Rock Shox Reverb Teleskop-Sattelstütze überarbeitet

Neues Innenleben macht Rock Shox Reverb haltbarer

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 5 Jahren

Schneller, haltbarer, länger: Rock Shox hat die Reverb Teleskop-Sattelstütze 2016 grundlegend überarbeitet. Bis 170 mm Hub und deutlich gesteigerte Haltbarkeit werden angekündigt.

Die neue Rock Shox Reverb Teleskop-Sattelstütze, die es bereits ab 2016 im Handel geben wird, sieht der aktuellen Version zum Verwechseln ähnlich. Doch der äußere Eindruck täuscht: Im Inneren wurde die Reverb komplett überarbeitet. Hauptsächlich, um die Haltbarkeit der Stütze zu erhöhen. Keine Dichtung blieb unangetastet und ein neuer Kolben vom Schweinfurter Spezialisten SKF sorgt für eine zuverlässigere Trennung von Luft und Öl. Optimierte Gleitlagerbuchsen sollen die Rohrführung verbessern. Laut internen Tests soll die neue Stütze dadurch jetzt bis zu sechs mal langlebiger sein als zuvor.

Mehr Hub, mehr Geschwindigkeit, kaum höherer Preis

Die Reverb 2017 folgt dem Trend zu größeren Verstellbereichen und wird in der Stealth-Variante mit im Rahmen verlegter Hydraulikleitung bis zu 170 mm Hub in den gängigen Durchmessern ab 30,9 mm bieten. Bei der extern angesteuerten Standard-Variante ist jetzt bei maximal 125 mm Schluss. Die wichtigsten technischen Details sind in unten stehender Tabelle aufgelistet.

Die Stealth-Variante mit innen verlegter Hydraulikleitung wird mit 100 – 170 mm Hub angeboten.

Die Ausfahrgeschwindigkeit wird im Vergleich zum aktuellen Modell erhöht. Die langsamste Einstellung der neuen soll so schnell sein wie die schnellste Einstellung der alten Stütze, was die nächste Reverb unempfindlicher gegenüber Kälte machen soll. Der Bedienhebel der hydraulischen Ansteuerung bleibt unverändert.

Die US-Preise in Dollar bleiben ebenfalls gleich, die Euro-Preise steigen geringfügig um knapp 5 %. Die Reverb Stealth wird laut Hersteller noch im März zu den Händlern ausgeliefert. Die Standard-Variante mit externer Ansteuerung folgt im Juni.

Das Innenleben einer Rock Shox Reverb: die alte oben, die neue Tele-Stütze unten.

Rock Shox Reverb 2017: Details, Gewichte und Preise


* Gewichtsangabe laut Hersteller basierend auf 340 mm Sattelstützenlänge, 30,9 mm Durchmesser, 100 mm Hub, MMX-Schelle mit Hebel und 1300 mm Leitungslänge

Themen: NeuheitenNeuheiten 2016SattelstützenSRAMTeleskop-Sattelstütze


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Sieben Teleskop-Sattelstützen im Bruch-Test
    Bruchtest Teleskop-Stützen: So stabil sind sie wirklich

    28.11.2012

  • Test Teleskop-Sattelstützen: Rock Shox, Thomson, Vecnum
    Test: Thomson und Vecnum gegen Rock Shox Reverb

    15.01.2014

  • Test 2016: Teleskop Sattelstützen
    10 absenkbare Sattelstützen im Test

    28.09.2016

  • Neu 2017: Einfach-Gruppe SRAM NX für Einsteiger und Kinder
    1x11 für Standard-Freilauf: Mit NX-Gruppe auch bei SRAM

    11.02.2016

  • Sram: Level Bremse
    Sram Level: neue leichte Zweikolben-Bremse

    23.02.2016

  • Shimano Deore XT 2016: Neue Elffach-Schaltgruppe
    Die neue Shimano XT: Alle Infos zur 11-fach-Gruppe

    16.04.2015

  • Shimano oder Sram: Mountainbike-Umwerfer
    Shimano vs. Sram: Umwerfer im Vergleich

    23.11.2015

  • Sram Scheibenbremsen entlüften & warten
    Sram/Avid Bremsen-Workshop für Schrauber

    17.06.2013

  • MTB-Schaltung Vergleich: Sram vs. Shimano
    Vergleich: Sram 1x12 gegen Shimano 1x11/2x11

    18.01.2017

  • Eurobike-Neuheiten 2015: Storck präsentiert neues All Mountain

    29.08.2014

  • Neuheiten 2016: Topeak Ninja Tools
    Clevere Tools von Topeak für den Rahmen

    29.05.2016

  • Eurobike 2015: Olympia
    Olympia-Neuheiten: Plus-Bikes und Kinder-Fatbike

    06.10.2015

  • Innovations-Check: Teleskopsattelstütze Eightpins
    Innovative Technik: MTB Teleskopstütze Eightpins

    24.12.2017

  • Rückruf Federgabeln: Rockshox Lyrik und Yari 29 Zoll
    Sram ruft Lyrik- und Yari-Gabeln zurück

    08.07.2019