E-Thirteen Neuheit: Vario Dropper

E-Thirteen Vario: Teleskopstütze mit verstellbarem Hub

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 7 Monaten

Absenkbare Sattelstützen erleichtern schon seit Jahren unseren Bike-Alltag. E-Thirteen zeigt nun mit der Vario eine Weltneuheit: Hier lässt sich der Gesamt-Hub werkzeuglos um 30 Millimeter verstellen.

Seit der Einführung der ersten Teleskop-Sattelstütze hat sich der MTB-Markt kontinuierlich weiterentwickelt. Musste man zu Beginn noch unter den Sattel greifen, um die Stütze zu bedienen, wurden bald die ersten Fernbedienungen für den Lenker entwickelt. Von der Absenkung über fixe Stufen ging der Fortschritt hin zur stufenlosen Verstellung. Außen angelenkte Vario-Stützen sieht man heute höchstens noch an aufgerüsteten Mountainbikes älterer Jahrgänge. Heute werden die Züge in der Regel innen im Rahmen verlegt. Selbst im Hub verstellbare Stützen hat der Markt mittlerweile schon gesehen. Doch mit der Vario zaubert E-Thirteen endlich mal wieder eine komplette Neuheit für 2020 aus dem Hut. Eine werkzeuglose Verstellung des Hubs gab es bisher noch nicht.

E-Thirteen Vario im Überblick

  • 30 Millimeter anpassbarer Hub
  • stufenlose Absenkung über eine Gasfeder
  • M6 T25-Schrauben für weniger Knirschen
  • 28° Sitzwinkel Anpassung
  • weite horizontale Sattelverstellung für moderne Geometrien
  • 597 g 30.9 x 150-180 / 618 g 31.6 x 150-180
  • 550 g 30.9 x 120-150 / 571 g 31.6 x 120-150

Preis: 209 Euro (Stütze) / 49,90 Euro Lenker-Hebel / www.ethirteen.com

Die neue Vario gibt es in zwei Längen und zwei unterschiedlichen Durchmessern.

Mit der Vario bringt der amerikanische Komponenten-Hersteller eine komplett neue Teleskopstütze auf den Markt. Im Vergleich zur Vorgängerin ( TRS Plus Dropper Post ) und zu anderen am Markt erhältlichen Stützen soll die verwendete Gasdruck-Feder für die Absenkung 20 Prozent weniger Kraft benötigen. Auch die Kontaktfläche im Tauchrohr soll erhöht worden sein. Damit will der Hersteller besonders lange Wartungsintervalle erzielen und die Lebensdauer der absenkbaren Sattelstütze verlängern. Auch die Sattelklemmung wurde überarbeitet und lässt sich im Winkel bis zu 28° verstellen, um eine größere Breite unterschiedlicher Sitzwinkel abdecken zu können. Für die Klemmung des Sattels kommen nun, wie auch schon an vielen anderen Teilen moderner Mountainbikes T25-Schrauben zum Einsatz.

Der Sattel kann um 28 Grad geneigt werden. Auch die horizontale Verstellung wurde durch einen neuen Stützenkopf erweitert.

Werkzeuglose Hub-Verstellung

Die eigentliche Besonderheit der neuen Vario ist aber die werkzeuglose Anpassung des Hubs. So lässt sich etwa die längere Version der E-Thirteen-Teleskopstütze in fünf-Millimeter-Schritten von 180 auf 150 Millimeter Hub traveln. Das funktioniert praktischerweise komplett ohne Werkzeug und kann so auch auf dem Trail geschehen. Um den Hub anzupassen, wird die Stütze zuerst bis zu einer Markierung am Rohr abgesenkt. Anschließend öffnet man die Manschette und zieht die Dichtung nach oben. Jetzt erkennt man die unterschiedlichen Stufen, die man einfach mit der Markierung des gewünschten Hubs auf eine Linie bringt. Dann setzt man die Dichtung wieder ein, schraubt die Manschette auf und die weiter geht's.

Über die Stufen in der herausnehmbaren Hülse wird der Hub verstellt.

Unter der Verschraubung ist der jeweilige Hub eingraviert. Die Hülse wird einfach dazu passend ausgerichtet.

Die Anpassung des Hubs ist leicht erklärt und schnell erledigt.


Überarbeiteter Hebel

Auch die Lenkerfernbedienung wurde im Vergleich zum Vorgänger nochmals überarbeitet. Der Hebel kommt nach wie vor im Design eines klassischen Triggers und lässt sich über die mitgelieferte Schelle oder an Matchmaker-Schellen befestigen. Zur seitlichen Anpassung stehen nun gleich drei Bohrungen zur Verfügung. Über einen 3-mm-Inbus-Schlüssel lässt sich nicht nur der Hebel und der Kabelzug klemmen, sondern auch die Position des Hebels verstellen. Für besseren Grip während der Fahrt wurde der Hebel mit Griptape beklebt.

Der Trigger-Hebel der neuen E13-Variostütze wurde komplett mit Griptape beklebt.

Der Hebel kann an drei Positionen geklemmt werden.

Mit einem 3-mm-Inbus werden Zug und Hebel geklemmt und auch der Winkel des Hebels eingestellt.

Die E-Thirteen Vario im ersten Test

Wir konnten uns bereits von der Funktion der neuen Vario überzeugen und haben eine Version in 31,6 mm Durchmesser und 150-180 Millimeter Hub im Test.

