Neu: Schwalbe Racing Ray & Racing Ralph 2018

Neuer Schwalbe Racing Ralph bekommt Bruder

  • BIKE Magazin
 • Publiziert vor 3 Jahren

Mit dem Racing Ray am Vorderrad und der Neuauflage des Racing Ralph hinten präsentiert Schwalbe eine neue MTB-Reifenkombi für Cross-Country-Biker.

Der XC-Rennsport hat sich in den vergangenen Jahren rasant entwickelt. Sprünge, Rock Gardens, mächtige Anliegerkurven und Wurzelpassagen zieren die Worldcup-Strecken der Gegenwart. Das beste Beispiel folgt beim nächsten Worldcup-Stopp in Tschechien am kommenden Wochenende in Nove Mesto. „Die Reifen für diese modernen Strecken müssen besonders leicht rollen und dennoch zuverlässig und haltbar sein. Das Profil muss auf unterschiedlichsten Böden bei allen Wetterbedingungen tadellos funktionieren. Kurvenführung, Beschleunigung, Grip, Rollwiderstand und Bremsleistung sollen perfekt austariert sein", sagt Markus Hachmeyer, Produktmanager bei Schwalbe . Mit zwei neuen MTB-Reifen – dem brandneuen Racing Ray und der Neuauflage des Racing Ralph – wollen die Nordrhein-Westfalen ihre schnellen Race-Pneus auf ein neues Level heben.

Komplett neu im Reifen-Lineup von Schwalbe: der Racing Ray.

Racing Ray – aggressives Profil als Vorderreifen

„Die perfekte Lösung war nur möglich, indem wir spezielle Reifen für Vorder- und Hinterrad entwickelten“, erklärt Hachmeyer. Als reinrassiger Vorderradreifen soll der Racing Ray für präzises Lenkverhalten, verlässliche Kurvenführung und Vertrauen erweckenden Grip bis weit in den Grenzbereich hinein sorgen. Die Schulterstollen unterstützen eine direkte Fahrweise selbst bei extremer Kurvenlage. Trotz des „groben“ Profis soll er geschmeidig und schnell über den fast durchgängigen Mittelsteg abrollen. Das insgesamt offene Profil garantiert eine gute Selbstreinigung bei Schlamm. Der Racing Ray ist ausschließlich mit Addix Speedgrip Compound ausgestattet. Den Racing Ray wird es in 26, 27,5 und 29 Zoll (2,1 und 2,25 Zoll Breite) geben. Als 29er in 2,25 Zoll Breite soll er laut Schwalbe 625 Gramm auf die Waage bringen.

Offenes, aber ganz schön grobes Profil für einen Race-Reifen. Trotzdem soll der Racing Ray durch die aneinander platzierten Mittelstollen gut rollen.

Racing Ralph – der Klassiker neu aufgelegt für hinten

Der neue Schwalbe Racing Ralph kommt auf den ersten Blick mächtiger daher als sein Vorgänger, trotzdem soll er ähnlich geringen Rollwiderstand haben. Die massiven Blöcke in der Mitte und die gut abgestützten Stollen an der Schulter und im Übergangsbereich bieten zahlreiche Griffkanten für Traktion und Vortrieb. Das sorgt, zusammen mit den offenen Zwischenräumen, für besseren Grip auf Wurzeln und Kanten sowie für gute Selbstreinigung. Da das Hinterrad deutlich mehr Einfluß auf den Rollwiderstand hat, kommt selbstverständlich die schnellste Addix-Mischung (Speed) zum Einsatz. Obwohl der neue Racing Ralph als Hinterradspezialist konzipiert wurde, kann er auf trockenen, harten Untergründen auch am Vorderrad gefahren werden.

Soll für maximale Traktion am Hinterrad sorgen: der neue Racing Ralph von Schwalbe für 2018.

Schwalbe Racing Ralph 2018 – die Modelle

  • 26x2,25 – 67 EPI – Evo, TLE, Snake Skin – 565 Gramm
  • 27,5x2,25 – 67 EPI – Evo, TLE, Snake Skin – 590 Gramm
  • 29x2,1 – 67 EPI – Evo, TLE, Snake Skin – 595 Gramm
  • 29x2,25 – 67 EPI – Evo, TLE, Snake Skin – 625 Gramm


Beide neuen Schwalbe-Reifen sollen ab Juli 2018 im Handel erhältlich sein. Preis: 57,90 Euro.

Als 29er-Reifen wiegt der Racing Ralph um die 600 Gramm und kostet 58 Euro.

Themen: Cross CountryNeuheiten 2018ReifenRennsportSchwalbe


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Canyon Exceed CF 24
    Neues Kinder-Bike: Canyon Exceed CF in 24 Zoll

    24.08.2017

  • Test: Luftdruckmesser für Mountainbike Reifen
    4 Messgeräte für den richtigen Luftdruck

    11.05.2017

  • Merida Ninety-Six 2021: neues Race-Fully
    Das Merida Ninety-Six ist zurück!

    12.11.2020

  • Depression: Karriereende von Jenny Rissveds
    Jenny Rissveds beendet Profikarriere

    27.02.2018

  • UCI MTB Worldcup 2020 Nove Mesto #2: Rennbericht
    Ferrand-Prevot & Avancini gewinnen WM-Generalprobe

    05.10.2020

  • BIKE Junior Team: Nachwuchssichtung Obergessertshausen
    BIKE Junior Team feiert Dreifach-Erfolg

    20.09.2018

  • UCI MTB Worldcup XC #1 2016 Cairns: Vorschau
    CC-Worldcup in Cairns: Wer macht das Rennen?

    22.04.2016

  • Rio 2016: Rennbericht Damen
    Rissveds holt Gold – Grobert wird Zwölfte

    20.08.2016

  • Cannondale Factory Racing 2017
    Grobert-Schwestern & Marotte zu Cannondale

    11.01.2017