Die teuerste Kurbel der Welt? Die teuerste Kurbel der Welt? Die teuerste Kurbel der Welt?

Falkenjagd Titankurbel

Die teuerste Kurbel der Welt?

  • Florentin Vesenbeckh
 • Publiziert vor 4 Jahren

In Deutschland gefertigt, unkaputtbar und vor allem eins: besonders (teuer)! Die hohlgeschmiedete Titankurbel von Falkenjagd lässt die Augen von Tuning-Fans und Material-Fetischisten übergehen.

Florentin Vesenbeckh Schlicht, puristisch, edel: die Titankurbel von Falkenjagd

Die Worte sind Balsam auf die Seelen von zart besaiteten Romantikern, in Zeiten zu denen alles logisch begründet und effektiv sein muss: "Liebhaber-Projekt" nennt Andreas Kirschner vom Titan-Spezialisten Falkenjagd sein neuestes Baby, eine CNC-gefräste Hohlkammer-Titankurbel. "Wir wollten eine Benchmark in Sachen Titanproduktion setzen und zeigen, was möglich ist." Herausgekommen ist die einzige Titankurbel weltweit, die auf ein Hohlkammersystem setzt und mit den neuesten Standards läuft. Kostenpunkt: 4150 Euro. Ja, richtig gelesen. Dagegen wirken die ungefederten Titanrahmen von Falkenjagd, die für rund 2500 Euro über die Ladentheke gehen, fast wie Schnäppchen.

Florentin Vesenbeckh Der Spider lässt sich auswechslen und macht die Kurbel kompatibel für Einfach und Zweifach-Antriebe.

Ein Hokus-Pokus-Preis sei das aber nicht, betont Andreas. Jeder Kurbelarm wird aus zwei Teilen zusammengesetzt. Bis die Macher diese vier Rohlinge für einen Satz Kurbeln in der Hand halten, sind sie bereits 1800 Euro los. Sechs Stunden arbeitet die Fräse alleine für einen Kurbelarm, der zehnfache Aufwand im Vergleich zu einer Aluminium-Kurbel. Gefräst werden die Teile in Frankfurt, weiter geht´s im Schwarzwald: Bei Kooperationspartner Tune werden die Alu-Wellen in den Kurbelarm gepresst und die Kleinteile montiert. Die Steifigkeit soll auf absolutem Top-Niveau liegen, entscheidender ist allerdings die Stabilität. "Extrem robust und unkaputtbar", sagt Andreas. Wo Alu-Kurbeln Dellen bekommen und Carbon-Modelle mit etwas Pech völlig zerbersten, bleibt das Titan-Pendant unangetastet. "Der faktische Mehrwert ist aber begrenzt", gibt er zu, während er mit seinen Fingern über die kaum sichtbaren Riefen fährt, die der Frässtifft im edlen Titan, Grad 5, der härtesten Titanlegierung, hinterlassen hat. "Das ist eher etwas emotionales." Echte Liebhaber-Stücke für alle, die etwas Besonderes suchen und Wert auf Einzigartigkeit legen - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

Florentin Vesenbeckh Innenansicht der edlen Kurbelarme

Die Fakten:

  • Preis: 4150 Euro
  • Gewicht: 699 Gramm mit 34er-Kettenblatt, ohne Lager
  • Alu-Welle mit 30 Millimeter Durchmesser
  • erhältlich für BSA, BB30 und Pressfit-Innenlager
  • 175mm Kurbelarme
  • Wahlweise mit einfach- oder zweifach-Kettenblatt montierbar


www.falkenjagd-bikes.de

Florentin Vesenbeckh Im Vergleich zu anderen Top-Kurbeln am Markt fällt das Gewicht der Titan-Kurbeln eher ernüchternd aus.

Florentin Vesenbeckh Während die meistem Titankurbeln noch mit veralteten Vierkant-Aufnahmen laufen, kommen die Falkenjagd-Arme mit eingepresster 30-Millimeter-Welle aus Alu, die für hohe Steifigkeit sorgt.

Themen: FalkenjagdKurbelTitanTune


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Kultschmiede Lynskey
    Lynskey

    23.11.2016Nach dem Verkauf von Litespeed formierte sich das Familien-Unternehmen Lynskey neu und produziert seit 2006 in den USA edle Titan-Bikes und Rahmen.

  • Reportage: Manufakturen
    Bikes und Teile "Made in Germany"

    04.03.2013Henri Lesewitz besuchte Manufakturen in ganz Deutschland und stellte fest, dass das Gütesiegel „Made in Germany“ ein echtes Revival erlebt. Eine Reportage voller Leidenschaft, ...

  • Test Titan-Hardtail von Cube
    Cube Elite HPT K18

    31.05.2008Das Cube Elite ist fahrstabil, durchgestylt, aber leider recht schwer. Preislich durchaus attraktiv – wie unser Test verrät.

  • BIKE-Bruchtest: Lenker und Vorbau
    Bruchgefahr: 17 Lenker und Vorbauten im Ermüdungstest

    22.05.2014Ein Horrorszenario für Mountainbiker: der Lenker-Bruch. Wir haben 17 Lenker/Vorbau-Kombinationen im Labor getestet. Mit ernüchternden Erkenntnissen.

  • Einzeltest: Kurbel Race Face Next SL Carbon

    25.05.2012Unglaublich teuer aber auch unglaublich leicht. Die Next SL ist eine Zweifach-Kurbel der Superlative.

  • Test 2014: Leichte Scheibenbremsen von XTR, FSA & Tune
    Test Scheibenbremsen: Shimano XTR gegen FSA und Tune

    16.06.2014Shimano XTR, Tune Kill Hill und FSA K-Force heißen die Leichtbremsen, die um die Gunst der Racer buhlen. Wir haben in Labor und Praxis getestet, auf welchen der 300-Gramm-Stopper ...

  • Shimano DXR-Gruppe

    30.06.2008Lizenzfahrer Florian Ettenberger fuhr die Shimano DXR-Gruppe an seinem BMX-Race-Bike und gab uns sein Test-Statement.

  • Rewel Titan-Kinderbikes
    Kinder-Bike aus Titan

    30.08.2012Kinder-Mountainbikes sind schwer und kunterbunt. Denkt man ja immer. Am Stand von Rewel funkeln zwei Kinder-Bikes aus Titan im Scheinwerferlicht.

  • Neuheiten 2016: Vyro AmEn1
    Vyro AmEn1: Schaltungsrevolution?

    06.04.2016Vom Crowdfunding-Projekt zur Marktreife: Der Österreicher Gregor Schuster bringt mit seiner segmentierten Zweifach-Kurbel Vyro frischen Wind in den MTB-Schaltungsmarkt.