BIKE Header Campaign
Kaufberatung Radcomputer Kaufberatung Radcomputer

Kaufberatung Fahrrad Computer & Tachos

Welcher Fahrrad Computer ist der richtige?

Stefan Frey am 03.02.2012

Alleskönner oder Minimalist. Bei der Zahl der Funktionen unterscheiden sich Tachos erheblich. Gewisse Dinge sollten jedoch alle können. Wir zeigen, welcher Fahrrad Computer für Sie der richtige ist.

Grundsätzlich spaltet sich die Radcomputer-Anhängerschaft in zwei Lager. Die Einen, die nur die Basisinformationen wie Geschwindigkeit, Strecke und Zeit benötigen, und die Anderen, die wirklich alles bis zum letzten erkämpften Höhenmeter dokumentieren wollen. Gemeinsamkeiten, die einen guten Tacho unabhängig von der Zahl der Funktionen auszeichnen, gibt es dennoch. Achten Sie deshalb unbedingt auf eine intuitive Menü-Führung mit verständlicher Bedienungsanleitung. Auch das Display sollte sinnvoll unterteilt mit gut lesbaren Ziffern bestückt sein. Wer oft im Dunkeln fährt, wird eine Beleuchtung zu schätzen wissen. Gerade im Winter beim Einsatz mit dicken Handschuhen sollten auch die Tasten definiert funktionieren. Wer flexibel weitere Hardware mit dem Bordcomputer kombinierten will, sollte auf eine ANT+-Technologie achten, auf der viel Zubehör wie Trittfrequenzsensoren, Leistungsmesser, Pulsgurte usw. basieren.

Fotostrecke: Kaufberatung Fahrrad Computer

Fahrrad Computer Sigma 2209

Wer das komplette Infotainment-Programm wünscht, wird bei Radcomputern wie dem Sigma 2209 mit rund 20 Funktionen fündig. Viele Optionen gehen oft jedoch mit einer komplizierten Bedienung einher. Eine intuitive Menü-Führung, sowie gute Ablesbarkeit der Anzeige stehen deshalb ganz oben auf der Liste eines perfekten Tachos.

Einfacher Fahrrad Computer O-Synce

Wer auf Höhenmesser, Kalorienverbrauch und Herzfrequenz- Schnickschnack verzichten kann, wird mit einem Modell wie dem Mini-Free von O-Synce glücklich. Er beschränkt sich auf Basisfunktionen und wird intuitiv mit nur einer Taste bedient.

Computer Herzfrequenz brustgurt

Viele größere Radcomputer lassen sich mit Zubehör kombinieren. Brustgurt und Trittfrequenzmesser sind eine sinnvolle Ergänzung zur besseren Trainingssteuerung.

Fahrrad Computer drahtlos empfang

Früher wurden Kabel gewickelt, heute zählt die drahtlose Übertragung zum Standard. Mit digitaler ANT+-Technologie können weitere Geräte angedockt werden. Auch am möglichst kompakten Sender sollte die Batterie leicht auswechselbar sein. 

Welche Fahrrad Computer mit ANT+-Zubehör kompatibel sind, finden Sie unter www.thisisant.com.

Stefan Frey am 03.02.2012

  • Das könnte Sie auch interessieren