Neue DT Swiss-Laufräder: 1501 Spline in Carbon Neue DT Swiss-Laufräder: 1501 Spline in Carbon Neue DT Swiss-Laufräder: 1501 Spline in Carbon

DT Swiss Neuheiten: 1501 Spline One

Neue DT Swiss-Laufräder: 1501 Spline in Carbon

  • Stefan Loibl
 • Publiziert vor 10 Monaten

Die 1501 Spline-Laufräder von DT Swiss sind ein Synonym für zuverlässige Alu-Rundlinge: Nun bringen die Schweizer für 2021 ihre beliebte Laufrad-Serie in Carbon – für XC, All Mountain und Enduro.

Seit 2013 baut DT Swiss hochwertige MTB-Laufräder unter dem Kürzel Spline One. Bisher immer mit Felgen aus Aluminium. Für 2021 wird sich das aber ändern, denn die neue 1501 Spline One-Serie setzt auf Carbon-Felgen. Warum? Weil Laufräder mit Carbon leichter, steifer und zugleich haltbarer sind – wie jüngst unser großer BIKE Laufrad-Test in BIKE 7/20 gezeigt hat. Mit leichteren Felgen, dünneren Speichen und den DT 240-Naben mit EXP-Zahnscheibenfreilauf  spart DT Swiss ordentlich Gewicht und sollen die neuen 1501 Spline One-Laufräder bis zu 180 Gramm leichter sein als die aktuelle Alu-Generation. Wie bisher auch wird es drei Modelle geben: die XRC-Version für Cross Country, die XMC für den All-Mountain-Einsatz und die EXC-Laufräder für Enduro-Bikes. Hier die drei Modelle im Überblick:

DT Swiss Durch die steiferen Carbon-Felgen kann DT Swiss 0,2 Millimeter dünnere, leichtere Speichen verbauen – ohne dass die Haltbarkeit darunter leidet.

DT Swiss Herzstück der neuen 1501 Spline One-Laufräder: die hochwertige DT 240-Nabe mit neuem EXP-Zahnscheibenfreilauf.

DT Swiss Handarbeit statt Einspeichroboter: Alle Laufräder von DT Swiss werden von Hand gebaut. 

DT Swiss Das passende Tubeless-Ventil ist bei den Laufrädern dabei.

XRC 1501 Spline One

  • 29 Zoll
  • 240 EXP-Naben
  • hakenlose, Tubeless-fähige Carbon-Felge mit 30 Millimeter Maulweite
  • maximales Systemgewicht: 110 kg
  • Gewicht: ab 1544 Gramm
  • Preis: ab 1499 Euro

DT Swiss 1544 Gramm soll der 29er-Laufradsatz der XRC Carbon wiegen.

DT Swiss Die Cross-Country-Version der 1501 Spline One gibt's nur in 29 Zoll. 

XMC 1501 Spline One

  • 27,5 und 29 Zoll
  • 240 EXP-Naben
  • hakenlose, Tubeless-fähige Carbon-Felge mit 30 Millimeter Maulweite
  • maximales Systemgewicht: 120 kg
  • Gewicht: ab 1545 g (27,5'') / 1639 g (29'')
  • Preis: ab 1499 Euro

DT Swiss Die XMC 1501 Spline One-Felge im Querschnitt: die hakenlose Carbon-Felge misst innen 30 Millimeter Breite. Die Felgen der drei Modelle XRC, XMC und EXC unterscheiden sich in Materialstärke und Schlagfestigkeit.

DT Swiss Die All-Mountain-Version der neuen DT Swiss 1501 Spline One-Laufräder gibt's in 27,5 und 29 Zoll, beide nur mit Centerlock-Bremsscheibenaufnahme.

EXC 1501 Spline One

  • 27,5 und 29 Zoll
  • 240 EXP-Naben
  • Bremsscheibenaufnahme: 6-Loch und Centerlock
  • hakenlose, Tubeless-fähige Carbon-Felge mit 30 Millimeter Maulweite
  • maximales Systemgewicht: 130 kg
  • Gewicht: ab 1609 g (27,5'') / 1719 g (29'')
  • Preis: ab 1499 Euro

DT Swiss Deutlich schlagfester und robuster als die anderen beiden Modelle: die EXC-Laufräder, die durch die ASTM-Klasse 4 auch für den harten Enduro-Einsatz freigegeben sind.

