Wie findet man die perfekte Geometrie fürs Custom-Bike? Wie findet man die perfekte Geometrie fürs Custom-Bike? Wie findet man die perfekte Geometrie fürs Custom-Bike?

Custom-Bike: Geometrie nach Maß

Wie findet man die perfekte Geometrie fürs Custom-Bike?

  • Henri Lesewitz
 • Publiziert vor 5 Monaten

Bike-Geometrie maßgerecht geschneidert? Kann ich so etwas für mein Custom-Bike überhaupt vorher bestimmen? Und vor allem: Was kostet das? BIKE gibt Antwort.

Obwohl man als Kunde jedes kleine Detail bestimmen kann, ist der Kauf eines Custom-Bikes immer auch eine Lotterie. Warum? Eben weil man jedes Detail bestimmen kann. Eine Proberunde wie mit einem Serienrad? Nicht möglich. Wie gut das Bike wirklich ist, merkt man erst bei der Jungfernfahrt. Was man dann ebenfalls merkt: Die Sattelklemmung, der man beim Konzipieren des Schmuckstücks so viel Aufmerksamkeit gewidmet hatte, beeinflusst das Fahrgefühl nicht halb so viel wie die Geometrie. Die meisten Schmieden nehmen sich deshalb viel Zeit, um zusammen mit dem Kunden die perfekten Maße und Winkel für das Traum-Bike zu erarbeiten. Wichtig: Für MTB-Geometrien gibt es keine pauschale Formel. Als Basis sollte ein Bike dienen, auf dem man sich grundsätzlich wohlfühlt. Diese Geometrie wird dann den persönlichen Vorlieben angepasst. Längeres Oberrohr? Steilerer Lenkwinkel? Was auch immer. Probieren Sie immer erst mal so viele Bikes wie möglich aus. Ist die grobe Geometrie gefunden, wird diese mit Hilfe eines Fitting-Prozesses verfeinert. Achtung: Von Experimenten raten wir ab. Den Rahmen im Zweifel lieber mit Standardmaßen bauen lassen – mit Blick auf schöne, individuelle Details.

Schritt 1: Fahren Sie verschiedene Serien­modelle und Rahmenhöhen, um ein Gefühl für Geometrien zu bekommen.

Schritt 2: Eine Vermessung bei einem professionellen Bikefitter kann helfen, eventuelle Dysbalancen oder Problemzonen (Knie, Schulter) zu erkennen. Diese sollte der Rahmenbauer kennen, um die optimale Geometrie zu finden.

Hersteller Professionelle Vermessung beim Bikefitter (Foto: Hersteller Patria)

Schritt 3: Nehmen Sie sich Zeit für die Planung des Rahmens. Tauschen Sie sich mit dem Rahmenbauer intensiv aus. Was wollen Sie mit dem Bike anstellen? Auf welche Eigenschaften legen Sie Wert?

Schritt 4: Manche Rahmenbauer haben verstellbare Ergometer, mit denen sich die Custom-Geometrie testen lässt. Auf dem Velo-Checker von Patria zum Beispiel (Foto oben) lässt sich diese unter Belastung ausprobieren.

DIE KOSTEN

HARDTAIL ab 1200 Euro

Die Kosten für einen maßgeschneiderten Rahmen hängen von diversen Faktoren ab: Material, Herstellungsaufwand, Lackierung. Im Falle einer ausländischen Schmiede können auch noch Versand und Zollkosten dazukommen. Ein Hardtail-Rahmen aus Stahl ohne viel Schnickschnack und mit einfacher Lackierung ist schon ab zirka 1200 Euro zu haben. Doch schon Sonderwünsche bei Farbe und Design können den Preis um mehrere hundert Euro nach oben treiben. Ordert man einen Titan-Rahmen der US-Kultschmiede Firefly, werden um die 4000 Euro fällig – plus noch mal 19 Prozent der Summe als Einfuhrzoll.

FULLY ab 2500 Euro

Ein Fully-Rahmen ist ungleich aufwändiger als ein Hardtail-Rahmen. Klar, dass die Kosten entsprechend höher liegen. Der Preis hängt von vielen Details ab. Stahl oder Alu? Eingelenker oder Mehrgelenker? Titan und Carbon spielen in diesem Segment so gut wie keine Rolle. Der Aufwand ist zu hoch. Für einen Carbon-Rahmen müsste eine teure Form gefertigt werden. Ein Fully aus Titan bietet nur Schweißer­l­egende Wiesmann an – ab 10500 Euro. Einen Custom-Rahmen aus Stahl gibt es bei Unique Cycles ab 2000 Euro (ohne Dämpfer). Die Alu-Schmiede Nicolai berechnet pauschal 730 Euro Aufschlag für Maßanfertigungen.

