Troubleshooting: Probleme an der Federung beseitigen Troubleshooting: Probleme an der Federung beseitigen Troubleshooting: Probleme an der Federung beseitigen

FAQ zum Fahrwerk und MTB-Federelementen

Troubleshooting: Probleme an der Federung beseitigen

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 10 Jahren

Kleine Ursache, große Wirkung. Mit ein paar Tricks bringen Sie die Federung ihres Mountainbikes auf Vordermann und entlocken Ihrem Fullsuspension noch bessere Fahreigenschaften.


1. Die Federung taucht stark ein und schlägt oft durch.

Die Federung ist zu weich. Bei Luftfederbeinen den Luftdruck erhöhen. Bei Stahlfederbeinen die Federvorspannung erhöhen. Vorsicht: Durch die Verstellung der Vorspannung lassen sich die Dämpfer nur bedingt an das Gewicht des Fahrers anpassen. Zu starkes Zudrehen verschlechtert das Ansprechverhalten und erhöht das Losbrechmoment. Da helfen härtere Federelemente.


2. Die Federung spricht schlecht an, der Federweg lässt sich nicht ausnutzen.

Die Federung ist zu straff für Ihr Köpergewicht. Lassen Sie etwas Luft aus dem Federbein, oder nehmen Sie Vorspannung zurück. Ist die Feder dann immer noch zu hart, wechseln Sie auf eine weichere. Weitere Ursache: zu straffe Druckstufe. Checken Sie beide Möglichkeiten.

Markus Greber Bei hoher Belastung kann die Brücke der betroffenen Gabel bis auf den Reifen durchschlagen und das Vorderrad blockieren.


3. Die Federung taucht bei schnellen, kurzen Schlägen immer weiter ein und kommt zu langsam wieder heraus. 

Dieses Phänomen tritt oft auf Waschbrettpisten, Schotter und Wurzeltrails auf. Ursache: zu straffe Zugstufendämpfung. Drehen Sie die Einstellschraube der Zugstufendämpfung etwas heraus. Die Einstellung ist korrekt, wenn das Bike schnelle Schläge schluckt und dabei nicht unruhig wird.


4. Das Fahrwerk wird bei schneller Fahrt un ruhig. Auf langen Bodenwellen verlieren die Reifen Bodenkontakt.

Die Zugstufendämpfung ist zu weich, das Fahrwerk federt zu schnell aus. Drehen sie die Zugstufe in kleinen Schritten weiter zu und durchfahren Sie immer wieder diesen Streckenabschnitt. Die Einstellung ist optimal, wenn sich das Fahrwerk regelrecht am Boden festsaugt.


5. Die Federung verhärtet sich besonders bei kurzen, schnellen Schlägen.

Zu harte Druckstufe. Besitzt das Federbein oder die Gabel eine einstellbare Druckstufe, drehen Sie die Einstellschraube weiter heraus. Ansonsten: Wechseln Sie auf ein anderes Federbein, oder schicken Sie es zu einem Spezialisten für Dämpfer.


6. Während der Hinterbau alles glatt bügelt, ist das Bike vorne hart und nervös.

Dieses unausgewogene Fahrverhalten tritt ein, wenn Gabel und Hinterbau in punkto Federweg und/oder Dämpfungscharakteristik schlecht aufeinander abgestimmt sind. Beispiel: Elastomergabel mit sechs Zentimetern Federweg, leistungsfähiger Hinterbau mit Stahlfederbein und zwölf Zentimetern Federweg. 
Abhilfe: Für viele Gabeln gibt es Long-Travel-Kits für größere Federwege. Auch der Einbau von Stahlfedern in die Gabel kann helfen.


7. Das Fahrwerk wird hinten plötzlich unruhig und wippt.

Der Dämpfer ist vermutlich undicht. Kontrollieren Sie das Federbein auf Ölspuren, vor allem an der Kolben-stange. Wenn Sie keine Ölspuren finden, bauen Sie das Federbein aus und entfernen Sie die Stahlfeder. Prüfen Sie den Widerstand des Dämpfers durch Hin- und Herschieben der Kolbenstange. Ist kaum Widerstand zu spüren – ab in die Werkstatt.


8. Das Bike fühlt sich in Kurven schwammig an, als wäre zu wenig Luft im Reifen.

Diese Symptome deuten auf zu starkes Lagerspiel an der Hinterbauschwinge hin. Prüfen Sie das Lagerspiel, und lassen Sie die Lager gegebenenfalls erneuern.


9. Der Hinterbau oder die Gabel spricht nicht mehr so sensibel an wie früher.

Vermutlich sind die Lager in der Gabel oder im Hinterbau stark verschmutzt. Bauen Sie den Dämpfer aus und/oder entfernen Sie die Federelemente aus der Gabel. Bewegen Sie nun den Hinterbau und/oder die Gabel hin und her. Funktioniert diese Bewegung nur mit größerem Kraftaufwand, müssen die Lager gereinigt und gefettet werden.
Wichtig: Beachten Sie die Gebrauchsanleitung des Herstellers!