Produkt-Code und faires Crash-Replacement

Zudem führt DT Swiss ab dem Modelljahr 2021 einen einheitlichen DOT-Code bei seinen Produkten ein. Ein kleiner Aufkleber verrät Besitzern und Mechanikern Detailinfos über das DT-Teil. So kann man über den Code schnell und einfach Bedienungsanleitungen, Service-Videos oder passende Ersatzteile finden. Darüberhinaus führt DT Swiss neue Garantie- und Gewährleistungsbedingungen für seine Produkte ein. Das Ganze nennt sich „Fair Share“ und bietet dem Besitzer von Carbon-Laufrädern – unabhängig von der Zwei-Jahres-Garantie – ein 10-jähriges Crash Replacement auf die CFK-Felge für 249 Euro.

Themen: BIKE 9/2020CarbonDT SwissLaufräderNeuheiten 2021Spline


Die gesamte Digital-Ausgabe 9/2020 können Sie in der BIKE-App (iTunes und Google Play) lesen oder die Print-Ausgabe im Shop nachbestellen – solange der Vorrat reicht:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Pflege und Umgang mit Carbon-Felgen
    BIKE hilft: Carbon-Felgen richtig behandeln

    26.03.2014Carbon-Laufräder sind nicht nur superleicht und steif, sondern auch teuer und bei Misshandlung nachtragend. Schon bei der Montage muss man mit großer Sorgfalt arbeiten.

  • Neuheiten 2017: Zeal Carbon-Laufräder
    Carbon-Laufräder von Zeal: 1445 Gramm – 1399 Euro

    01.03.2017Carbon-Laufräder sind ein High-End-Produkt. Die holländische Firma Zeal schafft es dennoch, leichte und steife Laufräder für den Cross-Country-Einsatz zum fairen Preis anzubieten.

  • Test Laufräder: Carbon und Aluminium für 491 bis 1480 Euro
    14 Carbon- und Alu-Laufradsätze im Test

    12.01.2018Breit und leicht und stark – unter den aktuellen MTB-Laufrädern mit Boost-Standard gibt es echte Perlen. Im Test: sechs Carbon- und acht Aluminium-Laufradsätze zwischen 491 und ...

  • DT Swiss F535 ONE: Neue Enduro-MTB-Gabel und Dämpfer
    Ausprobiert: Erste Enduro-Federgabel von DT Swiss

    03.07.2018Bis vor einem Jahr zeigte DT Swiss zumindest im Cross-Country-Bereich noch Flagge bei den Federgabeln. Der übrige Suspension-Markt lag hingegen brach. Jetzt bringt DT erstmals ...

  • Zipp 3Zero Moto – Carbon-Laufräder für Enduro-Biker
    Neu für MTBs: Zipp bringt Carbon-Felge ohne Hohlkammer

    08.04.2019Bisher hat Zipp ausschließlich Komponenten und Laufräder für Rennradfahrer produziert. Jetzt wollen die US-Amerikaner mit Zipp Carbon-Laufrädern auch auf dem MTB-Trail beweisen, ...

  • Neuheiten 2019: DT Swiss EXP
    DT Swiss EXP: neuer Zahnscheibenfreilauf

    05.05.2019Mit dem EXP-Freilauf läutet DT Swiss eine neue Generation von Zahnscheibenfreiläufen ein. BIKE konnte die neuen Naben bereits fahren.

  • Eurobike 2019: Hope HB.130
    Hope HB.130: Carbon-Trailbike „made in England“

    27.09.2019Mit dem HB.130 baut Hope für 2020 erstmals ein Trailbike. Das Besondere daran: der Carbon-Hauptrahmen sowie der gefräste Alu-Hinterbau des 29ers werden in England gefertigt.

  • Carbon Laufräder aus Amerika: E-Thirteen XCX Race Carbon
    E-Thirteen: Leichte Carbonlaufräder für Racer

    10.12.2019Carbon-Laufradsätze gibt es von fast allen namhaften Herstellern. E-Thirteen zieht jetzt nach und will mit dem nur 1350-Gramm-Laufradsatz XCX Race Carbon vor allem Rennfahrer ...