Wie bei den meisten aktuellen Teleskopstützen gestaltet sich die Montage recht einfach. Nachdem die Außenhülle auf die passende Länge gekürzt wurde, hängt man den Bowdenzug unten an der Sütze ein und schiebt das komplette System ins Sitzrohr. Über die 3-mm-Schraube lässt sich der Zug sicher am Hebel klemmen. Über die zahlreichen  Einstell-Optionen am Hebel findet man schnell die passende Position. Auch mit aktueller Shimano-SLX-Bremse am Bike, deren zusätzlicher Steg zur Abstützung am Lenker die Verstell-Optionen etwas beschränkt, haben wir schnell eine passende Position gefunden.

Dank der zahlreichen Einstell-Optionen ist eine passende Position am Lenker schnell gefunden.

Die Anpassung des Hubs ist mit wenigen Handgriffen erledigt. Während der Tour bringt das Feature aber eigentlich keinen Nutzen.

Während der Fahrt fällt vor allem der kurze Hebelweg positiv auf. Kaum drückt man auf den extrem griffigen und gut erreichbaren Hebel, saust der Fahrstuhl auch schon geschmeidig nach unten. Zudem benötigt der Hebel aufgrund der Lagerung nur wenig Kraft bei der Bedienung. Zurück in die Ausgangsposition könnte es dagegen auch minimal schneller gehen. Die Verstellung des Hubs dauert tatsächlich kaum länger als eine Minute und ist selbst für absolut unerfahrene Schrauber machbar. Nach gut 300 Kilometern im Testbetrieb weist die E13-Vario-Stütze minimales seitliches Spiel auf, das allerdings auch schon im Neuzustand vorhanden war.

Im stetigen Auf und Ab lässt sich die E13 leicht und schnell versenken. Die Ausfahrgeschwindigkeit könnte etwas höher sein.

Insgesamt zeigt sich die neue Vario von E-Thirteen als preiswerte und innovative Teleskopstütze mit großem Verstellbereich. Besonders der perfekt anpassbare Trigger-Hebel konnte in der Praxis überzeugen. Wie oft man die Option der Hub-Verstellung im Alltag tatsächlich nutzt, bleibt natürlich fraglich. Ein interessantes Alleinstellungsmerkmal ist sie allemal.


In einigen unserer Auftritte verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, erhalten wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter (wie z.B. Rose oder Amazon) eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis dadurch nicht.

Schlagwörter: e-thirteen Neuheiten 2020 Teleskop-Sattelstütze Teleskopstütze Vario


Die gesamte Digital-Ausgabe 6/2020 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
  • Service Rock Shox Reverb
    Wartung: Rock Shox Reverb Teleskopstütze

    13.10.2011

  • Test: XLC Pro Sattelstütze
    Dauertest: Teleskop-Sattelstütze XLC Pro SP-T03

    07.05.2012

  • Test Teleskop-Sattelstützen: Rock Shox, Thomson, Vecnum
    Test: Thomson und Vecnum gegen Rock Shox Reverb

    15.01.2014

  • Innovations-Check: Teleskopsattelstütze Eightpins
    Innovative Technik: MTB Teleskopstütze Eightpins

    24.12.2017

  • Test 2018: Kind Shock LEV CI
    Kind Shock LEV Ci Carbon im Test

    13.01.2018

  • Dauertest: Race Face Turbine Dropper
    Variostütze Race Face Turbine im Test

    23.01.2018

  • E-Thirteen: Update für Sattelstütze TRS+ Dropper Post
    Mehr Hub, weniger Gesamtlänge, gleicher Preis

    01.03.2018

  • Neu: Contec Drop-A-Gogo
    Drop-A-Gogo: günstige Variostütze aus Deutschland

    28.03.2018

  • Race Face Turbine R Dropper Post
    Turbine R: neue Teleskopstütze von Race Face

    29.04.2018

  • SDG Tellis Dropper Seat Post
    SDG bringt preiswerte Teleskopstütze

    22.05.2018

  • Vecnum Nivo: absenkbare Sattelstütze für große Fahrer
    Neue Dropper-Post made im Allgäu

    23.03.2019

  • DT Swiss 232: Federgabel, Dämpfer, Teleskopstütze
    DT Swiss bringt Neuheiten für Racer

    23.01.2020

  • Neuheiten 2020: Kona Process 134
    Process 134: Trailräuber aus British Columbia

    07.08.2019

  • Sram AXS: drahtlose Elektro-Schaltung
    Sram AXS: Schalten und Telestütze bedienen per Funk

    06.02.2019

  • SR Suntour Neuheiten: Enduro-Gabel Durolux Equalizer
    SR Suntour: neue Enduro-Gabel mit Luft-Negativ-Feder

    16.04.2020

  • Trek Supercaliber 2020
    Trek Supercaliber: Ist es ein Fully oder Hardtail?

    05.09.2019

  • Eurobike 2015: Magura Vyron eLECT
    Magura Vyron eLECT: Kabellose Vario-Sattelstütze

    26.08.2015

  • BIKE Festival Garda Trentino 2013
    20 Jahre BIKE Festival Garda Trentino 2013 - Tag 2

    04.05.2013

  • Best of Test: Mountainbike-Zubehör
    Das beste MTB-Zubehör 2017

    11.12.2017

  • Neuheiten 2020: Pirelli Scorpion XC
    Pirelli Scorpion RC: neuer XC-Reifen

    29.05.2020

  • 511 %: E-Thirteen TRSR 11fach-Kassette für XD-Freilauf
    11 Gänge mit Bandbreite einer 2x10-Schaltung

    07.12.2016