• DAS FAHRWERK GESCHMEIDIG HALTEN GABEL SCHMIEREN Schmieren Sie den Schaumstoffring in der Gabel: einfach mit einer Kanüle einige Tropfen Öl unter den Abstreifring spritzen.
  • DÄMPFERSPIEL CHECKEN Das Klappern ausgeschlagener Dämpferbuchsen verunsichert jeden Fully-Fahrer. Überprüfen Sie regelmäßig das Dämpferspiel: Lösen Sie den Dämpfer an einer Seite. Die Schraube auf der anderen Seite sollte so fest angezogen sein, dass er sich gerade noch kippen lässt. Bleibt trotzdem noch seitliches Spiel, müssen Sie die Buchsen tauschen.
  • TIPPS RUND UM DIE SCHEIBENBREMSE BILD 1: BREMSKOLBEN GÄNGIG MACHEN Die Bremsscheibe sollte immer mittig durch den Bremssattel laufen. Trotzdem kann sie schleifen. Denn nicht immer wandern beide Kolben gleichmäßig zur Scheibe. Der schwergängigere Kolben bleibt an der Scheibe stehen und schleift. Wenn Sie die Beläge wechseln, geben Sie einfach einen Tropfen Bremsflüssigkeit auf die Kolben. Dann laufen sie wieder leicht und Schleifen ist passé.
  • BILD 2: BREMSBELAG ANSCHLEIFEN Trotz aller Vorsicht mit der Bremse können Bremsbeläge verglasen oder verdrecken. Beides setzt die Bremsleistung stark herab. Bevor Sie die Bremsbeläge auf das Altenteil schicken, sollten Sie noch einen letzten Rettungsversuch unternehmen. Schleifen Sie die Beläge mit einer Feile an. Achten Sie jedoch darauf, dass die Feile sauber ist.
  • BILD 3: KRUMME SCHEIBE RICHTEN Nehmen Sie einen starken Schraubenzieher als Hebel. Kontrollieren Sie im Bremssattel, an welcher Stelle die Scheibe schleift. Genau diese Stelle biegen Sie dann in die entgegengesetzte Richtung, indem Sie den Schraubenzieher an der Nabe abstützen.
  • BILD 4: SCHEIBE REINIGEN Bremsscheiben reinigen Sie am besten mit speziellem Bremsenreiniger. Einfach auf die Scheibe sprühen und verdunsten lassen. Die Reste wischen Sie mit einem sauberen Tuch ab. Zusatzinfo: Der Begriff Bremsflüssigkeit steht hier pauschal für genau DIE Flüssigkeit, mit der IHRE Bremse arbeitet, d.h. bei Magura und Shiumano Mineralöl, bei Hayes, Hope und Formula DOT gemäß der Bedienungsanleitung. Bitte verwenden sie bei diesem Tipp nur die für ihre Bremse zugelassene Flüssigkeit. Die Verwendung der falschen Flüssigkeit zerstört die Dichtungen und führt damit zum Totalausfall der Bremse!
  • DAMIT DER STEUERSATZ EWIG HÄLT BILD 1: STEUERSATZ REINIGEN Damit Sie überhaupt an die Innereien des Steuersatzs gelangen, müssen Sie Gabel und Vorbau demontieren. Befreien Sie alle Teile des Steuersatzes mit einem fusselfreien Tuch von Fett. Dann betten Sie das Kugellager in eine frische Fettpackung. Anschließend Gabel und Vorbau wieder montieren.
  • BILD 2: STEUERSATZSPIEL EINSTELLEN Das Steuerlagerspiel stellen Sie über die Ahead-Kappe ein. Der Vorbau klemmt noch nicht. Ziehen Sie die Ahead-Schraube an, solange sich der Lenker gerade noch leicht drehen lässt. Wird das Lenken schwergängig, Ahead-Schraube leicht lösen.
  • BILD 3: STEUERSATZSPIEL PRÜFEN Halten Sie die Bremse gezogen und legen Sie einen Finger auf den Spalt zwischen unterer Lagerschale und Gabelkrone. Wackeln Sie mit dem Rad leicht vor und zurück. Verändert sich der Spalt, müssen Sie das Lager noch etwas nachziehen. PROFI-TIPP • Hochdruckreiniger sind Gift für die Kugellager der Steuersätze. • Achten Sie beim Auseinanderbau gut auf die Reihenfolge der Teile. • Steuersätze mit gedichteten Lagern sind wartungsärmer. (Text: Martin Miksch, Fotos: Daniel Simon)