Seite 1:

Welche Fahrrad-Versicherungen sind sinnvoll?

Welche Versicherungen brauche ich?

  • Björn Scheele
 • Publiziert vor 11 Jahren

Vorsorge ist besser als Nachsicht. Doch die Vielfalt an Versicherungen macht die Entscheidung schwer. Wir erklären, welche Fahrrad-Versicherungen wirklich sinnvoll sind.

Sein Hometrail stellte Michael Klemme ein Bein oder besser gesagt, eine Wurzel. Das Vorderrad verhakte sich, blockierte und einen Wimpernschlag später rammte er seine rechte Schulter in den Waldboden. Erst summte es in Klemmes Kopf, dann spürte er höllische Schmerzen. Er biss die Zähne zusammen. "Sicher nur eine Prellung", beschwichtigte er sich selbst. Als er sich von Trikot und Handschuhen befreit hatte, der Schock: Die Schulter hing und sein rechter Finger stand wie ein abgeknickter Zweig zur Seite. Dann ging alles ganz schnell: Notaufnahme, Operation, später Reha.

Ein Szenario, das jeder kennt – von Freunden oder am eigenen Leib. Bike-Sport ist nicht Taschenbillard – Unfälle und Verletzungen gehören dazu. Doch wie kalkulierbar ist das Risiko und wie kann man sich gegen die Folgen versichern? Eine gesetzliche Krankenversicherung übernimmt zwar die Kosten der Behandlung, doch bei Spätfolgen oder Arbeitsausfall bleibt das Konto unter Umständen leer. Dabei gibt es eine zusätzliche Unfallversicherung schon ab knapp 20 Euro im Monat. Welche Leistungen man dafür erhält, hängt von vielen Faktoren ab. Grundsätzlich erhält der Betroffene aber Geld. Das lässt die Knochen nicht schneller zusammenwachsen, macht die Schmerzen jedoch erträglicher.

"Meine Frau drängte mich zu einer Unfallversicherung, da ich öfter mal stürze. Im Nachhinein zeigt sich, dass es die richtige Entscheidung war", erklärt Klemme. 1800 Euro hat ihm die Versicherung für den Unfall bezahlt – besonders für den Finger, der seitdem leicht steif ist. "Das hat die Situation für mich deutlich erleichtert. Immerhin katapultierte mich der Bruch eine Woche aus dem Job – und das als Freiberufler." Seine Schulter funktioniert übrigens wieder einwandfrei. "Wenn da was wäre, hätte die Kasse geklingelt. Ein Kumpel von mir hat 10000 Euro für seine kaputte Schulter erhalten, da er seitdem leichte Einschränkungen in der Bewegung hat."

Auch mit 1800 Euro Unfallgeld kriecht in Michael jedes Mal ein ungutes Gefühl auf seinem Hometrail hoch. "Wenn ich an der Wurzel vorbeifahre, schalte ich einen Gang herunter. Da kann die Unfallversicherung noch so gut sein.”

Fahrrad-Versicherung abschließen– aber welche?

Die Angebotsvielfalt ist enorm. Schon die Auswahl des Versicherers stellt so manchen vor eine scheinbar unüberwindbare Hürde. Welcher Anbieter bietet die günstigsten Tarife und was brauche ich wirklich? Oft muss man viele Versicherungen miteinander vergleichen, bis man das perfekte Angebot für sich findet. Einen kleinen Durchblick in die Vielfalt der Versicherungen zeigt Sascha Straub, Experte der Verbraucherzentrale Bayern. Straub erklärt, worauf Sie im Versicherungsdschungel achten sollten und welches die wichtigsten Punkte sind:

Unfallversicherung

Eine zusätzliche Unfallversicherung gehört zum Biker wie der Helm. Sie garantiert eine pauschale Invaliditätssicherung. Das bedeutet, dass bei einem Unfall mit daraus resultierender Verletzung ein gewisser Betrag ausgezahlt wird. Bei einem komplizierten Knochenbruch erhält man dafür teilweise mehrere tausend Euro.

Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Berufsunfähigkeit unterscheidet sich von der Arbeitsunfähigkeit dadurch, dass bei Berufsunfähigkeit ein Dauerzustand vorliegt, während die Arbeitsunfähigkeit vorübergehend ist. Wer arbeitsunfähig ist, erhält zunächst Lohnfortzahlung von seinem Arbeitgeber (in der Regel sechs Wochen), nach Ablauf von sechs Wochen Krankengeld von seiner Krankenversicherung. Zusätzlich versichert werden sollte in jedem Fall eine mögliche Berufsunfähigkeit. Durch die pauschale Invaliditätssicherung der Unfallversicherung erhält man zwar einen einmaligen Betrag, dieser reicht bei langem Arbeitsausfall aber nicht aus. Der Lohn oder die Rente wird dann vom Versicherer kompensiert. Die Deckungssumme ist deutlich größer als die der Unfallversicherung.

