Allein auf Tour: So werden Sie im Notfall schnell gefunden! Allein auf Tour: So werden Sie im Notfall schnell gefunden! Allein auf Tour: So werden Sie im Notfall schnell gefunden!

Sicherheit: Safety-Tools und Apps

Allein auf Tour: So werden Sie im Notfall schnell gefunden!

  • Tim Folchert
 • Publiziert vor 19 Tagen

Digitale Notfallhelfer gehören mit auf die Tour, besonders wenn man allein im Wald oder Offroad unterwegs ist. Dank Apps und GPS werden Sie schnell gefunden.

Sicher mit dem Smartphone

STRAVA

Strava ist die wohl meistbenutzte Fahrrad-App. Neben den bekannten Trainingsfunktionen gibt es nun auch ein Live-Tracking-Tool, das bisher nur zahlenden Kunden vorbehalten war. Strava hat nachgearbeitet und auch die kostenlose Version mit dem Sicherheits-Feature aufgerüstet. Vor einer Fahrt können bestimmte Kontakte freigeschaltet werden, die den Live-Standort während der gesamten Aktivität nachverfolgen können. Sollte man stürzen, ist der Standort leicht nachvollziehbar.

Hersteller Strava App

GARMIN

Bestimmte Uhren- und Radcomputermodelle von Garmin sind in der Lage, einen Sturz zu erkennen und Notfallkontakte zu benachrichtigen. Verfügbar ist die Funktion für fast alle Outdoor-Sportarten, wie Laufen, Wandern und Radfahren. MTB ist leider ausgenommen, weil die teils starken Schläge auf das Handgelenk Fehl­alarme auslösen können. Hier sind Crash-Sensoren, die am Helm befestigt sind, besser geeignet. Für Radfahrten auf Asphalt oder leichten Waldwegen kann die Funktion trotzdem hilfreich sein.

Hersteller Garmin App

DAV - Deutscher Alpenverein

Die App des Deutschen Alpenvereins kann nicht nur Wanderrouten planen und Aktivitäten aufzeichnen. Zwar ist das Teilen eines Live-Standorts hier nicht möglich, doch wer in den Bergen unterwegs ist und vom Wetter überrascht wird, kann sich in der App die nächsten Schutzhütten und Not­unterkünfte anzeigen lassen. Diese Funktion kann im Notfall lebensrettend sein. Außerdem behält man mit der DAV-App die aktuelle Wetterlage stets im Blick, um gar nicht erst in ein Gewitter zu geraten.

Hersteller DAV App

GPS Garmin inReach

Für alle echten Abenteurer, die dort unterwegs sind, wo es keine Bikeparks, Straßen oder Mobilfunknetz gibt, sind die Crash-Sensoren keine wirkliche Hilfe. Denn ohne Mobilfunkempfang sind alle Sensoren nutzlos. Wer trotzdem in weit abgelegenen Gegenden der Welt biken möchte, sollte sich ein Satelliten-Kommunikationsgerät zulegen. Das Garmin inReach soll weltweit über eine hundertprozentige GPS-Abdeckung verfügen. Neben Satelliten-Telefonie und Nachrichten kann bei Bedarf überall auf der Welt ein Notruf abgesetzt werden, der in einer rund um die Uhr besetzten Notrufzentrale verarbeitet wird. Für die Hometrail-Runde ist das Gerät aber übertrieben. Mindestens 349 Euro werden fällig. Dazu kommen noch die Dienste, die im Monat mit mindestens 14,99 Euro zu Buche schlagen.

Hersteller

Zukunftsvision: Evoc Airbag-Rucksack

Die Münchner Rucksackspezialisten wagen mit dem Commuter A.I.R. Pro einen Blick in die Zukunft und statten ihre neueste Schöpfung mit einem Airbag aus. Allerdings ist der nun serienreife Rucksack noch nicht für Mountainbikes zugelassen. Der Airbag wird über eine elektronische Sensorik gesteuert. Die Daten werden über einen Algorithmus gefiltert, der auf das Biken im Stadt- und Straßenverkehr abgestimmt ist und dort erkennt, ob der Radfahrer nur scharf bremst oder stürzt. Beim Mountainbiken ist diese Unterscheidung um ein Vielfaches schwieriger. „Hier haben wir verblockte Passagen, Steilwandkurven, starke Gefälle, Drops, etc. Wann die Sensorik so weit sein könnte, dass sie auch fürs Mountainbiken funktioniert, können wir heute noch nicht abschätzen. Doch wir arbeiten daran,“ erklärt Evoc.

Georg Grieshaber Der Evoc Airbag-Rucksack sieht noch gewöhnungsbedürftig aus. Ist aber auch noch im Prototyp-Stadium.

