„SAZ Bike“ macht Stimmung gegen Carbonlenkertest in BIKE 10/2008! „SAZ Bike“ macht Stimmung gegen Carbonlenkertest in BIKE 10/2008! „SAZ Bike“ macht Stimmung gegen Carbonlenkertest in BIKE 10/2008!

„SAZ Bike“ macht Stimmung gegen Carbonlenkertest in BIKE 10/2008!

  • Matthias Dreuw
 • Publiziert vor 13 Jahren

In der Ausgabe des „SAZ Bike Magazin“ Nr. 18 wird der BIKE-Carbonlenkertest, der in Kooperation mit der TU München durchgeführt wurde, schwer kritisiert. Die reißerische Stimmungsmache gegen den Test in BIKE ist dabei völlig unbegründet, denn BIKE testet streng nach Norm!

Auf dem Titel der „SAZ Bike“ heißt es: „Widereinmal sorgt ein Test der Zeitschrift 'bike' für Aufregung: Von elf Carbonlenker-Modellen bestanden fünf einen massiven Bruchtest nicht. Wurden falsche Maßstäbe angelegt? Wurde den Lenkern zu viel zugemutet, beispielsweise 'gestürzte' mehrfach bearbeitet? Auf jeden Fall wurde absichtlich mit zu hohem Drehmomenten geschraubt. (...)“. Richtig! Denn so schreibt es die Euronorm EN 14766:2005 vor: „4.3.2 Minimales Fehlerhaftes Drehmoment: Das minimale Fehlerhafte Drehmoment für Schrauben, die für die Befestigung von Lenkern, Vorbauten, Lenkerhörnchen, Sätteln und Sattelstützen gedacht ist, sollte mindestens 50 Prozent größer sein, als das von den Herstellern angegebene Drehmoment.“

Klar ist, beim Thema “Drehmoment” kochen die Emotionen besonders hoch. Bei unserem Test drehten wir die Vorbau-Klemmschrauben 1,5 Mal fester zu, als das angegebene Maximum der Hersteller. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Auf einer Tour greift kein Mensch zu einem Drehmomentschlüssel, um seinen Lenker optimal auszurichten – die häufige Folge sind zu fest angezogene Schrauben. So ein “normaler Missbrauch” darf keine gefährlichen Konsequenzen haben, das schreibt auch die Euronorm vor. Weiterhin kann ein Hersteller nicht von jedem Kunden erwarten, dass er im Umgang mit dem Werkstoff geübt ist. Auf der Eurobike-Messe zeigte sich der Trend zu Carbon-Lenkern als Standardausstattung nicht nur teurer Bikes. Gehen die Käufer damit alle in den Shop, wenn an der Lenkereinstellung etwas nicht passt? Wir haben da Zweifel. Zu einem zweiten Kritikpunkt zitierte die SAZ-Bike Thomas Wilkens von Titec-Importeur Grofa: “Drops und Sprünge gehören nicht unbedingt zum Repertoire eines XC- bzw. Marathon-Rennfahrers”. Vielleicht sind solche Manöver nicht jedermanns Sache, aber auszuschließen sind sie auf keinen Fall. Besonders, da in unserem Test in der Mehrzahl Riser-Lenker getestet wurden, die sogar an Enduros verbaut sind. Fakt ist: Unsere Serie von Carbon-Bruchtests macht auf lange Sicht die Bike-Welt sicherer und entlarvt schwarze Schafe. Das ist Trend: Zahlreiche Hersteller investieren mittlerweile viel Geld in eigene Prüfmaschinen.

Das sagen unsere Experten:

Dipl. ing. Matthias Blümel, TU München
„An sicherheitsrelevanten Bauteilen, wie Lenker-/Vorbau-einheiten, die definitiv auch von Hand angezogen werden, muss die Betriebssicherheit auch bei 150 Prozent des Nenndrehmoments gewährleistet sein.“

Jan Talavasek, Specialized-Entwicklungs-Chef
„150 Prozent des Drehmoments sind Teil der neuen CEN Norm! Die verlangt, dass jede Schraube, die der Sicherheit dient, mindestens 50 Prozent mehr als das angegebene Drehmoment aushalten muss. Das zu ignorieren halte ich für fahrlässig.“

Christoph Listmann, BIKE-Ressortleiter Test & Technik
„Die Hersteller müssen einsehen, dass Bruchtests zu einer Verbesserung der Produkte und für mehr Sicherheit im Sattel sorgen. Das kann nur im Interesse der Kunden sein! Wir zerstören weder mutwillig noch mit unangepassten Methoden!“

Themen: BruchCarboncrashLenker


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2018: R Raymon Nineray 8.0
    Carbon-Hardtail: R Raymon Nineray 8.0 im Test

    28.08.2018Die Marke R Raymon wurde von der neu gegründeten Pexco GmbH ins Leben gerufen. Wir haben aus dem MTB-Regal das Carbon-Hardtail Nineray 8.0 für 2499 Euro getestet.

  • Neuheiten 2014: Simplon Kuro und Razorblade 275

    03.07.2013Simplon legt zu: Der Vorarlberger Premium-Hersteller baut mit dem „Kuro“ erstmals ein Enduro – in Carbon und 27,5 Zoll. Auch das Kibo-AM und das Race-Hardtail Razorblade rollen im ...

  • Scott Genius 30 Carbon und Genius 40

    31.07.2009Die Ähnlichkeit ist trotz verschiedener Werkstoffe verblüffend. Die Steifigkeit des Alu-Modells liegt allerdings deutlich höher.

  • Test 2017: Shocker Laufräder Alu gegen Carbon
    Duell: Sind Carbonlaufräder wirklich leichter als Alu?

    14.07.20171000 Euro! Damit kann man einen schönen Kurzurlaub buchen oder sich einige nette Upgrades am Bike leisten. Genau diese Preiskluft liegt zwischen den beiden Testlaufrädern aus ...

  • Specialized Stumpjumper Comp Carbon 29

    25.04.2013Das Stumpjumper ist nach wie vor eins der sportlichsten, spaßigsten 29er am Markt. Gut gerüstet für schwere Trails und lange Touren.

  • Test 2017: Devinci Django Carbon XT
    Trailbike: Devinci Django Carbon XT im Test

    15.02.2017Szene-Kenner werden beim Anblick des 2,7 Kilo schweren Carbon-Chassis so hellhörig wie die Kopfgeldjäger im Tarantino-Streifen. Das neueste Devinci-Fully Django gibt sich als ...

  • Wie entsteht ein Mountainbike?
    Bau' mir ein Bike – erklärt von A bis Z

    31.10.2019Wie entsteht eigentlich ein Mountainbike? Wir zeigen die Schritte – von der Idee bis zum fertigen Serienmodell. Hier anhand unseres Enduro-Testsiegers aus BIKE 12/18, dem Scott ...

  • Sitzhöhe, Sattel, Lenker & Pedalplatten richtig einstellen
    Die wichtigsten Einstellungen am MTB selber machen

    05.03.2018Bedarf es immer eines Bike-Fittings? Mit dieser Anleitung schaffen Sie eine gute Basiseinstellung an ihrem MTB selbst. Bei Problemen und zur Leistungsverbesserung lohnt sich der ...

  • Test 2018: Konstructive Cycles Ammolite
    Für Individualisten: Konstructive Ammolite

    15.08.2018Nur Wenigen wird die exklusive Marke Konstructive geläufig sein. Hinter dem Namen steckt die Eigenmarke des Berliner Revolution-Sports-Vertriebs mit mehr als zehn Jahren ...