Daniel Rothmeier Sascha Straub, Experte der Verbraucherzentrale Bayern

Risikolebensversicherung

Auch über das Horror-Szenario sollte man sich Gedanken machen. Gerade beim Extremsport, dazu gehört Biken nun mal, passieren immer wieder tödliche Unfälle. Bei einer vorhandenen Risikolebensversicherung sind die Angehörigen immerhin finanziell abgesichert.


Kapitalbildung und Risikoschutz trennen. Sonst kann es passieren, dass man den Versicherungsschutz verliert, wenn man über das Geld verfügt. Auf jeden Fall sollte man sich von einem Fachmann beraten lassen. Der Preis und die Leistungen der Versicherungen hängen von vielen Faktoren, wie Einkommen, Alter und ausgeübter Sportart ab. Teilweise sind Kombinationen der Versicherungen günstiger als einzelne.


Den gesamten Artikel finden Sie unten auch als PDF-Download.

  • 1
    Welche Fahrrad-Versicherungen sind sinnvoll?
    Welche Versicherungen brauche ich?
  • 2
    Welche Fahrrad-Versicherungen sind sinnvoll?
    Teil 2: Der schnellste Weg zur richtigen Versicherung

Themen: SchadenersatzSchutzServiceVersicherungen

  • 0,00 €
    Versicherungen

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Werkstatt-Special: Selber schrauben am Mountainbike
    Das große Werkstatt-Special für Schrauber

    30.03.2009Die wichtigsten Schrauber-Tipps für die Basis-Arbeit am Mountainbike in der Werkstatt. 16 Seiten mit vielen How-to-Anleitungen und Bildern als gratis PDF-Download.

  • Fox Gabel- und Dämpfer-Service
    Fox Federgabel und Dämpfer selbst warten

    31.05.2009Der kleine Service an Fox 32 Federgabeln und Fox Float-Luftdämpfern ist keine Hexerei. Wer selbst Hand anlegt, spart viel Geld und Wartezeit. Wir zeigen, wie Sie den Service ...

  • So beseitigen Sie Geräusche an Lefty-Gabel
    Klacker-Geräusche bei der Lefty-Gabel eliminieren

    14.04.2011Lästige Klackergeräusche an der Lefty, die beim schnellen Ausfedern entstehen können, kann man beseitigen. Cannondale empfiehlt die Wartung alle 25 Betriebsstunden. Sie dauert nur ...

  • Pressfit-Innenlager am Mountainbike wechseln
    Service: So tauschen Sie Pressfit-Lager richtig

    01.02.2018An modernen MTB-Rahmen wird das Innenlager häufig eingepresst statt geschraubt. Die Wartung ist etwas knifflig, weil die Lagerschale beim Ausbau oft beschädigt wird. So ...

  • BIKE 8/2013

    09.07.2013Jetzt im Handel - die Top-Themen dieser Ausgabe: All Mountain Sport, sieben sportliche Tourer um 2200 Euro – 14 Touren-Schuhe im Vergleich – Reise: Last Minute Transalp – ...

  • Schoner, Helme und Protektoren für Freerider
    Schutzbekleidung: Lebensversicherung beim Freeriden

    16.03.2012Auch wenn wir es nicht immer hören wollen: Freeriding ist ein Risikosport. Damit nichts schief geht, werfen wir einen Blick auf die Panzerung.

  • Umfrage: Gehört für Sie der Helm zum Radfahren?

    04.03.20141996 brachte BIKE mit seiner Helmkampagne den Stein ins Rollen. Heute beleuchten wir den Status quo und fragen: Wie halten Sie es mit dem Kopfschutz?

  • Notfall-Armband RSQ-ID
    Für den Notfall: Ein Armband, das Leben rettet

    07.11.2014Beim Mountainbiken kann viel passieren. Gerade wer alleine unterwegs ist, sollte für den Ernstfall vorsorgen. Eine Lösung dazu bietet das RSQ-ID Loop.

  • Verschleißtest: Reifen, Schläuche, Bremsbeläge...

    12.04.2012Manche Teile am Bike verschleißen wie im Zeitraffer. Lohnt es sich da, etwas tiefer in die Tasche zu greifen? Unsere Verschleißtests an Reifen, Schläuchen, Bremsbelägen, Ketten ...

  • BIKE 02/2013

    08.01.2013Jetzt im Handel - die Top-Themen dieser Ausgabe: HARDTAILS: 1000 Euro richtig investiert - 10 Bikes im Test – TREND CARBON: Fluch oder Segen? So behandeln Sie Carbon richtig – ...

  • MTB-Federgabel warten: Tipps, Tricks und Anbieter
    Bike Hacks für die Federgabel

    26.05.2021Wer seine MTB-Federgabel nicht zerlegen oder zum Service schicken will, kann mit einfachen Kniffen das Ansprechverhalten der Gabel kurzfristig verbessern.