Cane Creek OEM-Version mit voreingestellter Dämpfung Cane Creek OEM-Version mit voreingestellter Dämpfung Cane Creek OEM-Version mit voreingestellter Dämpfung

Neu 2016: MTB-Dämpfer Cane Creek C-Quent

Cane Creek OEM-Version mit voreingestellter Dämpfung

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 5 Jahren

Twin-Tube-Technologie mit voll einstellbarer Dämpfungskontrolle – Cane Creek setzt auf höchste Flexibilität beim MTB-Dämpfer-Setup. Zu viel für die meisten Biker. Jetzt kommt die einfachere Version.

Die Cane Creek Double Barrel Dämpfer mit der sogenannten Twin-Tube-Technologie brachten bei ihrer Einführung eine bis dato nie dagewesene Abstimmbarkeit von MTB-Dämpfern. Getrennte Ölkreisläufe für den Low- und den Highspeed-Bereich boten eine 4-fach verstellbare Dämpfung mit sowohl stufenlos als auch unabhängig voneinander einstellbaren Zug- und Druckstufen für hohe und niedrige Geschwindigkeiten – jedes noch so individuelle Fahrwerk-Setup war möglich.

Climb Switch: Plattform-Funktion für bessere Fahrleistung bergauf

Kurzer Rückblick: Der Fokus lag anfänglich klar auf der Bergab-Performance, in der Ebene und bergauf beklagten einige Biker Wipptendenzen. Mit der Climb Switch (CS) genannten Technologie wertete Cane Creek daraufhin seine Dämpfer mit einer eigenen Plattform-Funktion auf. Durch das Umlegen des Hebels wird seitdem auf einen speziellen Uphill-Modus, ein optimiertes Setup für Low-Speed-Zug- und Druckstufe, umgeschaltet. Vorteil: Der Dämpfer bleibt weiter aktiv und bietet starke Traktion, unterdrückt dabei aber effektiv Fahrwerkswippen. Die im Climb-Modus verhärtete Zugstufe verhindert das zu schnelle Ausfedern bei niedrigen Geschwindigkeiten. Bei harten Schlägen deaktiviert sich das CS-System automatisch.

Hersteller Mit der Climb Switch (CS) genannten Technologie weitete Cane Creek die Produktpalette in Richtung Enduro aus. Durch das Umlegen des Hebels wird auf einen speziellen Uphill-Modus, ein optimiertes Setup für Low-Speed-Zug- und Druckstufe, umgeschaltet.

Also alles gut? Theoretisch schon. Im  Dämpfertest unseres Schwestermagazins FREERIDE  fiel der von anfänglichen Kinderkrankheiten befreite Cane Creek Double Air CS durch "sahniges Feder­verhalten mit effektivem Druckstufenmanagement, stahlfederartigem Ansprechen, linearer Kennlinie und hoher Hitzebeständigkeit" sehr positiv auf.

Einstellmöglichkeiten bleiben von Bikern oft ungenutzt

Kehrseite der maximalen Freiheit: Die vielen Einstellmöglichkeiten wurden von vielen Bikern gar nicht genutzt. "Die Twin-Tube-Technologie der DB Dämpfer bietet selbst fortgeschrittenen Fahrwerk-Tunern ein so weites Feld an Einstellmöglichkeiten, das es erlaubt, für jeden Fahrer und jedes Gelände auch das letzte Bisschen Performance herauszukitzeln", sagt Jim Morrison, Entwicklungs-Chef bei Cane Creek. "Aber für die vielen Fahrer, die nicht in Kraft-über-Geschwindigkeits-Diagrammen denken, fühlen sich die werksseitigen Basis-Settings schon so gut an, dass die Einstellrädchen unangetastet bleiben."

Außerdem mag es der Mensch ja gerne bequem. Und auch wenn der Cane Creek Tuning Guide die Fahrwerks-Abstimmung Schritt für Schritt selbst Laien verständlich macht, muss man sich erst einmal die Mühe machen, durch das 26-seitige Dokument zu arbeiten. Also kommt jetzt die vereinfachte Version mit den Einstellmöglichkeiten Low-Speed-Zugstufe und Plattform-Funktion Climb Switch.

Grundeinstellungen kommen vom Bike-Hersteller

Basis bleibt ein voll einstellbarer Double-Barrel-Dämpfer, nur werden die verschiedenen Einstellmöglichkeiten ab Werk vom Rahmen- bzw. Bike-Hersteller auf das jeweilige Modell abgestimmt und eingestellt. Wie gehabt sitzen alle für die Low-Speed-Dämpfung zuständigen Ventile beisammen (s. Skizze), und die Plattform Climb Switch wirkt auf (Low-Speed-) Zug- und Druckstufe. Einen technischen Unterschied gibt es: die Voreinstellung der High-Speed-Dämpfung wird im C-Quent nicht mehr über eigens einstellbare Ventile sondern einzig über Shims (Scheiben) am Hauptkolben realisiert.

Hersteller Die Twin-Tube-Technologie macht's möglich: getrennte Ölkreisläufe für Low-und High-Speed-Dämpfung.

Haben die Entwicklungs-Teams die aus ihrer Sicht besten Einstellungen für das jeweilige Bike und den entsprechenden Einstzbereich gefunden, werden High-Speed-Dämpfung und Low-Speed-Druckstufe im Werk fix montiert. Für den Endkunden bleibt die nun werkeuglose Einstellung der Low-Speed-Zugstufe und die Plattform Climb Switch.