  • DT Swiss 232: Federgabel, Dämpfer, Teleskopstütze
    DT Swiss bringt Neuheiten für Racer

    23.01.2020DT Swiss präsentiert mit der 232-One-Plattform neben einem komplett neu entwickelten Fahrwerk auch eine leichte Teleskop-Sattelstütze für Racer. BIKE konnte die neuen Produkte ...

  • Neuheiten 2020: Revel Bikes Carbon-Laufräder
    Die etwas anderen Carbon-Laufräder

    27.02.2020Mit der Fusion-Fiber-Technologie stellt Revel die herkömmliche Carbon-Fertigung in Frage. Die neuen RW30-Laufräder sollen mit top Fahreigenschaften und Haltbarkeit überzeugen – ...

  • DT Swiss 240: Update der Klassiker-Nabe
    DT Swiss 240: Wie verbessert man einen Naben-Klassiker?

    30.04.2020DT Swiss lässt nach dem Update der 180er-Nabe auch der 240 eine Rundumerneuerung zukommen. Stabiler, steifer und leichter soll die neueste DT Swiss-Generation des Naben-Klassikers ...

  • Praxis- und Labortest 2020: MTB-Laufräder
    12 MTB-Laufräder aus Carbon und Alu im BIKE-Test

    15.07.2020Dauerlauf, Crash-Test und Freilauffolter – zwölf MTB-Laufräder von Cross Country bis Enduro mussten beweisen, ob sie dauerhaft Freude machen und ob Carbon auch hier Alu den Rang ...

  • Greg Herbold’s 1990er Koga Miyata Ridge Runner
    Worldcup-Bike aus Wasserrohren

    02.08.2020Waren Downhiller früher mutig, oder bekloppt? Das 1990er Worldcup-Bike von Greg "H-Ball" Herbold wirft diese Frage unweigerlich auf. Wir sind mit dem Hardcore-Boliden aus ...

  • Merida Ninety-Six Carbon 3500

    31.08.2008Das “Ninety-Six 3500” besticht durch sein außergewöhnliches Chassis und ist prädestiniert für den Kampf gegen die Uhr. Kompromisslos schnell, mit wenig Komfort.

  • Neue Bikes 2017: Unno & ARBR
    Custom statt Stangenware: Alter Trend im neuen Gewand

    01.12.20162017 wollen zwei neue Carbon-Bike-Hersteller die Mountainbike-Welt revolutionieren. Unno-Bikes aus Spanien und die Engländer von ARBR – beide abseits des Mainstreams.

  • Transalpes C1: Premiere in Carbon
    Carbon-Bike von Transalpes auf Kickstarter

    10.10.2017Seit nunmehr 15 Jahren baut die Schweizer Edelschmiede Transalpes schon Mountainbikes. Jetzt ist ihr erstes Bike in Carbon auf Kickstarter. Das C1: 150 Millimeter Federweg, 650B+ ...

  • Ghost Riot 2021: drei neue Fully Plattformen
    Ghost Riot: Neue Fullys aus Waldsassen

    26.12.2020Ghost präsentiert für 2021 eine neue Fully-Plattform. Unter dem Namen Riot zeigen die Oberpfälzer neue Bikes in drei Federwegsklassen – vom Trailbike bis zum Enduro.

  • Liv Intrigue 29
    Liv Intrigue: Weniger Federweg, größere Laufräder

    07.08.2020Von der All Mountain in die Trailbike-Klasse: Mit dem Intrigue 29 bringt Liv ein neues Frauen-Bike für die Saison 2021 und geht mit dem Alu-29er neue Wege.

  • Santa Cruz Tallboy 2020
    Vollgas-Trailbike aus Kalifornien

    20.08.2019Aggressive Trailbikes spalten die Bikeszene. Braucht man ein Bike mit 120 Millimetern Federweg und einer Enduro-Geometrie? Santa Cruz jedenfalls geht mit dem neuen Tallboy für ...

  • Dauertest: Laufräder A-Class

    02.11.2011Die Laufräder bewiesen auf endlosen Trails und einer Alpenüberquerung, was sie können und zeigten dabei keine Schwächen.

  • Hardtails für 1000 Euro

    01.06.2004Hardtails sind echte Überlebenskünstler. Trotz „Fully-Mania“ halten sie sich seit Jahren hartnäckig im Markt. Die 18 Modelle unserer 1000-Euro-Klasse zeigen Ihnen, warum.