Neue Laufräder aus Riva

Systemlaufradsätze aus Carbon und Alu für 2018

  • Ludwig Döhl
 • Publiziert vor 3 Jahren

Viele Hersteller zeigen für 2018 neue Laufradsätze. Alle Felgen werden breiter, manche Laufräder günstiger und Carbon-Modelle nochmals leichter.

Laufräder sind ein beliebtes Tuningteil für Mountainbiker. Wer einmal in den Genuss gekommen ist, einen super leichten Laufradsatz zu fahren, will das leichtfüßige Gefühl beim Antritt nie mehr missen. Auf dem FSA BIKE Festival Garda Trentino in Riva haben viele Hersteller neue Systemlaufräder gezeigt. Auch wenn mancher Laufradsatz gegen jede Vernunft geht, waren spannende Ansätze auf dem Festival-Gelände zu sehen.

Bike Ahead Composites mit neuen super leichten Carbon Laufrädern

Bike Ahead Composites präsentiert seine berüchtigten Biturbo-Laufräder in Riva in einer speziellen E-MTB-Version mit verstärktem Innenleben und einer Zulassung für Fahrer bis 115 Kilo. Alle Infos zu den neuen Laufrädern gibt hier.

Außerdem bringen die Würzburger Carbonbauer eine neue SL Version ihres The Wheels XC 24 & 28 Laufräder. Leichtbaufetischisten aufgepasst: Das Bike Ahead Composites The Wheels 24 XC SL hat 28 Speichen und wiegt laut Firmeninhaber Christian Gemperlein nur 1100 Gramm. Ein absoluter Top-Wert, der sogar seine futuristischen Biturbo RS Laufräder unterbietet. Der Preis steht noch nicht exakt fest, aber der Laufradsatz wird zirka 2500 Euro kosten und soll ab September 2018 verfügbar sein.

Die SL Versionen der The Wheels-Laufräder kommen mit DT-Swiss Aerolite Speichen und Straightpull-Naben. Die Felgen wird es nicht einzeln zu kaufen geben, sondern nur komplett als Laufradsatz.

Der The Wheels XC 28 SL Laufradsatz soll mit einer Maulweite von 28 Millimeter vor allem Trailfahrer ansprechen. Mit 1280 Gramm wird die SL Version auch extrem leicht.

Das Syncos Silverton SL - Wahnsinn, aber geil

Syncros zeigt in Riva seinen Silverton SL Laufradsatz mit fest verklebten Carbon-Speichen. Der 1250 Gramm schwere Laufradsatz erinnert an die legendären Lightweight-Laufräder für Rennradfahrer. Nachzentrieren ist auch hier nicht möglich. Der Preis haut selbst die harte Tuning-Szene aus den Socken. Für 3500 Euro wechselt der Laufradsatz seinen Besitzer.

Reynolds präsentiert günstige Laufräder aus Carbon

Reynolds stellt neben den bisher bekannten Black Label-Carbon-Laufrädern am Gardasee die günstigeren Systemlaufräder TRS und TR aus Carbon vor. Alle TRS-Laufradsätze kosten 1549 Euro. Die TR-Versionen für 1299 Euro sind die günstigsten Carbon-Laufräder von Reynolds, auf die es – wie auf alle Reynolds Systemlaufräder, lebenslange Garantie gibt.

Alle Preisklassen (Black Label, TRS und TR) gibt es mit 27,5-Zoll- oder 29-Zoll-Felgen. Die Maulweiten der Felgen betragen 24, 30 und 36 Millimeter. Die 36-Millimeter-Felgen gibt es nur in 27,5 Zoll, alle anderen Breiten sind auch als 29er erhältlich. 

Im Vergleich zu den Black-Label-Laufrädern werden bei den TRS- und TR-Modellen günstigere Naben verbaut. Reynolds gibt folgende Gewichte für die Laufradsätze an: Black Label XC (29er mit 24 mm Felge) 1380 Gramm; TRS XC (29er mit 24 mm Felge) 1490 Gramm, TR (29er mit 24 mm Felge) 1570 Gramm.

Pi Rope - Die flexible Speiche ist zurück

Die Idee einer flexiblen Speichen ist zwar nicht neu, aber der neue Ansatz von Pi Rope verspricht Rekordgewichte bei sehr guter Steifigkeit und Haltbarkeit. Der komplette Laufradsatz soll mit einer 25 Millimeter breiten Newmen-Alufelge nur 1193 Gramm (27,5 Zoll) bzw. 1236 Gramm (29 Zoll) wiegen. Alle Infos zum neuen Pi Rope Laufrad gibts hier.

Alexrims VED Three - breit, günstig, stabil

Alexrims bringt neue Systemlaufräder für Enduro-Fahrer. Das VED Three hat neue hauseigene Naben und 30 Millimeter breite Felgen. Laut Alexrims wiegt der Laufradsatz 1900 Gramm und kostet 329 Euro.

Auch der neue Laufradsatz Alexrims VED Three kommt mit tubeless-fähigem Felgenbett und vormontiertem Felgenband.

Schlagwörter: Alexrims Bike Ahead Composites BIKE-Festival-Riva-2018 Carbon-Laufrad Felgenbreiten Laufräder Laufradsatz Newmen Reynolds Syncros


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Santa Cruz Laufräder "Reserve"
    Danny MacAskill killt Reserve Carbon-Felgen

    01.06.2017

  • Dauertest: Mountainbike-Komponenten von Laufrad bis Bremse
    6 MTB-Komponenten im Dauertest

    13.07.2017

  • Test 2017: Shocker Laufräder Alu gegen Carbon
    Duell: Sind Carbonlaufräder wirklich leichter als Alu?

    14.07.2017

  • Test Laufräder: Carbon und Aluminium für 491 bis 1480 Euro
    14 Carbon- und Alu-Laufradsätze im Test

    12.01.2018

  • Dauertest: Newmen Advanced X.22
    Newmen Advanced X.22-Laufräder im Langzeit-Test

    22.01.2018

  • Spengle Carbon Monocoque Systemlaufrad
    Spengle belebt 2018 den Dreispeichen-Kult wieder

    07.02.2018

  • Haro Shift: Günstiges All Mountain für Einsteiger
    Haro: Dieses All Mountain kostet nur 2149 Euro

    29.04.2018

  • Dauertest: Carbon-Fully Stoll Bikes T1
    Stoll Bikes T1 im Langzeit-Test

    05.11.2019

  • Dauertest: Laufräder AC 26 Biturbo

    08.03.2012

  • Test Laufräder: Carbon und Aluminium für 491 bis 1480 Euro
    14 Carbon- und Alu-Laufradsätze im Test

    12.01.2018

  • Carbon-Laufräder 2018: 9th Wave 4-Shore im Test
    Beach-Babe: Carbon-Laufrad für Rennen im Sand

    22.07.2018

  • Laufräder: Achstandard

    08.11.2013

  • Test 2015: NSA-Technologie von Bike Ahead
    Knarzen ade: Bike Ahead laminiert Gummilagen in Carbon

    03.07.2015

  • Laufräder: 20 Produkte im Labor- und Praxistest

    19.06.2003

  • Federgabeln und Laufräder von Formula

    06.02.2012