• Auf sogenannten Agar-Platten ist ein Nährmedium aufgebracht. Davon ernähren sich die Bakterien und wachsen dann in Kolonien heran (gelbe Punkte).
  • Nach zwei Tagen im Brutschrank werden die Bakterien-Kolonien ausgezählt. Wie man sieht, ist ordentlich was gewachsen.
  • In Glaskolben werden die Bakterien für die VIT-Untersuchung herangezüchtet.
  • Ein Labormitarbeiter überprüft am Mikroskop, welche Bakterien-Arten in den Proben vorhanden sind.
  • Unter dem Mikroskop werden die Bakterien farblich sichtbar gemacht. Die Stäbchen-Form lässt auf Corynebakterien schließen.