Loic Bruni im Vollgas-Modus. Der Weltmeister nahm zwar dem ohnehin schon flotten Laurie Greenland noch ein paar Sekunden ab. Amaury Pierron war am Ende aber trotzdem noch schneller.

zum Artikel