Whoops und Dust: zwei neue Brillen von Julbo Whoops und Dust: zwei neue Brillen von Julbo Whoops und Dust: zwei neue Brillen von Julbo

Whoops und Dust: zwei neue Brillen von Julbo

  • Stefan Frey
 • Publiziert vor 10 Jahren

Mit den beiden brandneuen Modellen Whoops und Dust sorgt der französische Sportbrillen Hersteller Julbo für Durchblick auf staubigen Bike-Trails.


Halbrahmen Brille für Speed-Junkies

Julbo Julbo Dust: perfekter Schutz für Speed-Junkies

Das neueste Modell aus der Speed-Serie hört auf den Namen Dust. Die breite seitliche Abdeckung soll direkte Sonnenstrahlen, Staub und Zugluft von den Augen fernhalten. Dank der Halbrahmen-Konstruktion soll trotzdem eine ausreichende Belüftung sichergestellt werden. Gummierte Nasenpads und biegsame, gummierte Bügelenden halten die Brille auch in steilen, rasanten Downhills an Ort und Stelle. Die Dust gibt es wahlweise mit Spectron 3+ Gläsern, bei denen eine zusätzliche Verspiegelung mehr Sonnenlicht reflektiert, oder mir selbsttönenden Zebra-Gläsern. Insgesamt stehen sechs verschiedene Rahmenfarben zur Auswahl.


Preis: ab 74,90 Euro; 129,90 (Zebra-Glas)


Durchblick für keine Gesichter

Julbo Julbo Whoops: Durchblick für kleinere Gesichter

Bikerinnen und Biker mit schmalen Gesichtern fällt die Brillenwahl oft schwer. Mit der Whoops will Julbo Abhilfe schaffen. Das Vollrahmen Modell schützt besonders gut vor Zugluft, Fremdkörpern und Sonneneinstrahlung. Trotz des schmalen Schnitts soll die Whoops dank großer Gläser für ein großzügiges Sichtfeld sorgen. Im Angebot finden sich gleich acht verschiedene Rahmenfarben und vier verschiedene Glasvarianten: Spectron 3, Spectron 4, Zebra und Cameleon.


Preis: ab 54,90 Euro; 99,90 Euro (Zebra-Glas)

Detaillierte Infos finden Sie auf www.julbo-eyewear.com

Mehr zum Thema Bike-Brillen lesen Sie im BIKE Brillentest: http://www.bike-magazin.de/test_technik/bike_wissen/brillen-test/a8527.html

Themen: BikebrilleBrilleDustJulboSportbrilleWhoops

  • 0,99 €
    Brillentest
  • 0,99 €
    Bike-Brillen

Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Adidas Evil Eye Pro S

    04.05.2006Bike-Brillen sind oft nicht mehr als ein notwendiges Übel. Bei Adidas hat man lange an der Evil Eye Pro S gefeilt.

  • Test Bike-Brillen von 75 bis 230 Euro
    Kontrastverstärker: 18 Brillen im Labor- und Praxistest

    10.04.2019Besser sehen auf dem Trail versprechen die Hersteller dank kontrastverstärkender Sportbrillen. Mit welchem dieser 18 Modelle zwischen 75 und 230 Euro Sie den besten Durchblick ...

  • Uvex Variotronic Bike-Brille
    Uvex überrascht mit revolutionärer Variotronic-Scheibe

    25.06.2015Uvex will mit der neuen Variotronic den größten Makel selbsttönender MTB-Scheiben ausgemerzt haben. Die Brillengläser sollen sich dank LCD-Technologie blitzschnell an die ...

  • Adventskalender 2019
    DiKo - Bifokale Sportbrille PHO

    06.12.2019DiKo verlost in diesem Fenster 4 bifokale Sportbrillen PHO mit photochromen Gläsern im Gesamtwert von 516 Euro.

  • Test: Uvex Variotronic FF
    Wie gut ist die elektronisch getönte Uvex-Brille?

    14.02.2017Eine elektronisch getönte Brille? Klingt futuristisch. Mit der Variotronic ff will Uvex sorgenfreies Biken bei wechselnden Lichtverhältnissen ermöglichen. Funktioniert die ...

  • Oakley M2 Frame: Klassiker in neuem Design

    17.03.2014Oakley überarbeitet seinen Dauerbrenner M Frame. Die M2 Frame tritt damit die Nachfolge einer der wohl beliebtesten Sportbrillen auf dem Markt an.

  • Einzeltest 2021: Brille Julbo Quickshift MTB
    Schutzscheibe: Julbo Quickshift Brille im Test

    26.08.2021Die Quickshift der französischen Marke besitzt alle nötigen Features und einen angenehmen Tragekomfort.

  • Dauertest: Brille Gloryfy G4

    01.03.2012Extrem robuste Brille für extrem unvorsichtige Biker. Das muss einem dann den Preis wert sein.

  • Einzeltest: Brille Uvex SGL 202 Vario

    04.05.2012Mit nur 23 Gramm schwebt die SGL förmlich auf der Nase.