BIKE Header Campaign
kaufberatung-rucksack-0611 kaufberatung-rucksack-0611
BIKE Wissen

Kaufberatung Rucksäcke

Stefan Frey am 20.06.2011

Zwei Riemen an einem großen Beutel machen noch keinen guten Rucksack. Wir zeigen, worauf Sie beim Kauf wirklich achten müssen.

Ob Transalp oder Tages-Tour, ob der Rucksack passt, entscheidet das Packvolumen. Für Tages-Touren reichen etwa 15 Liter vollkommen. Bei mehr Stauraum packt man nur überflüssigen Kram ein. Für Mehrtages-Touren oder eine Transalp brauchen Sie locker 30 Liter. Wichtig: eine gute Organisation.

Ein separates Werkzeugfach sorgt bei Pannen für schnelle und übersichtliche Hilfe. Im großen Hauptfach finden alle Dinge Platz, die nur selten zum Einsatz kommen. Viele Rucksäcke haben zudem ein kleines Fach an den Hüftflügeln, in dem Telefon oder Riegel auch während der Fahrt schnell zu erreichen sind. Alle Taschen sollten hell ausgekleidet sein. Bei einem Bike- Rucksack dürfen auch Helmhalter und Regenhülle nicht fehlen.

Letzter entscheidender Punkt: das Rückensystem. Es sollte stabil sein, damit der Inhalt nicht durchdrückt. Vor allem aber muss die Länge zum Rücken passen. Manche Hersteller bieten hierzu Verstellsysteme oder verschiedene Rückenlängen. Ob man eher zum vorgespannten Netz-Rückensystem oder zum Strukturpolster greift, ist Geschmackssache. Besonders bei großvolumigen Rucksäcken sollten Sie jedoch auf breite, gepolsterte und ergonomisch geformte Schultergurte achten. 

Weiche Träger, die sich zusammenrollen und an der Schulter einschneiden, sind ein echter Killer auf Tour. Im Shop sollten Sie den Rucksack immer gefüllt testen.

Stefan Frey am 20.06.2011

  • Das könnte Sie auch interessieren