Weitere Anleitungen zu Reparaturen und der Pflege und Einstellung ihres Mountainbikes finden Sie in unserem Ratgeber " Der ultimative Bike-Workshop ", der im Delius Klasing Shop erhältlich ist.

Themen: bikeFahrwerkFederbeinFedergabelnFederungFedervorspannungFederwegFehlerHinterbauschwingeKolbenstangeLagerspielLong-Travel-KitsLuftfederbeineMountainbikeProblemeStahlfederStahlfederbeineZugstufendämpfung


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Federgabel-Test plus Workshop zum Setup

    04.12.2009In BIKE 01/2010 finden Sie den großen Federgabeltest. Mit von der Partie sind die großen Hersteller Marzocchi, Magura, Fox, Rockshox, SR Suntour und RST. Aber auch einige ...

  • Federgabeln

    20.01.2010Schlüsselstelle knapp überlebt oder mit Bravour gemeistert? Gute Federgabeln sind Tuning für die Fahrtechnik. 28 Modelle ab 249 Euro im Mega-Test.

  • Federgabeln 2011

    15.01.2011Die Federgabel ist das wichtigste Bauteil am Bike. bügelt sie den Untergrund glatt, steigen Fahrspaß und -sicherheit enorm. Was die 2011er-Generation leistet, verrät der Test von ...

  • Test 2012: Federgabeln mit 100-120 Millimeter
    Sportliche Federgabeln mit 100-120 mm im Test

    20.12.2011Nicht alle Weichmacher sind schädlich. Im Fall Federgabel machen sie sogar schnell und sorgen bei Bikern für mehr Glückshormone in der Blutbahn. Wir haben zwölf sportliche ...

  • Federgabeln und Laufräder von Formula

    06.02.2012Formula gibt Gas: Bremsen-Gigant Formula erweitert sein Portfolio um Laufräder und Federgabeln.

  • Test 2012: Federgabeln All Mountain & Enduro
    12 All Mountain- und Enduro-Federgabeln im Test

    09.01.2012Neben guten Reifen und ausgewogener Geometrie entscheidet das Fahrwerk und damit die Federgabel maßgeblich über die Qualität eines Bikes. Zwölf Gabeln für All Mountain und ...

  • Sea Otter 2017: BOS Deville
    BOS bringt Enduro-Gabel mit neuer Technologie

    21.04.2017Die Franzosen von BOS wollen mit ihrer neuen Deville-Federgabel vor allem das Setup für Mountainbiker vereinfachen.

  • Cannondale Simon: elektronisches Fahrwerk
    Sensation: Elektronik-Fahrwerk in Las Vegas gesichtet!

    23.09.2009BIKE-Testleiter Christoph Listmann weilt zur Zeit auf der Interbike in Las Vegas und hat dort das erste elektronisch gesteuerte MTB-Fahrwerk an einer Cannondale-Lefty-Gabel ...

  • BIKE Festival in Willingen

    20.09.2012Vom 14.-16. Juni 2013 ist Willingen im Hochsauerland wieder Schauplatz der größten deutschen Outdoormesse für Mountainbiker.

  • Kennlinie von Gabel und MTB-Hinterbau lesen
    BIKE-Wissen: Federkennlinie lesen

    29.01.2017Sie fragen sich bei jedem Testbericht aufs Neue, was der Graph mit den bunten Linien bedeutet? Wir erklären Ihnen, wie Sie die Federkennlinien lesen und deuten können. Fast wie in ...

  • Fahrwerks-Tuning: Federgabel & Dämpfer pimpen
    Do-It-Yourself-Tuning für Gabel & Dämpfer

    04.11.2016Wenn ein gutes Standard-Set-Up alleine nicht mehr reicht, muss man in die Trickkiste greifen. Wir zeigen Schrauber-Kniffe, wie Sie Federgabel und Dämpfer tunen und mehr Leistung ...

  • Aufbau einer Cannondale Lefty-Gabel
    Cannondale Lefty: Aufbau des Modells 2013

    30.09.2012Die einarmige Cannondale Lefty sieht nicht nur außergewöhnlich aus – sie ist durch ihren Aufbau technisch einzigartig. BIKE-Laborleiter Hans Ettenberger erklärt das Innenleben der ...

  • Sea Otter 2017: MRP Ribbon
    MRP zeigt neue Enduro-MTB-Gabel

    23.04.2017Die neue MRP Ribbon MTB-Federgabel überrascht mit spannenden Details am Casting und geringem Gewicht bei 170 Millimeter Federweg.

  • Test All Mountain Federgabeln 2015: Bos Deville AM 27,5"
    Bos Deville AM 27,5" im All Mountain Gabeltest

    01.09.2015Das Testergebnis und die technischen Daten der Bos Deville AM 27,5" aus dem All Mountain Federgabeltest finden Sie hier...

  • LOVE TRAILS – RESPECT RULES: Mountainbike-Kampagne
    Nächste Runde

    02.05.2021Das Image von uns Bikern könnte besser sein. Deshalb starteten wir vergangenen Sommer die Kampagne LOVE TRAILS – RESPECT RULES. Das Echo war gewaltig, doch die Probleme sind noch ...