Francesco Wiedemann unterstützt mit seinem Rekordversuch ein Charity-Projekt in Afrika. Francesco Wiedemann unterstützt mit seinem Rekordversuch ein Charity-Projekt in Afrika.
News allgemein

Wheelie-Rekordversuch für einen guten Zweck

Sebastian Brust am 23.09.2011

Francesco Wiedemann will es weiter bringen als alle anderen - auf dem Hinterrad. Am 9. Oktober startet er einen Rekordversuch in der Disziplin "längster Bike Wheelie in einer Stunde".

Der Münchner Francesco Wiedemann will den aktuellen Guinness-Weltrekord von Aaron Stannage brechen, indem er innerhalb von einer Stunde mehr als 13,16 Kilometer im Wheelie zurücklegt, mit einem herkömmlichen Mountainbike.

Der Plan für den Rekord ist wie folgt:

Im Rahmen des "München Marathon" am 9. Oktober wird Francesco auf einem Nebenschauplatz zum Rekordversuch antreten. Anschließend wird es eine "Ehrenrunde" im Olympiastadion geben. Eine Besonderheit ist, dass der Rekordversuch mit einem Charity Projekt verbunden wird. Pro gefahrenen Wheelie-Kilometer spenden private Spender und mehrere Firmen einen im Vorhinein festgelegten Betrag. Das Geld wird an das Projekt "Bicycling Empowerment Network Namibia (BEN)" weitergegeben. Diese Organisation baut von den Spenden dann Fahrradanhänger, die speziell für den Krankentransport in Namibia konstruiert sind. So kann in Zukunft der Transport von entlegenen Dörfern bis zum Krankenhaus in kürzerer Zeit zurückgelegt werden.

Weitere Infos zum Projekt BEN ->

Sebastian Brust am 23.09.2011