Technische Daten Cane Creek C-Quent


Gewicht
295 Gramm (165 x 38 mm, ohne Hardware)


Dämpfung
Doppelwandige Twin-Tube-Dämpfung für Zug- und Druckstufe, zwei High-Speed- und vier Low-Speed-Kreisläufe


Einstellmöglichkeiten 
• Low-Speed-Zugstufe
• Climb Switch ein/aus


Oberfläche
Eloxiert mit Laser-Gravur


Verfügbare Längen 
165 x 38 mm (6.5” x 1.5”)
184 x 44 mm (7.25” x 1.73”)
190 x 50 mm (7.48” x 1.96”)
200 x 50 mm (7.87” x 1.96”)
200 x 57 mm (7.87” x 2.24”)
216 x 63 mm (8.5” x 2.48”)


Sonstiges
Handbuilt in North Carolina, USA
Ab sofort für Bike-Hersteller verfügbar.

Weitere informationen auf der Cane Creek Webseite: www.canecreek.com

Themen: Cane CreekDämpferFederbein


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Federgabel-/Dämpfer-Lexikon Fox, Rock Shox, Magura, Manitou
    BIKE hilft: Das bedeuten die Federungs-Kürzel

    03.03.2015Wer sich mit Federgabeln und Dämpfern auseinandersetzt, stolpert sofort über Kürzel wie: CTD, RCT oder DLO. Was Rock Shox, Fox, Magura und Manitou damit meinen, erklären wir hier.

  • Eurobike 2015: Federgabel- und Dämpfer-Neuheiten
    Alle Eurobike-Neuheiten zu Federgabeln und Dämpfern

    26.08.2015Mehr Federweg, mehr Reifenfreiheit, weniger Gewicht und sensibleres Ansprechverhalten. Bei den 2016er-Neuheiten findet jeder Fahrertyp sein Gabel- oder Dämpfer-Highlight für die ...

  • Rock Shox: Dämpfer-Upgrade mit DebonAir
    Weichmacher: DebonAir bei Rock Shox Dämpfer nachrüsten

    11.03.2016Nicht alle Fully-Hinterbauten können von Beginn an durch Feingefühl überzeugen. Die nachrüstbare DebonAir-Hülse haucht Rock Shox-Dämpfern mehr Sensibilität ein. So gelingt der ...

  • Fehlerteufel im Enduro-Special in BIKE 6/16
    Dämpfer-Quiz: Bilder richtig zuordnen

    02.06.2016Im Enduro-Special in der BIKE-Ausgabe 6/16 ist uns auf Seite 28 ein Fehler unterlaufen: Die Bilder wurden vertauscht. Wer die richtige Zuordnung zu den Texten weiß, kann eine ...

  • Cane Creek Dialed App – Dämpfer-Setup leicht gemacht
    Cane Creek DIALED: per App zum optimalen Dämpfer-Setup

    21.07.2016Im Dschungel der Einstelloptionen hat Cane Creek jetzt eine neue App entwickelt. Mit ihr sollen sich sämtliche Parameter am Dämpfer optimal an den Fahrer anpassen lassen. Der ...

  • Fahrwerks-Tuning: Federgabel & Dämpfer pimpen
    Do-It-Yourself-Tuning für Gabel & Dämpfer

    04.11.2016Wenn ein gutes Standard-Set-Up alleine nicht mehr reicht, muss man in die Trickkiste greifen. Wir zeigen Schrauber-Kniffe, wie Sie Federgabel und Dämpfer tunen und mehr Leistung ...

  • Neuheiten 2021: MTB-Fahrwerke
    Neuheiten 2021: Fahrwerke

    25.01.2021Mountainbike-Fahrwerke haben eine rasante Entwicklung hinter sich. 2021 geht es bei den Federelementen nicht mehr nur um die Quantität des Federwegs, sondern vor allem um die ...

  • FAQ zum Fahrwerk und MTB-Federelementen
    Troubleshooting: Probleme an der Federung beseitigen

    09.03.2012Kleine Ursache, große Wirkung. Mit ein paar Tricks bringen Sie die Federung ihres Mountainbikes auf Vordermann und entlocken Ihrem Fullsuspension noch bessere Fahreigenschaften.

  • Neu: Rockshox Lyrik 2019
    Neue Debon-Air-Lufteinheit für Rockshox-Federgabeln

    20.03.2018Rockshox präsentiert nicht nur eine brandneue Lyrik-Gabel für 2019, sondern auch zahlreiche Optionen seine alten Lyrik, Yari, Pike, Revelation und Sektor MTB-Federgabeln auf ...

  • Anzeige - Die Öhlins RXF36 EVO Federgabel
    Advanced Suspension Technology aus Schweden

    17.04.2019Öhlins hat sich als Neuling im Bereich Mountainbikes bereits gegen etablierte Mitbewerber behauptet. Für den zukünftigen Erfolg soll die neue verbesserte Performance Gabel RXF36 ...

  • Federgabeln und Dämpfer – Eurobike-Highlights 2013

    31.08.2013Auch in der Saison 2014 geht der Trend weiter zu mehr Federweg bei niedrigem Gewicht. Federleichte Marathon-Bikes mit 120 Millimetern Federweg sind Stand der Technik, genau wie ...

  • Anzeige - Maximale Traktion und perfekte Kontrolle
    Öhlins RXF36 m.2 Federgabel

    24.07.2019Das bewährte TTX 18 Cartridge aus der DH RACE FORK wird in überarbeiteter Version in der neuen Öhlins MTB-Gabel RXF36 m.2 eingesetzt, um optimale Kontrolle und Traktion auf Trails ...

  • Kennlinie von Gabel und MTB-Hinterbau lesen
    BIKE-Wissen: Federkennlinie lesen

    29.01.2017Sie fragen sich bei jedem Testbericht aufs Neue, was der Graph mit den bunten Linien bedeutet? Wir erklären Ihnen, wie Sie die Federkennlinien lesen und deuten können. Fast wie in ...