Themen: AppCrash-SensorNotfallSicherheitSturz


Die gesamte Digital-Ausgabe 12/2021 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Apps für Sicherheit und Bike-Versicherung
    3 Apps bieten mehr Sicherheit für Bike und Fahrer

    09.11.2021Mehr Sicherheit steht bei den drei Apps von ADAC, Fazua und PocDoc im Fokus. Besonders spannend bei der ADAC-App: die flexible Bike-Versicherung.

  • Crash-Sensoren und Live-Tracking-Apps für die sichere Tour
    Digitale Notfallhelfer für Mountainbiker

    15.11.2019Ein Sturz in der Wildnis kann übel enden. Wer alleine bikt, sollte auf Nummer sicher gehen. Per Tracking-App können Freunde ihren Standort verfolgen. Crash-Sensoren fordern ...

  • Test 2022: Crash-Sensoren
    Digitale Lebensretter: 5 Crash-Sensoren im Praxistest

    06.01.2022Blaue Flecken und aufgeschürfte Haut gehören zum Biken. Doch es kann auch schnell gefährlich werden. Gerade, wer allein unterwegs ist.

  • Workshop MTB-Guide - Teil 5: Notfall-Management
    Notfall auf Bike-Tour: Prävention und Erstversorgung

    09.03.2016Werden Sie Ihr eigener Bike-Guide und lernen Sie, wie Sie MTB-Touren planen und sicher nachfahren. Teil 5: Notfall-Prävention durch gute Planung, Risiken auf Tour erkennen und ...

  • Bontrager WaveCel Technologie
    WaveCel: Neue Helmtechnologie für mehr Sicherheit

    20.03.2019Bontrager präsentiert mit der WaveCel Technologie in seinen Helmen ein komprimierbares Zellmaterial, das Kopfverletzungen deutlich effektiver vorbeugen soll, als EPS-Schaum bei ...

  • 10 Wallpaper aus 25 Jahren BIKE für Tablet/Smartphone

    05.02.2014Kostenlos und exklusiv mit BIKE Ausgabe 3/2014 in der BIKE App: 25 Jahre BIKE-Geschichte auf zehn spektakulären Bildern für Ihr Tablet und Smartphone.

  • Anzeige - Fahrradkarte & Navigation
    Diese App hilft Radfahrern weltweit

    29.07.2020Routen entdecken, planen und navigieren - ​Bikemap​ unterstützt dich bei deinen Radtouren mit einer interaktiven Karte. Hier erfährst du alles über die hilfreichen Funktionen der ...

  • BIKE Magazin als App oder digital kaufen/lesen
    Bequem & einfach: So kann man BIKE online lesen

    19.03.2020Seit über 30 Jahren ist das BIKE Magazin fester Bestandteil in jedem Zeitschriftenregal. Wir tun alles dafür, damit das auch so bleibt! Trotzdem kann man BIKE auch bequem online ...

  • Erste Hilfe für Mountainbike-Touren in den Bergen
    Notfall-Management für die alpine MTB-Tour

    28.04.2016Es gibt Momente, die können einem die MTB-Tour vermasseln. Im Hoch­gebirge steht man dann oft allein vor dem Problem. Daher hier noch mal ein kurzer Auffrischungskurs in Sachen ...

  • Schoner, Helme und Protektoren für Freerider
    Schutzbekleidung: Lebensversicherung beim Freeriden

    16.03.2012Auch wenn wir es nicht immer hören wollen: Freeriding ist ein Risikosport. Damit nichts schief geht, werfen wir einen Blick auf die Panzerung.

  • Komoot Premium
    Outdoor-App Komoot mit neuem Premium-Jahresabo

    26.09.2019Komoot ist Tourenportal, Routenplaner und App in einem. Bisher musste man nur für Karten bzw. Regionen bezahlen, ab sofort gibt es ein Premium-Jahresabo der Outdoor-App mit neuen ...

  • Unterschied zwischen Gewährleistung und Garantie beim MTB
    Service: Gewährleistung, Garantie und Crash Replacement

    18.04.2014Beim Schaden hilft die Garantie – denkt man sich. Doch Garantie ist ein großes Wort. Mitunter ist aber das Kleingedruckte wichtiger. Hier: die Garantie-Bediungungen der ...

  • Routenplanung mit dem E-Mountainbike
    Die besten Expertentipps für lange E-MTB-Touren

    27.08.2021Das ganz große Erlebnis beginnt, wenn man abends nicht mehr umkehrt, sondern den Hochgebirgspfaden einfach weiter gen Süden folgt.

  • BIKE Workshop 2014

    19.02.2014BIKE/FREERIDE Special-Katalog: 700 Bikes und 1400 Parts plus Tuning- und Schrauber-Tipps zum Saisonstart. Jetzt am Kiosk oder in der BIKE App.