Actioncam Activeon CX Gold im Kurztest Actioncam Activeon CX Gold im Kurztest Actioncam Activeon CX Gold im Kurztest

Einzeltest: Helmkamera Activeon CX Gold

Actioncam Activeon CX Gold im Kurztest

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 4 Jahren

Kleine Videos der eigenen Abenteuer ersetzen längst den angestaubten Dia-Vortrag. Den Actioncam-Markt beherrscht GoPro, doch auch Activeon will mit der CX Gold ein Stück vom Kuchen.

Sie zeichnet maximal 50 Bilder pro Sekunde in Full HD auf. Optional schießt die Kamera Fotos mit einer Auflösung von 16 Megapixeln. Zusätzlich zum Lieferumfang (nur ein Klebe-Pad) ist viel weiteres Zubehör erhältlich, man kann sich aber auch im GoPro-Sortiment bedienen. Die CX Gold glänzt mit großem Touchscreen und intuitiver Menüführung, aber auch sinnvollen Details wie dem austauschbaren Akku und integrierten Stativgewinde. Die Bildqualität kann nicht voll überzeugen: Das Bild neigt bei Erschütterungen zur Unschärfe, und die Farben wirken teils etwas unnatürlich. Der Licht-Schatten-Ausgleich hingegen ist deutlich besser gelungen. Als Set eignet sich die Activeon für Einsteiger, kann jedoch nicht mit den Aufnahmen der besten Actioncams am Markt mithalten.


FAZIT: Die Actioncam von Activeon kann der GoPro nicht das Wasser reichen.


PLUS Großer Bildschirm, intuitive Menüführung
MINUS Bildqualität bei Erschütterungen, etwas entsättigte Farbwiedergabe


Gewicht   82 Gramm (mit Gehäuse)
Preis   269,99 Euro
Info    www.activeon.com

Themen: ActiveonHelmkameraTest


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Cube Reaction GTC SL 29"

    24.03.2014Das Cube Reaction GTC SL hat eine überragende Ausstattung und das spielerische, sichere Handling küren das Reaction zum Praxis-Primus im Test.

  • Systemvergleich 2016: Rollentrainer und Trainingsprogramme
    Winterpause überbrücken auf dem Rollentrainer

    01.09.2016Rollentrainer bieten Bikern den einzigen Ausweg, um im Winter fit zu bleiben. Auf dem Markt tummeln sich viele Systemen zur Körperoptimierung. Wir zeigen, welches taugt, und wie ...

  • Cannondale Scalpel 29 Carbon Team

    19.03.2014Wem nur das Beste gut genug ist, der greift bei Cannondale zur Team-Version des bekannt schnellen Scalpel.

  • Einzeltest 2019: E-Thirteen TRS+ 1x12-Upgrade Kit
    E-Thirteen-Kassette mit Upgrade Kit auf 12 Gänge

    12.07.2019E-Thirteen springt mit der TRS+12-Gang-Kassette jenen zur Seite, die zwar auf zwölf Schaltstufen wechseln, aber nicht gleich den ganzen Antrieb tauschen möchten.

  • Test 2017 – All Mountains: Merida One-Forty 700
    Merida One-Forty 700 im Test

    03.07.2017One-Twenty, One-Forty, One-Sixty. Meridas Modellbezeichnungen sprühen nicht unbedingt vor Kreativität, umreißen aber dafür möglichst genau den Federweg und das damit verbundene ...

  • Bergamont Metric LTD C2

    25.02.2014Auch in Hamburg schwimmt man auf der 27,5-Zoll-Welle mit. Ein wenig mehr Spritzigkeit – die die 26-Zöller stets auszeichneten – würde dem grellgelben Sportler guttun.

  • Test ALT gegen NEU: Vier aktuelle Bikes gegen Vorgänger 2016
    Thronfolger: Sind die 2017er Bikes besser?

    18.04.2017Wer sich ein neues Bike zulegen will, hat zwei Möglichkeiten: Auf die 2017er-Modelle warten oder ein Schnäppchen im Schlussverkauf schießen. Wir haben vier 2017er Bikes und deren ...

  • Test 2013: All Mountain-Fullys um 2200 Euro
    Sieben Sport-Tourer um 2200 Euro im BIKE-Test

    22.08.2013Ab 2000 Euro wird mit Fullys aus Radfahren Sport. Deshalb haben wir sieben Einsteiger-Touren-Fullys mit 120 Millimetern um 2200 Euro getestet. Zudem: Was kann 650B in dieser ...

  • Test 2017 – Trail-Hardtails: Ghost Asket 8 AL
    Ghost Asket 8 AL im Test

    16.11.2017Das Ghost liegt eigentlich 400 Euro unter unserer Preisgrenze. Doch was die Waldsassener mit dem Asket auf die Reifen stellen, beeindruckt von der ersten Pedalumdrehung an.