PRO & CONTRA

Peter Neusser PRO: Dominik Scherer, Soul-Biker: „Biken ist für mich etwas Organisches, Lebendiges. Und das ist auch der Prozess bei der Entstehung eines Custom-Bikes. Schon das Erstgespräch mit dem Rahmenbauer. Da kommen verschiedene Ansichten zusammen, aus denen dann etwas geformt wird. Und dann die Gerüche und Geräusche in der Werkstatt. Die Hitze beim Löten. Die staubigen Hände beim Schleifen. All das sprüht vor Leben. Ein Carbon-Rahmen dagegen wirkt regelrecht tot. Der entsteht am Computer, ist auf absolute Effizienz getrimmt und wird unter fast sterilen Bedingungen zusammengefügt. Da fehlt mir der emotionale Bezug.“

Privatfoto CONTRA: Lukas Koller, Racer: „Biken ist teuer, und als junger Mensch hat man wenig Geld. Begonnen habe ich deshalb mit Gebraucht-Bikes. Inzwischen kaufe ich neue, aber von der Stange. Für mich als Student bieten Kompletträder, vor allem von Versendern, ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis. Teure Edelteile müssen es nicht sein, und ich hätte auch keine Lust, sie erst zeitaufwändig zusammenzusuchen. Bei Serien-Bikes hat man die Garantie, dass alle Parts aufeinander abgestimmt sind und alles passt.“

Themen: BIKE 12/2021GeometrieTuning


Die gesamte Digital-Ausgabe 12/2021 können Sie in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Mountainbike Rahmengeometrie einfach erklärt
    Lenkwinkel bis Stack: Geometrie am Mountainbike

    20.04.2021Abstände, Längen und Winkel formen den Charakter eines Mountainbikes. Doch auf welche Werte sollte ich achten? Wir erklären die entscheidenden Größen der Rahmengeometrie und ...

  • Custom-Räder: Rahmenmaterial im Vergleich
    Custom-Bike: Welches Rahmenmaterial ist das richtige?

    02.01.2022Custom-Bikes werden Kunden auf den Leib geschneidert. Doch nicht für jeden macht das Sinn. Wir erklären hier die Vor- und Nachteile der Rahmenmaterialien.

  • Trailbike-Tuning: Rocky Mountain Thunderbolt 50
    576,50 Euro Tuning fürs Rocky Mountain Thunderbolt 50

    09.12.2019Tuning-Maßnahmen fürs Rocky Mountain Thunderbolt mit einem kleinen Budget: Wir zeigen den Originalzustand, die Verwandlung und sagen, was es gebracht hat.

  • Fox Transfer SL: Neue, leichte Vario-Stütze
    Leicht-Fahrstuhl: die neue Fox Transfer SL

    01.06.2021Im Cross Country dreht sich alles ums Gewicht. Wer Gewicht spart, spart Kraft. Fox will sportlichen Bikern mit der Leichtversion seiner Transfer-Teleskop-Sattelstütze unter die ...

  • Test 2022: YT Jeffsy Uncaged 6
    Test: YT Jeffsy Uncaged + Rockshox-Flight-Attendant-Fahrwerk

    30.12.2021Das Jeffsy Uncaged 6 ist das erste Bike mit dem brandneuen Rockshox-Flight-Attendant-Fahrwerk, das es in unseren Test schafft.

  • Eurobike 2019: Federgabel Reparatur von ND Tuned
    Ersatzgabelschaft und Standrohre für Federgabeln

    05.09.2019Zu kurz abgeschnittene Gabelschäfte oder zerkratze Standrohre kommen oft einem Todesurteil für Federgabeln gleich. ND Tuned rettet jetzt das Leben solcher Gabeln mit ...

  • MTB-Tuning: Ahead-Steuersatzkappen
    Die Steuersatzkappe verrät's: Welcher MTB-Typ bist Du?

    17.08.2018Bling, Bling! Zeig’ mir die Steuersatzkappe an Deinem Mountainbike, und ich sag’ Dir, wer Du bist. Sechs Ahead-Kappen in der Psycho-Analyse. Welcher Bike-Typ bist Du?

  • Tuning: Was bringt Leichtbau und was kostet es?
    Das Experiment: Schneller durch Tuning

    18.09.2020Wer Zeit auf der Strecke gutmachen will, muss investieren – in meist sündhaft teure Komponenten. Wie viel Zeit teures Tuning wirklich spart, haben wir in einem aufwändigen ...

  • Trailbike-Tuning: Marathon-Fully Giant Anthem 1
    1679 Euro Tuning fürs Giant Anthem 1

    09.12.2019Tuning-Maßnahmen fürs Giant Anthem mit einem großen Budget: Wir zeigen den Originalzustand, die Verwandlung und sagen, was es gebracht hat.

  • Kurztest 2021: Gabel-Tuning für die Rockshox Yari
    Ausprobiert: Aus Anyrace-Yari wird die Klausmann-Yari

    16.02.2021Der Step von der Anyrace-Yari zur Klausmann-Yari war nochmal ein großer. Auch finan­ziell. Lohnt sich das?

  • Wetterfest & leise: MTB für Herbst & Winter vorbereiten
    So wird ihr Bike herbst-und winterfest

    01.09.2020Verdreckte Lager, Rost und nerviges Knarzen sind die ärgerliche Seite des Winters. BIKE verrät die besten Tricks und Hilfsmittel, die dein Bike mit wenig Aufwand vor Nässe, ...