Stylische Premium-Jacken von Yeti Stylische Premium-Jacken von Yeti Stylische Premium-Jacken von Yeti

Yeti: Hardshell-Premiumjacken für Schmuddelwetter

Stylische Premium-Jacken von Yeti

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor einem Jahr

Eigentlich liegt der Schwerpunkt des Jackenspezialisten Yeti auf Expeditionsequipment. Mittlerweile können jedoch auch Biker vom Know-How der Firma profitieren. Mit der leichten 2,5-Lagen-Jacke Medby.

Bei Yeti denkt eigentlich jeder Biker an kalifornische, türkisblaue Edelbikes, an John Tomac, Missy Giove und Richie Rude. Doch es gibt auch noch eine gleichnamige Firma aus Deutschland mit ähnlichem Premium-Anspruch aber ganz anderen Produkten: Seit 1983 fertigt Yeti hochwertige Jacken und Schlafsäcke für die extremsten Bedingungen. Gegründet aus der Not heraus von einem ostdeutschen Bergsteigerehepaar lag der Fokus der Firma immer auf Expeditionen in die Grenzregionen der Welt. Doch inzwischen profitieren auch Biker vom Know-How der Spezialisten.

Die Yeti Medby: Eine leichte 2,5-Lagen-Jacke mit helmkompatibler Kapuze. Der UVP liegt bei 199,95 Euro.

Die Medby: Leicht, atmungsaktiv, wasserdicht

Besonders interessant: Die 2,5-Lagen-Jacke  Medby . Die Medby wiegt nur 225 Gramm, hält den Träger mit einer Wassersäule von 10000 Millimetern auch im strömenden Regen noch lange warm und trocken, ist extrem atmungsaktiv (20000 g/m²/24h), bietet außerdem die Möglichkeit zur Unterarm-Ventilation und lässt sich platzsparend in ihrer eigenen Jackentasche verpacken. Die geräumige Kapuze lässt sich über den Helm ziehen und mit Schnellverschlüssen leicht jeder Form anpassen.

Optisches Plus für Biker: Die Jacke ist türkisblau mit gelben Reißverschlüssen, womit wir dann wieder bei der Bikeschmiede Yeti wären. Reiner Zufall allerdings, die beiden Firmen haben nichts miteinander zu tun. Alle weiteren Informationen zur Yeti Medby und den anderen Produkten finden sie auf der Website des Herstellers.

Yeti hat auch noch Robusteres im Angebot: Die neuen 3-Lagen-Hardshell-Jacken Cavan (Herren) und Clare (Damen). Sie bieten weniger Atmungsaktivität als die Medby, halten aber noch mehr aus und sind wärmer. Vom langen Rückenstück profitieren auch Biker.


Themen: JackenKlamottenWinterWinterbekleidung


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Invalid date

  • Übersicht: Trailcenter & Flowtrails in Deutschland
    Bike-Republik Deutschland – Teil 2: Flowtrails

    29.06.2019

  • Deutschland-Trail: GPS-Daten
    Deutschland-Trail: Etappeninfos und GPS-Daten

    24.06.2019

  • Mountainbiken im Winter: Zubehör für kalte Tage
    Frostschutz: 5 x Winterbekleidung für die MTB-Tour

    10.11.2019

  • Einzeltest: Schlafsack Yeti Passion Three
    Kuschelig wie eine Schmusedecke und federleicht

    01.10.2014

  • Mountainbike waschen, pflegen & ölen
    Die richtige Pflege fürs Mountainbike

    04.11.2014

  • Shimano: Winter- und Herbstschuhe für jedes Wetter
    Schuhe von Shimano für die kalte Jahreszeit

    09.12.2019

  • Ernährung und Training gegen den Winterspeck
    Fett weg: So halten Sie ihr Gewicht im Winter

    04.01.2015

  • Test 2015: Fatbikes im großen BIKE-Test
    Test Fatbikes: Neun schwere Jungs im Vergleich

    11.11.2014

  • Trainingsprogramme für Rollentrainer
    3 Workouts fürs Training auf der Rolle

    31.08.2016

  • Winter-Klamotten und Zwiebelprinzip
    Biken im Winter: Aber was anziehen?

    24.11.2015

  • Test: Mountainbike Winterschuhe
    Am Gletscher: MTB-Winterschuhe im Test

    15.01.2013

  • Test Winter-Bikes: Surly Krampus und Trek 1120
    Zwei Unerschrockene: Harte Bikes für harte Tage

    30.01.2021

  • Winter-Special 2017: Bekleidung für Mountainbiker
    Kälteschutz: Jacken, Schuhe und Radhosen im Test

    13.01.2017