Mavic stellt erstes Carbon-Laufrad für MTB vor Mavic stellt erstes Carbon-Laufrad für MTB vor Mavic stellt erstes Carbon-Laufrad für MTB vor

Neuheiten 2016: Mavic XA Pro Carbon

Mavic stellt erstes Carbon-Laufrad für MTB vor

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 6 Jahren

Das XA Pro Carbon ist Mavics erster Carbon-Laufrad für Mountainbikes. Das neue Trail-Flaggschiff der Franzosen soll bei geringem Gewicht und mit Systemlösungen ein vorhersehbares Handling garantieren.

Mit Carbonlaufrädern ist es wie mit Carbonrahmen. Die ersten überhaupt kurbelten in der MTB-Szene kontroverse Diskussionen an. Verehrt von manchen, verschrien von anderen fanden sie trotzdem ihren Weg in den Markt – wobei die allerersten Modelle keine gute Figur machten. Häufige Brüche durch minimale Haarrisse, entweder verursacht durch direkte Gewalteinwirkung oder durch normale Belastungen und Montagsproduktionen.

Und selbst nach einer gewissen Zeit hatten Carbonrahmen noch immer den Ruf, nach nur einer Konfrontation mit einem Stein oder einer Wurzel reif für die Mülltonne zu sein. Das mag bei einem Rahmen noch tragbar sein, doch bei einer Felge, deren Zusammentreffen mit Steinen und Wurzeln im wahrsten Sinne des Wortes vorprogrammiert ist, ist das definitiv keine Option.

Mavic Handling und der im Vergleich zum DT Swiss XM 1200 Spline geringere Preis könnten der Trumpf des Mavic XA Pro Carbon sein.

Doch wie die Carbonrahmen sind auch Felgen aus Kohlefaser über die Jahre immer besser geworden. So sind sie heute leicht und gleichzeitig zuverlässig. Aber immer noch teuer! Dennoch hat es lange gedauert, bis die ersten großen Firmen Systemlaufräder in Carbon anboten. Bei DT Swiss fiel der Hammer letztes Jahr, jetzt ist auch Mavic mit im Boot.

Ist der Mavic XA Pro Carbon Konkurrenz für den DT Swiss XM 1200 Spline?

XA Pro Carbon heißt das neue Flaggschiff unter den Trail-Laufradsätzen von Mavic und tritt damit in direkte Konkurrenz zum DT Swiss XM 1200 Spline. Der Laufradsatz ist in 27,5 und 29 Zoll verfügbar und wiegt 1490 respektive 1535 Gramm. Damit ist er nominell gut 70 Gramm schwerer als der DT Swiss-Konkurrent. Die Maulweite liegt bei 26 Millimeter, die Speichen sind herkömmliche Stahlspeichen, die Naben beide aus Aluminium.

Bei der Frage der Kompatibilität hat der Kunde die freie Wahl: Shimano- oder Sram-Freilauf, Boost oder herkömmliche Steckachse. Sogar mit Schnellspannern ist der Laufradsatz mittels Adaptern kompatibel. Auch lobenswert: Das zulässige Systemgewicht liegt bei 120 Kilogramm. Zudem empfiehlt Mavic Reifenbreiten von 1,4 bis 2,7 Zoll. Die Tubeless-Kompatibilität versteht sich von selbst.

Mavic Das Mavic XA Pro Carbon ist klassisch über kreuz eingespeicht.

Konzipiert wurde der XA Pro Carbon für den Traileinsatz. Kleinere Sprünge gehörten bei der Entwicklung ebenso zum Lastenheft wie ruppige Trailabfahrten, lange Haltbarkeit und vorhersehbares Fahrverhalten trotz des geringen Gewichts. Das so viel Technik jedoch nicht ganz günstig ist, liegt auf der Hand. 1700 Euro ruft Mavic für den ab September erhältlichen Laufradsatz auf.

Mehr zum Mavic XA Pro Carbon.

Themen: AllmountainCarbonEurobike 2016LaufradLaufräderMavicNeuheiten 2016Trailbikes


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Pflege und Umgang mit Carbon-Felgen
    BIKE hilft: Carbon-Felgen richtig behandeln

    26.03.2014Carbon-Laufräder sind nicht nur superleicht und steif, sondern auch teuer und bei Misshandlung nachtragend. Schon bei der Montage muss man mit großer Sorgfalt arbeiten.

  • Test 2014: Mavic Crossmax SLR 29
    Mavic Crossmax SLR 29-Laufräder im Dauertest

    16.07.2014Beim Mavic 29er-Laufradsatz Crossmax SLR für Marathon- und Cross-Country-Wettkämpfe gelingt der Umbau von Steckachse zu Schnellspanner und umgekehrt spielend einfach und schnell.

  • Neuheiten 2016: Bold Linkin Trail
    Bold Cycles: Schweizer verstecken Dämpfer im Rahmen

    20.05.2015Auf den ersten Blick sucht man am Bold Linkin Trail den Dämpfer vergebens. Er sitzt im Inneren des edlen Carbon-Bikes im Plus-Format. Nur 11,5 Kilo soll das Trail-Bike aus der ...

  • Zukunft Laufrad: Wohin geht der Trend bei den Größen?
    Größen & Formate im Check: Quo vadis, MTB-Laufrad?

    18.05.2015Die anhaltende Diskussion um Laufradgrößen und der jüngste Fatbike-Trend hat Räder und Reifen ins Zentrum der Aufmerksamkeit gerückt. BIKE erklärt, wohin die Reise in der nahen ...

  • SQlab Super 6.1 active: Carbon-Sattel im Fahrbericht
    Neuer Carbon-Sattel von SQlab: ultraleicht und bequem

    29.07.2015Die Ergonomie-Spezialisten von SQlab verweben Leichtbau und Komfort. Der neue Sattel Super 6.1 wird geflochten, ist schwimmend gelagert und kostet ein Heidengeld. Wir sind ihn ...

  • Eurobike 2015: neue Mountainbike-Reifen und Laufräder
    Eurobike-Neuheiten: Laufräder, Felgen und Reifen

    27.08.2015Breite Felgen, Reifen im Plus-Format und der neue Boost-Standard. Scheinbar sehen die Hersteller am Laufrad besonders viel Entwicklungs-Potenzial. Obendrauf setzen immer mehr ...

  • Neuheiten 2016: Felt Decree
    Felt Decree: neue All Mountain-Fullys aus Carbon

    16.10.2015Felt präsentiert das Decree: Das Touren-Fully setzt auf das erfolgreiche Hinterbau-System des Edict und kommt ohne Horst-Link aus ++ Rahmengewicht inkl. Dämpfer 2100 Gramm ++ 5 ...

  • Powermeter: Stages Power Carbon
    Powermeter von Stages jetzt auch in Carbon

    21.10.2015Die Leistungsmess-Kurbeln von Stages sind leicht, steif und noch einigermaßen bezahlbar. Jetzt haben die Amerikaner ihr System überarbeitet und eine Carbon-Version herausgebracht.

  • Test: No Tubes ZTR Valor 29
    Carbon-Laufradsatz No Tubes ZTR Valor im Test

    05.11.2015Carbon-Laufräder sind in der Regel auf maximale Steifigkeit getrimmt. Nicht so die ZTR Valor von No Tubes. Wir haben die Laufräder im Dauertest 4500 Kilometer über Trails und ...

  • Neuheiten 2016: DT Swiss Spline One
    DT Swiss: neue Spline One-Laufräder & Gabel-Update

    01.04.2016Ein Name, 13 verschiedene Systemlaufräder: DT Swiss verbreitert die Felgen und baut seine Spline-One-Palette deutlich aus. Außerdem neu: das Innenleben der DT Swiss ...

  • Neuheiten 2016: 9th Wave Carbon-Laufräder
    9th Wave: leicht, aber günstig

    06.05.2016Die noch junge, holländische Marke 9th Wave startet mit edlen Carbon-Laufrädern durch. Das neueste Set trumpft mit cleveren Details. Und Tuning-Fans können sich auch freuen.

  • Rotwild R.R2 HT Carbon Kit Team

    11.12.2007FAZIT: Das Weltmeisterinnen- Bike fährt sich schnell, sicher und unspektakulär.

  • Test 2018: Cannondale F-Si Carbon 5
    Cannondale F-Si Carbon 5 im BIKE-Test

    10.10.2018Das Cannondale F-Si Hardtail kann in der günstigen 2000-Euro-Variante nicht mit dem Charme des Top-Modells mithalten. Etwas Tuning könnte dem Bike nicht schaden.

  • Stöckli Beryll Carbon RS 29

    29.10.2012Ein federleichter Kletterkünstler; mit viel Mühe und Leichtbau-Teilen getunet; für acht Tage grenzwertig!

  • Merida Ninety-Six Carbon 3500

    31.08.2008Das “Ninety-Six 3500” besticht durch sein außergewöhnliches Chassis und ist prädestiniert für den Kampf gegen die Uhr. Kompromisslos schnell, mit wenig Komfort.

  • Neuheiten 2017: Orbea Oiz
    WM-Bike: Orbea bringt neues Race-Fully Oiz

    01.07.2016Das Oiz hat Orbea 2005 eingeführt. Auf dem Race-Fully holte Catharine Pendrel zwei Weltmeistertitel. Pünktlich zur WM 2016 schicken die Spanier ein neues Oiz ins Rennen.

  • Laufradtest 2010

    25.03.2010Der große BIKE-Laufradtest. Mit neuesten Analysemethoden untersuchten wir die Qualität von 19 Laufradsätzen. Mit dabei: Räder aller Einsatzbereiche von 150 bis 3100 Euro. ...

  • Test: Radhosen für Mountainbiker
    Komfortzone: Radhosen bis 150 Euro im großen Vergleich

    17.04.2019Stylische Shorts drüber oder nicht – viele Biker schwören noch immer auf die klassische Trägerhose. Wir haben 20 Hosen für Herren bis 150 Euro und zwölf Radhosen für Damen ...

  • Test 2018: Kross Level 13.0
    Kross Level 13.0 im BIKE-Test

    02.10.2018Das Kross-Level-Hardtail ist ein sportliches Rad, perfekt für Hobby-Racer. Auf langen Touren könnte die Sitzposition des Bikes etwas komfortabler ausfallen.

  • Neu: Mondraker Foxy Carbon 2022
    Noch mehr Enduro? Das neue Foxy Carbon

    26.10.2021Man hört den Spaniern ihren Stolz deutlich an: Das neue Mondraker Foxy Carbon mit 160er- oder gar 170er-Gabeln soll das beste Foxy aller Zeiten sein.