Manitou Mastodon Fatbike Federgabel Manitou Mastodon Fatbike Federgabel

BIKE Festival 2017: Manitou Mastodon & Sun Ringlé Düroc

Dickes Ding: Fatbike-Gabel Manitou Mastodon

Stefan Loibl am 29.04.2017

Am BIKE Festival-Stand von Manitou gibt's zwei neue Federgabeln: die Fatbike-Gabel Mastodon und die 29-Zoll-Version der Dorado. Sun Ringlé legt Mittelklasse-Laufräder aus Alu mit breiten Felgen nach.

Zwei neue Federgabel konnte man am Stand von Hayes bestaunen. Zum einen die 29-Zoll-Version der Downhill-Federgabel Dorado, zum anderen die neue Fatbike-Federgabel Manitou Mastodon. Die Fatbike-Forke soll der Rock Shox Bluto Konkurrenz machen. 34 Millimeter dicke Standrohre und eine massive Brücke sollen für viel Verdrehsteifigkeit sorgen. Da Fatbikes oft bei Winter- und Extremrennen zum Einsatz kommen, hat Manitou beim Öl in der Gabel und den Dichtungen darauf geachtet, dass das Dickerchen von -15 Grad bis +25 Grad Celsius tadellos funktioniert. Die Fatbike-Federung wird es in 26 und 27,5 Zoll geben und in zwei Breiten. Eine "Standard"-Version für Reifen unter 4,8 Zoll und die breite Version für 4,8 Zoll Pneus und breitere Schlappen. Die Mastodon gibt maximal 150 Millimeter Federweg frei und soll 2200 Gramm auf die Waage bringen. Das „Pro“-Modell der Mastodon soll 899 Euro kosten, die Einstiegsgabel „Comp“ 580 Euro. 

Manitou Mastodon

Fatbike-Federgabeln sind rar: Die Manitou Mastodon soll der Rock Shox Bluto Konkurrenz machen.

Manitou Mastodon Fatbike Federgabel

Manitou Mastodon Fatbike Federgabel

Die Mastodon in einem E-Fatbike-Fully von Maxx.

Sun Ringlé Düroc 30 und 35

In der Düroc-Laufradserie schiebt Sun Ringlé zwei neue Modelle nach. Neben den existierenden 40- und 50-Millimeter-Rundlingen wird es nun auch 30 mm und 35 mm (Außenbreite) geben. Die Aluminium-Laufräder sind vor allem für Plus-Bikes interessant. Die Düroc kann man auf jeden Achsstandard umrüsten, im Lieferumfang des Hinterrads sind Shimano- und XD-Freilauf dabei. Das Düroc 30 hat eine Felgenmaulweite von 27 mm und bringt als Set 1790 Gramm (27,5 Zoll) bzw. 1840 Gramm (29 Zoll) auf die Waage. Die Preise von Düroc 30 und 35 sind identisch. Ein Vorderrad liegt bei fairen 244 Euro, ein Hinterrad bei 366 Euro.

Sun Ringlé Düroc 30 Laufräder

Mittelklasse-Laufräder von Sun Ringlé: die Alu-Rundlinge Düroc.

Sun Ringlé Düroc 30 Laufräder

Das Vorderrad des Düroc 30.

Sun Ringlé Düroc 30 Laufräder

Das Hinterrad des Düroc 35 – selbstverständlich tubeless ready.

Stefan Loibl am 29.04.2017
    Anzeige
  • Branchen News
    Anzeige
  • Das könnte Sie auch interessieren