-Licht kann dem Kunststoff ebenso schaden wie Lösemittel aus Klebstoffen. Daher sollte der Fahrradhelm weder mit Aufklebern "verschönert", noch in der Sonne gelagert werden. Wir raten auch davon ab, Helme gebraucht zu kaufen.

Themen: BIKE hilftHaltbarkeitHelme


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Federgabel-/Dämpfer-Lexikon Fox, Rock Shox, Magura, Manitou
    BIKE hilft: Das bedeuten die Federungs-Kürzel

    03.03.2015

  • Helt Pro macht Hüte für Helme

    29.08.2012

  • Stance Infiknit-Socken – Löcher adieu
    Komfort-Bikesocken mit lebenslanger Garantie

    19.03.2020

  • EGG Helme: Kronen und Hörner für kleine Biker

    31.08.2012

  • 661 Evo AM: neuer Helm für Enduro und All Mountain

    04.05.2014

  • MTB-Geometrie im Überblick
    Kurz erklärt: Die Geometrie

    21.12.2012

  • Neue Helm-Marke: Mighty

    15.06.2013

  • Eurobike 2017: Helme und Brillen
    Eurobike-News: Brillen und Helme

    30.08.2017

  • Helm Met Veleno D

    31.05.2008