Neuheiten 2018: Sram Code Scheibenbremse

Sram Code: neuer Bremsanker für schwere Anforderungen

  • Peter Nilges
 • Publiziert vor 4 Jahren

Bremsleistung und Standfestigkeit stehen bei neu entwickelten Sram Code ganz oben im Lastenheft. Damit richtet sich der solide MTB-Anker an schwere Fahrer und soll E-Bikes locker in Zaum halten.

Schwere Fahrer, lange Downhills oder E-Bikes mit zusätzlichen Pfunden können eine MTB-Scheibenbremse schnell ans Limit bringen. Um diesen verschärften Anforderungen gerecht zu werden, legt Sram seinen Downhill-Anker Code neu auf. Statt nur kleiner Detailverbesserungen wurde die Code-Bremse für 2018 dafür von Grund auf neu konzipiert.

Die neue Sram Code besitzt 30 Prozent mehr Bremsflüssigkeit und größere Kolben.

15 Prozent mehr Bremsleistung

Im Gegensatz zur aktuellen Sram Guide verfügt die neue Code sowohl im Geber- als auch im Nehmerzylinder über größere Kolben. Im Vierkolben-Sattel der neuen Code beträgt der Kolbendurchmesser 15 und 16 Millimeter (Guide: 13 und 14 Millimeter). Eine Kombination von Guide-Hebel und Code-Bremssattel ist daher nicht mehr möglich. Durch die größeren Kolben arbeitet das System mit mehr Bremsflüssigkeit, was es unempfindlicher gegenüber Hitze macht. Sram spricht von 30 Prozent mehr Flüssigkeit. Dabei kommt nach wie vor DOT statt Mineralöl als Bremsmedium zum Einsatz. Durch diese Optimierung soll die neue Sram Code gut 15 Prozent mehr Bremsleistung als eine Guide zu bieten haben, bei wesentlich höherer Standfestigkeit.

Der Vierkolben-Bremssattel sorgt an der Code 2018 für eine hohe Standfestigkeit.

Swing Link auch für die Code

Neben dem Bremssattel wurde selbstverständlich auch der Hebel optimiert. Beim Topmodell Code RSC (R= Reach Adjust, S= Swing Link, C= Contact Adjust) kommt erstmals die Swing Link-Technologie der Guide zum Einsatz. Über den Swing Link ändert sich das Übersetzungsverhältnis beim Betätigen des Hebels. Dadurch soll weniger Scheibenschleifen und dennoch ein hohes Übersetzungsverhältnis bei Anliegen der Bremsbeläge erreicht werden für eine hohe Bremskraft. Das günstigere Modell Code R wird es ohne Swing Link und nur mit Hebelweitenverstellung geben. Beide Sram Code-Modelle sollen sich durch eine perfekte Dosierbarkeit und erstklassige Hebelergonomie auszeichnen.

Über die ausgeklügelte Kanalanordnung soll sich der Code-Sattel schnell und effektiv entlüften lassen.

Gewicht der neuen Sram Code

433 Gram soll sowohl die Code RSC als auch die Code R in der leichtesten Konfiguration auf die Waage bringen. Im Vergleich zur leichtesten Guide (Ultimate) bringt die neue Code damit 170 Gramm mehr pro Bremse auf die Waage.

Themen: BremsenCodeDiscMTBNeuheiten 2018SRAM


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Sram: Level Bremse
    Sram Level: neue leichte Zweikolben-Bremse

    23.02.2016

  • Labor- und Praxistest 2016: MTB-Scheibenbremsen
    7 Scheibenbremsen für Mountainbikes im Härtetest

    04.11.2016

  • Test 2016 – MTB-Scheibenbremsen: Sram Guide RSC Ultimate
    Sram Guide RSC Ultimate im Labor- und Praxistest

    03.11.2016

  • Sea Otter 2017: Ibis Ripley
    Ibis setzt auf 29-Zoll-Reifen im Plusformat

    22.04.2017

  • Sea Otter 2017: MRP Ribbon
    MRP zeigt neue Enduro-MTB-Gabel

    23.04.2017

  • Sea Otter 2017: One Up Components EDC
    One Up verlagert das Minitool ins Steuerrohr

    24.04.2017

  • Sea Otter 2017: Kenda Hellkat & Helldiver
    Kenda lässt die Katze aus dem Sack

    22.04.2017

  • Test: Rockshox Lyrik RCT3 gegen Yari RC
    Lyrik RCT3 gegen Yari RC: Ist teuer besser?

    20.04.2017

  • Transition Bikes – Throttle 27,5" & Vanquish 29"
    Throttle & Vanquish: Transitions neue Trail-Hardtails

    25.04.2017

  • Kleines Budget: Mini-Tool-Halterung selbstgemacht
    So basteln Sie sich eine Multi-Tool-Halterung

    26.04.2017

  • Scheibenbremse schleift: Die richtige Einstellung
    Scheibenbremse schleift – Was tun?

    01.02.2019

  • Neuheiten 2018: Radon Jab
    Jab & Co. – Ausblick Radon-Neuheiten 2018

    06.07.2017

  • Neuheiten 2018: Felt Edict
    Edict: das neue Race-Fully von Felt

    26.11.2017

  • Wolf Tooth Steuersätze
    Eloxal-Headset aus den USA

    03.05.2018

  • Rückruf Trickstuff: Dächle Disc UL
    Neue Trickstuff Dächle Disc UL kann reißen – Rückruf!

    06.11.2019

  • Verschleiß-Test: 11-fach Schaltungen von Sram & Shimano
    Mehr Ritzel, mehr Verschleiß? Elffach-Antriebe im Test

    30.06.2016

  • Dauertest: Sram Guide Ultimate
    Sram Guide Ultimate im Langzeit-Check

    24.01.2018

  • Test Mountainbike-Bremsbeläge 2017
    18 MTB-Bremsbeläge im Verschleißtest

    06.09.2017

  • Test 2016 – MTB-Scheibenbremsen: Brake Force One H²0
    Brake Force One H²0 im Labor- und Praxistest

    03.11.2016