Zum Ende des Rennens in Andorra ging Kerschbaumer ganz souverän zur Attacke über. Schurter hatte das Nachsehen. In Mont Sainte-Anne wird der Schweizer den Spieß aber wieder umdrehen.

zum Artikel