Nina Hoffmann war mit Platz fünf zufrieden, obwohl für sie im Moment sogar noch mehr drin gewesen wäre. Trotzdem: Ein Platz auf dem Podium war es – nach dem Crash in der Qualifikation ein gutes Ergebnis, wie sie auf Instagram durchscheinen ließ.

zum Artikel