Garantie & Gewährleistung bei Scheibenbremsen

Bremsen-Tuning: Damit die Garantie nicht erlischt

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 7 Jahren

Sie haben die Beläge an Ihrer Bremse gewechselt und keine Originalteile verwendet? Das könnte Probleme bei der Garantie geben. Aber nicht bei allen Bremsen-Herstellern …

Die alten Bremsbeläge waren verschlissen oder haben gequietscht? Und beim Wechseln haben Sie gleich auf günstigere umgerüstet? Dann sollten Sie sich im Klaren sein: Bei den meisten Herstellern verlieren Sie jeglichen Garantie- und Gewährleistungsanspruch auf die Bremse, wenn Sie einzelne Komponenten wie Beläge oder Scheiben durch Fremdfabrikate ersetzen. Bevor Sie also an einer Bremse andere Beläge oder Scheiben verbauen, sollten Sie abwägen, wie wichtig Ihnen der Garantieanspruch ist.

In der Tabelle haben wir aufgelistet, ob Bremsen-Hersteller fremde Bauteile akzeptieren.

Garantie und Gewährleistung von Bremsen-Herstellern im Überblick.

Themen: BremsbelägeBremseGarantie


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Scheibenbremsen

    20.12.2009

  • 20 Jahre BIKE Festival Garda Trentino 2013 - Tag 3

    08.05.2013

  • Eurobike 2018: Trickstuff Maxima Bremse
    Maxima: die neue Beißzange von Trickstuff

    12.07.2018

  • Bremse Avid Juicy Ultimate

    31.01.2009

  • Probleme mit Shimano-Bremsbelägen
    Bremsbeläge von Shimano fallen weiter (r)aus

    24.07.2014

  • Kurztest: Scheibenbremsen
    Brake Force One, Formula R0 ind Avid X0 im Vergleich

    24.05.2012

  • Sram Scheibenbremsen entlüften & warten
    Sram/Avid Bremsen-Workshop für Schrauber

    17.06.2013

  • Test: Scheibenbremsen für Mountainbikes
    XXL-Stopper: 4 MTB-Bremsen im Labor- und Praxistest

    22.02.2018

  • Shimano DXR-Gruppe

    30.06.2008