Crash-Replacement

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 7 Jahren

BIKE erklärt die Welt: Was versteht man unter Crash-Replacement?

"Crash Replacement" heißt das Angebot einiger Bike-Hersteller, einen durch Eigenverschulden beschädigten Rahmen zum günstigen Preis gegen einen neuen auszutauschen. Das Crash Replacement hilft dann, wenn man beispielsweise einen Rahmenbruch durch Sturz erleidet. Dies wird von der Sachmangelhaftung nicht abgedeckt. In der Regel gilt dieses Angebot nur für den Erstbesitzer und nur für die ersten zwei bis drei Jahre nach dem Kauf. Ein Umtausch auf ein anderes Modell ist ausgeschlossen, und die Umbaukosten gehen zu Lasten des Besitzers. Manche Firmen binden das Crash Replacement an eine fristgerechte Registrierung. Genaue Infos dazu finden sich in der Regel auf den Websites der Hersteller.

Schlagwörter: Crash-Replacement


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag