Kali Maya: neuer Enduro-Helm Kali Maya: neuer Enduro-Helm Kali Maya: neuer Enduro-Helm

Neuheiten 2015: Kali Maya

Kali Maya: neuer Enduro-Helm

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 7 Jahren

Der amerikanische Helm-Hersteller Kali bringt mit dem Maya einen neuen Helm auf den Markt, der mit verbessertem Schutz und viel Style vor allem auf das Enduro-Segment abzielt.

Ein tief gezogenes Heck für mehr Rundum-Schutz und ein großes Visier im Motocross-Stil: In diese Richtung bewegt sich aktuell das Design bei vielen Helmherstellern. Kali will da nicht hinten anstehen und präsentiert uns mit dem Maya ebenfalls einen Helm, der deutliche Anleihen im Motocross-Sport nimmt.

Kali Ruppige Trails sollen das Einsatzgebiet für den Kali Maya sein.

Besserer Schutz durch weicheren Schaum

Style allein ist den Amis jedoch nicht genug. Kali will vor allem die Schutzfunktion des Helms deutlich verbessert haben. Dafür wird zum einen die Helmschale tiefer in den Nacken gezogen. Zum anderen verwendet Kali eine Kombination aus zwei speziellen Materialien. Eine kegelförmige, harte Struktur mischt der Hersteller mit einem besonders weichen Schaum an der Innenseite des Helms. Die Dichte des Schaums soll etwa 40 Prozent geringer sein, als üblich. Somit sollen Schläge deutlich besser und schneller abgeleitet werden.

Kali Maya

5 Bilder

Kamera- und Helmlampen-Halterung im Kali Maya

Neben der Sicherheit hat Kali den neuen Maya noch mit weiteren cleveren Details ausgestattet. So gibt es neben einer Kamera-Halterung für GoPro und Contour Modelle eine Aufnahme für Light & Motion-Helmlampen. Das besonders stabile Visier soll auch nicht gleich beim ersten Sturz brechen. Zwölf Lüftungsöffnungen an Vorder- und Rückseite sollen den Kopf ausreichend kühlen.

Der Maya liegt mit einem angegebenen Gewicht von 350 Gramm etwa auf dem Niveau vergleichbarer Modelle. Erhältlich ist der Enduro-Helm in den Größen S/M und M/L, sowie in den Farben Schwarz, Blau und Schwarz/Weiß. Ein offizieller Preis für Europa liegt aktuell noch nicht vor. In Amerika wird der Kali Maya für 100 Dollar über die Ladentheke wandern.

Bezug/Info: www.kaliprotectives.com/product/bike/maya

Themen: EnduroHelmekaliMaya


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2013: All Mountains und Enduros in 27,5 Zoll
    Test 650B: All Mountains und Enduros in 27,5 Zoll

    26.02.2013Das neue Laufradmaß 650B macht sich breit. Vom Hardtail bis zum Enduro gibt es bereits 650B-Optionen. Wir haben sechs Mountainbike Fullys mit 130-160 Millimetern Hub getestet.

  • Test 2017: Rocky Mountain Slayer 790 MSL
    Spieltrieb: Rocky Mountain Slayer im Test

    15.09.2017Mit dem neuen Rocky Mountain Slayer stellen die Kanadier eine echte Wuchtbrumme auf die 2,5 Zoll breiten Reifen. Wir haben das Super-Enduro im BIKE-Labor und im Gelände getestet.

  • Ghost Cagua 6550

    21.04.2014Als Vorreiter in Sachen 27,5 Zoll rollt das Cagua bereits seit über einem Jahr auf der mittelgroßen Radgröße über die Trails.

  • Neue Partner: GT Bicycles und Atherton Racing

    10.01.2012Die Geschwister Atherton wechseln von Commencal zu GT Bicycles. Gemeinsam mit Marc Beaumont werden Dan, Gee, and Rachel Atherton das neue GT Factory Racing Team bilden.

  • Specialized SX Trail 2

    31.01.2008FAZIT: Ein Bike, das im Park am besten aufgehoben ist. Da dann aber perfekt! Gerade noch tourentauglich.

  • Beerten und Milivinti gewinnen in Terlago

    28.04.2014Beim Start der Specialized-Sram Enduro Series 2014 waren 300 Fahrer aus 12 Nationen am Start. Mit den wechselhaften Bedingungen kamen nicht alle zurecht.

  • Testsieger 2019: Mountainbike Reifen
    Kaufberatung: Die besten MTB-Reifen

    16.12.2019Kein Bauteil beeinflusst den Charakter eines Mountainbikes so stark wie dessen Reifen. Hier die BIKE Testsieger-Reifen für Cross Country, All Mountain und Enduro.

  • Schon gefahren: Fox DPX2 Dämpfer
    Teil der Woche: Fox Float DPX2-Dämpfer

    28.06.2017Der Fox Float X geht und wird vom Float DPX2 ersetzt. BIKE hat den neuen MTB-Dämpfer für den Trail- bis hin zum Enduro-Einsatz bereits gefahren.

  • Cube AMS Pro FR – Einzeltest

    14.01.2005Das AMS Pro FR ist Cubes Einstiegsmodell in die hochklassige Enduro-Liga. Und für 2 500 Euro kann man von diesem Hersteller einiges erwarten. (BIKE 11/2004)