Tire Trooper Reifen Pannenschutz Schaum Tire Trooper Reifen Pannenschutz Schaum

Neu: Tire Trooper

Tire Trooper: neues Pannenschutz-System

Stefan Loibl am 01.09.2018

Schaumeinlagen im Reifen sind im MTB-Downhill schon lange ein Thema, doch nun sollen die Pannenschutzsysteme auch Touren-Biker ansprechen. Neu am Markt: der Tire Trooper von Johannes Fischbach.

Tire Trooper, der neue Reifenschaum von Downhill-Racer Johannes Fischbach, sieht aus wie eine Pool Noodle. Doch statt den derzeit verletzten Worldcup-Fahrer im Planschbecken über Wasser zu halten, soll der Tire Trooper Durchschläge und somit lästige Plattfüße verhindern. Dass genau Fischbach ein solches Pannenschutz-System herausbringt, kommt nicht von ungefähr. Immer wieder war der 30-jährige Oberpfälzer in der Vergangenheit bei wichtigen Downhill-Rennen von Platten ausgebremst worden. Das Schlüsselerlebnis, wie der dreifache Deutsche Downhill-Meister selbst sagt, sei aber der Plattfuß bei der WM in Cairns 2017 gewesen. Damals hatte es Fischbach auf Top 10-Kurs liegend in einem Steinfeld den Hinterreifen von der Felge gezogen, das Rennen war gelaufen.

Fischbach Platten WM 2017 Cairns

Das Schlüsselerlebnis und die Initialzündung, den Tire Trooper auf den Markt zu bringen: Fischbachs Platten bei der WM in Cairns 2017.

Johannes Fischbach MTB-Downhill-Racer

Johannes Fischbach tüftelt gerne an seinem eigenen Material. Sein Plattenpech hat ihn dazu ermutigt, ein Pannenschutz-System auf den Markt zu bringen.

Ernsthafte Konkurrenz für Cushcore, Procore & Co.?

Im Downhill wird bereits seit einigen Jahren mit Schaum im Reifen experimentiert, doch erst seit etwa zwei Jahren gibt es verschiedene, serienmäßige Pannenschutz-Systeme auf dem Markt, die auch Hobby-Biker kaufen können. Doch laut Fischbach haben alle Systeme ihre Schwächen – ob ein Cushcore, Schwalbes Procore oder der Mr. Wolf Banger: Das eine lässt sich zu umständlich montieren, andere bieten nicht ausreichend Schutz und wieder andere wirken sich durch einen zu harten Kern negativ auf die Dämpfung des Reifens aus. Deshalb hat Fischbach mit Freunden an einem neuen Reifenschaum getüftelt. Der orange Tire Trooper besteht aus einem offenzelligem PE-Schaum, der relativ formstabil bleibt und sich mit Tubeless-Milch verträgt. Am Durchmesser des Schaumrings und der Härte des Schaums hat Fischbach gut ein halbes Jahr gefeilt. Ziel sei gewesen, den besten Kompromiss aus Durchschlagschutz, Notlaufeigenschaften, Gewicht und einfacher Montage hinzukriegen. 

Tire Trooper Reifenschaum gegen Platten

Sieht aus wie eine Pool Noodle, besteht aber aus einem deutlich stabileren Schaum: der Tire Trooper.

Tire Trooper Reifen Pannenschutz Schaum

Da die Schaumeinlage nicht in Reifenhöhe baut, kann die Tubeless-Milch Löcher im Reifen gut abdichten. Zudem hat der Reifen genug Spiel, um zu dämpfen. Bei der Montage muss man allerdings zwei Drittel der Milch außen einfüllen, das andere Drittel über das Ventil innen, damit die Milch auch am Felgenhorn den Reifen sauber abdichtet.

Tire Trooper Ventil Tubeless

Diese Tubeless-Ventile im passenden Orange liegen dem Tire Trooper bei.

Enduro Light-Version mit 76 Gramm 

Den Tire Trooper wird es in zwei Versionen geben, jeweils von 26 bis 29 Zoll: die Downhill-Variante mit mehr Volumen wiegt 103 Gramm pro Einheit, ist für Reifen ab einer Breite von 2,4 Zoll und ab Felgenbreiten von 26 Millimeter geeignet. Die „Enduro Light“-Version ist mit nur 76 Gramm pro Ring auch für plattengeplagte Cross-Country-Racer interessant. Sie funktioniert bei Felgenbreiten von 21-26 Millimeter und Reifen von 2,0-2,3 Zoll Breite. Den Tire Trooper vertreibt Fischbach direkt über die Website www.tire-trooper.de. Ein Satz inklusive Tubeless-Ventilen und Trinkflasche kostet 79,95 Euro, einzeln sollen die Schaumringe bereits ab 30 Euro zu haben sein.

Stefan Loibl am 01.09.2018