Die Athertons wechseln zu Trek Die Athertons wechseln zu Trek Die Athertons wechseln zu Trek

Teamwechsel bei der schnellsten Downhill-Familie der Welt

Die Athertons wechseln zu Trek

  • Adrian Kaether
 • Publiziert vor 6 Jahren

Nach Commencal und GT wechseln die Athertons für die kommende Saison zusammen mit Taylor Vernon zu Trek. Aber können die Athertons mit dem Session überhaupt noch schneller werden?

Auf zwei Rädern sind sie ohne Zweifel die schnellste Familie der Welt. Zumindest wenn es bergab geht. Die Athertons dominieren die Mountainbike-Disziplinen im Gravity-Sektor seit Jahren. Wie vergangene Woche bekannt wurde, wechseln sie für 2016, nach langer Kooperation mit GT, das Team. Der älteste, Dan Atherton, hat sich mittlerweile auf Endurorennen konzentriert und mischt dort auch häufiger in den Top 10 mit. Daneben ist er aber auch Spiritus Rector für viele Nachwuchsathleten aus dem Atherton Racing Team und wird sowohl für seine Trailbaukunst, die er zum Beispiel bei der Red Bull Hardline einsetzt, als auch für seine Arbeitseinstellung und Management-Talente geschätzt.

Die Siege im Downhill-Worldcup einzufahren überlässt er dagegen seinem kleinen Bruder Gee, der neben zahlreichen Worldcup-Podien und -Siegen auch schon zwei WM-Titel in der Tasche hat. Doch nicht nur im Racing ist Gee erfolgreich. Seine Qualitäten als Freerider hat er mit einem zweiten Platz bei der Red Bull Rampage 2010 unter Beweis gestellt.

Rutger Pauw Rachel Atherton inspiziert schon mal ihr neues Trek Session.

Am erfolgreichsten war in der vergangenen Saison allerdings die Jüngste in der Familie. Rachel Atherton war dieses Jahr nicht zu stoppen. Sechs von sieben Downhill-Worldcup konnte sie für sich entscheiden, fuhr in manchen Rennen Abstände von teilweise bis zu zehn Sekunden auf die Konkurrenz heraus und setzte der perfekten Saison mit dem Weltmeistertitel Anfang September in Andorra die Krone auf.

"The Athertons" jetzt also im "Trek Factory Racing Team"

Das Trek Session gilt schon seit Jahren als eines der schnellsten, aber auch eines der teuersten Bikes im Downhill. Mit den Athertons im Racing-Team für 2016 will Trek nicht nur weitere Siege für die Marke einfahren, sondern auch von der enormen Erfahrung der Athertons profitieren, um das Bike noch weiter zu verbessern. Neben den Athertons selbst wechselt auch Taylor Vernon aus dem Atherton Racing Team zu Trek. Gee Atherton sieht die Bike-Entwicklung neben dem professionellen und finanzstarken Rennteam als große Chance. "In der Vergangenheit hat Trek gezeigt, wie empfänglich sie für das Feedback ihrer Fahrer zu ihren Bikes sind. Wir wollen den Bikes jetzt unseren eigenen Stempel aufdrücken" heißt es in der Pressemitteilung.

Nach Commencal und GT ist Trek das dritte große Hersteller, mit dem die Athertons kooperieren. Wir sind gespannt, wie sich die Athertons mit dem neuen Sponsor im Rücken schlagen werden. Kann Rachel überhaupt noch schneller werden? Wird Gee 2016 wieder zu seiner dominanten Form von 2014 zurückkehren können?

Rutger Pauw Dan, Taylor Vernon, Gee und Rachel (v. l. n. r.). Dazwischen: Trek Session.

Themen: AthertonDownhillEnduro World SeriesGTTrekWorld Cup


Lesen Sie das BIKE Magazin. Einfach digital in der BIKE-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag
Anzeige
  • Test 2016 Kinder-Bikes: Trek Fuel Ex Jr
    Trek Fuel Ex Jr – Kidsbike im Test

    07.09.2016Mit dem Fuel EX Junior können Eltern zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Ein großes Bike für den Junior und den Komfort von 26-Zoll-Laufrädern.

  • Video: EWS 2015 Season Review
    Die Highlights der Enduro World Series 2015

    14.12.2015Die Veranstalter der Enduro World Series lassen in diesem knapp 23 Minuten langen Video die komplette Saison 2015 Revue passieren. Und geben einen Ausblick auf das, was 2016 kommt.

  • Neu: E-Thirteen Reifen 2018
    E-Thirteen überarbeitet TRS-Enduro-Reifen

    09.01.2018E-Thirteen wertet den TRS-Enduro-Reifen mit mehr Stabilität sowie Pannenschutz auf und ergänzt mit dem LG1 eine nochmals verstärkte Downhill-Version. Hier die wichtigsten ...

  • Freerider unter sich beim Out of Bounds
    Out of Bounds Weekend 2009 – besser als je zuvor

    21.07.2009Der Brite Sam Pilgrim dominiert den 26TRIX, Boris Tetzlaff ist neuer Österreichischer DH-Meister und Europameister Nick Beer gewinnt den iXS DH Cup.

  • Test 2021: Trek E-Caliber
    Leistungsstark: Trek E-Caliber

    04.07.2021Immer speziellere Geräte für immer spitzere Zielgruppen – so entsteht manch eigenwilliges Konzept. Das Trek E-Caliber gehört zweifelsohne dazu.

  • Deutsche Meisterschaft Downhill 2015 in Todtnau
    Johannes Fischbach ist Deutscher DH-Meister

    29.06.2015Bei der Deutschen Meisterschaft im Downhill ging es hoch her. Platzregen brachte den Seeding Run durcheinander, nur vier Hundertstel entschieden im Rennen der Männer über den ...

  • Top-All Mountains in 29 Zoll im Test
    Test 2015: Vier Top 29er All Mountains

    20.11.201429 Zoll-Laufräder lassen sich mit viel Federweg und Tourentauglichkeit verheiraten. Das zeigt der 2015er-Test von Trek Remedy, Cube Stereo, Rocky Mountain Instinct und Yeti SB 95 ...

  • Downhill Worldcup #6 in Mont-Sainte-Anne: Rennbericht
    Danny Hart holt Worldcup Sieg Nr. 2

    08.08.2016Lange haben wir auf einen Worldcup-Sieg von Danny Hart gewartet. Nun scheint er nach seinem Sieg in Lenzerheide den Dreh raus zu haben. Bei den Damen ist und bleibt Rachel ...

  • Neuheiten im Fahrbericht: Trek Remedy Carbon im ersten Check

    14.06.2014Nur eine Hand voll Journalisten durften bei der Trek-Präsentation in Brevard, North Carolina schon ihren Hintern auf die Trek-Neuentwicklung setzen. Wir haben eine Runde mit dem ...