Wie sicher ist die MTB-Billigware aus China? Wie sicher ist die MTB-Billigware aus China? Wie sicher ist die MTB-Billigware aus China?

China: Preiswerte Fahrradteile aus dem Internet

Wie sicher ist die MTB-Billigware aus China?

  • Robert Kühnen
 • Publiziert vor 2 Jahren

Das Internet macht es möglich: Endverbraucher können Rahmen und Teile direkt aus China ordern. Manche Carbon-Produkte sind dabei geradezu sagenhaft billig. Aber stimmt auch die Qualität?

2300 Euro für 850 Gramm Carbon? So viel kosten Highend-Hardtail-Rahmen von großen Herstellern. Locker. Ist das ein fairer, nachvollziehbarer Preis, oder zahlen wir im heimischen Bikeshop einen Riesenaufschlag? Es gibt viele Biker, die sich diese Frage stellen. Und gar nicht so wenige haben sich aufgemacht, alternative Wege zu erkunden. Davon zeugen hunderte von Seiten in den MTB-Foren, wo die Vorzüge und Nachteile diverser Direktverkäufer ausführlich erörtert werden – in Europa, aber auch in den USA. Grundtenor: "Bei einem Zehntel des Preises geht man kein sehr großes Risiko mit dem Direktkauf ein, und sollte etwas gar nicht passen, wird es halt zurückgeschickt."

Die Handelsbeziehung zwischen West und Ost scheint zu funktionieren, wie die Foren bestätigen. Von ernsthaften Problemen liest man nur selten. Die Direkteinkäufe stellen ihre westlichen Besitzer überwiegend zufrieden. Zwischen den Zeilen schimmert aber durch, dass die Empfänger nachsichtig mit Unzulänglichkeiten umgehen. Da wird auch schon mal nachgearbeitet oder ein nicht perfektes Finish akzeptiert, das bei einem Markenhersteller eine Reklamation zur Folge hätte. Ernsthafte Probleme mit Rahmenbrüchen bei Direktimporten sind nicht dokumentiert, Beispiele für abbrechende Carbon-Sattelstützen finden sich hingegen schon. Dass individuelle Wunschlackierungen und Beschriftungen von Rahmen öfters mal schiefgehen, ist ebenfalls klar erkennbar.

Georg Grieshaber Post aus China. Die zwei Carbon-Rahmen hatten wir über Aliexpress geordert. Die gesamte Kaufabwicklung war reibungslos, und die Rahmen sahen auf den ersten Blick auch gut aus. Die inneren Werte aber brachte erst der Labortest ans Licht. 

Die große Nachfrage nach den Direktimporten hat uns neugierig gemacht. Wir wollten herausfinden, was die China-Ware wirklich leistet und wo die Unterschiede zu den großen Markenherstellern liegen. Also haben wir zwei Rahmen auf dem Weg gekauft, den auch die meisten Biker einschlagen: über Aliexpress, einem Tochterunternehmen des chinesischen Handelsriesens Alibaba.


Den gesamten Artikel mit diesen Themen finden Sie als PDF unten im Download-Bereich:

  • Fahrradrahmen aus China im Prüflabor des Zedler-Instituts: Works Well WCBM-062
  • ISO 4210 - Mindestanforderungen für die Belastbarkeit
  • Lieferzeiten von Aliexpress und Ebay und die Alternativen
  • Kulanz bei Reklamationen


Diesen Artikel finden Sie in BIKE 2/2019. Die gesamte Digital-Ausgabe können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im DK-Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:


Lesen im Apple App Store
Lesen im Google Play Store
Bestellen im DK-Shop

Themen: BilligteileCarbonChinaFahrradteile

  • 1,99 €
    China-Ware: Billig und sicher?

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test: Devinci Spartan Carbon
    Das Enduro Devinci Spartan Carbon im BIKE-Test

    18.09.2015Nach der Alu-Version des Spartans legte die kanadische Marke Devinci ein Carbon-Modell nach. Wie gut das Devici Spartan Carbon RR wirklich ist, zeigt unser BIKE-Test.

  • Bontrager RSL Lenker-Vorbau-Einheit aus Carbon
    Edel-Cockpit

    14.07.2021Je leichter, desto schneller. Vor allem bei Racebikes dreht sich alles ums Gewicht. Mit der Verbindung von Lenker und Vorbau aus Carbon will Bontrager Gewicht sparen.

  • BIKE Festival Riva 2019: Alexrims Recon 3.0
    Neue Carbon-Laufräder für Enduro-Biker

    04.05.2019Alexrims zeigt am Gardasee neue Carbon-Laufräder für Enduro-Biker. Mit einem Preis von 1200 Euro platzieren sich die Recon 3.0 als Mittelklasse-Laufrad.

  • Eurobike-Neuheiten 2015: Devinci

    26.08.2014Erst vor kurzem hob die kanadische Marke Devinci das neue Enduro Spartan aus der Taufe. Mit nur geringer zeitlicher Verzögerung folgt jetzt bereits die Carbon-Variante des Spartan.

  • Neuheiten 2020: Kona Process 134
    Process 134: Trailräuber aus British Columbia

    07.08.2019Das alte Kona Process war schwer und teuer, aber spaßig. Das neue Process 134 für 2020 soll dank Carbon leichter sein, dem Fahrer aber immer noch ein genauso dickes Grinsen ins ...

  • Neu: Rocky Mountain Vertex 2018
    Neues Rocky Mountain Vertex für 2018

    20.03.2018Das Rocky Mountain Vertex kommt für 2018 in neuem Gewand daher: Längerer Reach, flacherer Lenkwinkel und kürzerer Radstand. Gewicht des neuen Carbon-Rahmens des 29er-Hardtails: ...

  • Neuheiten: Cannondale Jekyll 2022
    Neues Cannondale Jekyll: Alles auf Abfahrt

    22.06.2021High-Pivot-Hinterbaudesign, Umlenkrolle und versteckter Dämpfer: Das neue Cannondale Jekyll geht neue Wege. Doch der Abfahrts-Boost macht das Enduro-Bike für 2022 auch schwerer.

  • Neuheiten 2016: BMC Teamelite 01
    BMC Teamelite 01: Race-Hardtail mit Mini-Dämpfer

    11.05.2015Für die Konstruktion des neuen Teamelite 01 hat BMC eng mit seinem Worldcup-Team zusammengearbeitet. Das Resultat ist ein fortschrittliches Carbon-Hardtail mit integriertem ...

  • Test 2018: Canyon Exceed CF SL 6.0 Pro
    Canyon Exceed CF SL im BIKE-Test

    14.10.2018Das Canyon Exceed CF SL 6.0 bietet ein einzigartiges Preis/Leistungsverhältnis! Andere MTB-Hersteller können ein derart gutes Komplettpaket bei Hardtails nicht mal für 500 Euro ...