Vienna Air King 2012: Pilgrim gewinnt vor Reynolds und Lacondeguy Vienna Air King 2012: Pilgrim gewinnt vor Reynolds und Lacondeguy Vienna Air King 2012: Pilgrim gewinnt vor Reynolds und Lacondeguy

Vienna Air King 2012: Pilgrim gewinnt vor Reynolds und Lacondeguy

  • Sebastian Brust
 • Publiziert vor 9 Jahren

He did it again: Sam Pilgrim hat zum dritten Mal in Folge den Vienna Air King gewonnen. Hattrick! Er teilt sich das Podium mit Landsmann Sam Reynolds und dem Katalanen Andreu Lacondeguy. Bester Deutscher wurde Amir Kabbani auf Rang sieben.

Die Freeride Mountainbike (FMB) World Tour hat begonnen: mit dem Vienna Air King ist die Saison 2012 ganz offiziell eröffnet. Die Fans sahen ein nie da gewesenes Trick-Niveau, die Erwartungen an die Teilnehmer der Tour sind weiter gestiegen.

Etwa 100.000 Zuschauer verfolgten den diesjährigen Vienna Air King auf dem Wiener Rathausplatz - trotz der unsicheren Witterungsbedingungen. Im großartigen Finale des internationalen Dirt-Jump-Spektakels sicherte sich Sam Pilgrim den Sieg und zeigte den begeisterten Massen einmal mehr, dass er im Moment das Maß aller Dinge im Mountainbike Freestyle Sport ist. Die Sprünge seines ersten Laufs, die ihm der ihm den verdienten Sieg einbrachten: Backflip Table, gefolgt von einem Backflip No Hand, 360 Tailwhip und zur Krönung einen 720er.

Ale Di Lullo Der spätere Sieger Sam Pilgrim am zweiten Sprung.

Auf Rang zwei landete Sam Reynolds, auf dem dritten Platz der Spanier Andreu Lacondeguy. Auf vier: der gerade 20-jährige Pole Szymon Godziek. Über eine Wildcard für den Red Bull Berg Line in Winterberg am 19. Mai freut sich der Schwede Linus Sjöholm, der als fünfter Wien verlässt und gleichzeitig der bestplatzierte nicht für das Gold Event der FMB World Tour geladene Fahrer ist. Ebenfalls unter den Top-Ten: der deutsche Amir Kabbani auf sieben.

Ale Di Lullo Sam Reynolds auf dem Weg zum zweiten Platz. Großes Kino vor dem Wiener Burgtheater.

Best-Trick König wurde der Franzose Antoine Bizet und heimste mit einem fantastischen Backflip No Hand beim ersten Step Down während seines Finallaufs, der gleichzeitig als Best Trick gewertet wurde, 1000 Euro Preisgeld extra ein.

Ale Di Lullo Andreu Lacondeguy aus Spanien ist bekennender Big-Airtime-Liebhaber.

Pechvogel des Wochenendes war Martin Söderström. Nach dem gerade veröffentlichten Clip seiner Saisonvorbereitungen erwartete man geradezu einen Podiumsplatz von ihm. Leider stürzte die Schwedische Trickmaschine während des Trainings. Zum Glück kam er mit einer leichten Gehirnerschütterung und einer genähten Platzwunde davon und wird sicherlich beim nächsten Tourstop in der Schweiz wieder mit dabei sein.

Weitere Informationen gibt's auf der offiziellen Homepage des Vienna Air King: www.vienna-air-king.at oder bei Facebook: https://www.facebook.com/viennaairking

Bartek Wolinski Freut sich über die Wildcard für den Berg Line im deutschen Winterberg am 19. Mai: Linus Sjöholm aus Schweden.

Themen: Air KingDirtFreerideVienna


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • FREERIDE baut Bikepark-Trail gemeinsam mit Internet-Usern

    02.06.2014Schwarmintelligenz: Gemeinsam mit den Internet-Usern will das FREERIDE Magazin einen Bikeparktrail mit Stunts bauen. Was macht am meisten Spaß?

  • Red Bull Joyride 2015 in Whistler/Kanada
    Brett Rheeder gegen Brandon Semenuk?

    18.08.2015Beim Red Bull Joyride in Whistler, Kanada, kommen die besten Slopestyler der Welt zusammen und kämpfen um den – neben der Rampage – prestigeträchtigsten Titel im ...

  • Audi Nines 2018 im Hunsrück
    Audi Nines: Ultimative Freeride-Session in Deutschland

    24.08.2018Kein Mediendruck, keine Fernsehübertragung. Beim Audi Nines kann die Crème de la Crème des Freeridens zeigen, was sie wirklich kann. Dieses Jahr findet das Event in Birkenfeld im ...

  • Video-Tipp: White Style in Leogang

    23.11.2011Am 27. Januar 2012 startet die sechste Auflage des White Style – das Winter-Event der Mountainbike-Freeride-Szene. Auf einem spektakulären Kurs aus Holz und Schnee stürzen sich ...

  • Suzuki Nine Knights 2017: Vorschau
    Fette Sprünge am Reschenpass

    07.09.2017Schwierige Tricks, weite Sprünge und ein Contest für Zuschauer: Beim Suzuki Nine Knights 2017 am Reschenpass trifft sich die Slopestyle- und Freeride-Elite zu einer einwöchigen ...

  • Red Bull Rampage 2019 – Bericht & Videos
    Klappe die Dritte für Brandon Semenuk

    30.10.2019Jahr zwei für die Rampage auf demselben Berg im Zion National Park: Rheeder und Semenuk glänzten mit ausgefeilten Tricks, Fairclough sorgte mit einem Backflip über sein Canyon Gap ...

  • Porträt Vali Höll
    Vali Höll: Der Freeride-Star von morgen?

    15.04.2016Bis zur Downhill-WM 2022 sind es noch sechs Jahre, doch einige Medien verkündeten bereits die Siegerin: Vali Höll. Die 14-Jährige selbst juckt das herzlich wenig. Sie versägt ...

  • Portrait: Profi-Bikerin Steffi Marth
    Multitalent Steffi Marth springt Grafton Road Gap

    03.03.2016Steffi Marth gilt als beste deutsche Racerin. Doch das interessiert kaum. Steffi ist hübsch – das zählt! Nun ist Deutschlands Gravity-Queen das legendäre Grafton Road Gap in Utah ...

  • Neu: FREERIDE App für Apple iOS, Android und Kindle

    17.03.2014Die FREERIDE App gibt's im iTunes-Store und ab sofort auch für Google Android und Amazon Kindle!